Energiekosten drastisch senken

Kommunales Energiemanagement muss deutlich verbessert werden

(PresseBox) (Kassel/Berlin, ) Die Deutsche Energie-Agentur GmbH (dena) sieht gute Chancen für einen deutlichen Innovationsschub in der kommunalen Energieversorgung. Das ist das Fazit der dena am Ende des Kongresses "Energie-Contracting und Energieausweise - Energieeffizienz in kommunalen Liegenschaften", den sie heute in Kassel zusammen mit den kommunalen Spitzenverbänden veranstaltete.

Die neue Bundesregierung will laut Koalitionsvertrag Contracting verstärkt zur Verbesserung der energetischen Qualität ihrer eigenen Liegenschaften einsetzen. Seit 2003 hat die dena 38 große Bundesliegenschaften in ein Ausschreibungsverfahren gebracht. Bei erfolgreicher Umsetzung können damit Energiekosten von ca. 3,1 Mio. Euro jährlich eingespart werden. Handlungsbedarf besteht aber nicht nur in den Bundesliegenschaften, auch in den Kommunen bleiben viele Einsparpotenziale in der Energieversorgung ungenutzt. Dabei verursacht die Energieversorgung in kommunalen Liegenschaften jedes Jahr Kosten von über 2 Mrd. Euro. Steigende Energiepreise und eine angespannte Haushaltslage verstärken das Problem.

"Städte, Gemeinden und Landkreise könnten ihre Haushaltsetats um bis zu 600 Millionen Euro jährlich entlasten, wenn sie die vorhandenen Möglichkeiten zur Energieeinsparung in kommunalen Liegenschaften ausschöpfen würden", sagte Felicitas Kraus, dena-Bereichsleiterin Energieeffizienz im Gebäudebereich. "Es gibt viele Maßnahmen, um die wirtschaftlichen Einsparpotenziale in öffentlichen Liegenschaften zu nutzen, Energie-Contracting ermöglicht Energieeinsparung ohne zusätzliche Investitionen aus dem Haushalt. Einige Kommunen haben bereits positive Erfahrungen mit Contracting gemacht. Viele aber halten sich noch zurück, weil die Einsparpotenziale häufig unterschätzt oder nicht erkannt werden".

Um den Einstig in das Contracting zu erleichtern, unterstützt die dena Kommunen mit der "Contracting-Offensive für öffentliche Liegenschaften". Die Offensive informiert ausführlich über Contracting- mit Publikationen, Veranstaltungen und einer Internet-Plattform. Geholfen wird hier auch bei der Vorbereitung und Durchführung eigener Ausschreibungen.

Energie-Contracting erschließt wirtschaftliche Einsparpotenziale durch Effizienzinvestitionen in technische Anlagen. Dabei garantiert ein spezialisiertes Energiedienstleistungsunternehmen einem Gebäudeeigentümer per Vertrag, die Energiekosten um einen bestimmten Prozentsatz zu senken oder Energie zu einem günstigeren Preis zu liefern. "Nicht nur die steigenden Energiepreise, auch der Energieausweis wird für stärkere Anreize zur energetischen Effizienzsteigerung in kommunalen Liegenschaften sorgen", so Kraus weiter.

Die EU-Richtlinie "Gesamtenergieeffizienz von Gebäuden" sieht ab 2006 die Einführung von Energiepässen für bestehende Gebäude vor. Das gilt nicht nur für Wohnimmobilien, sondern auch für Büro- und Dienstleistungsgebäude. Öffentliche Gebäude mit großem Publikumsverkehr und einer Nutzfläche über 1000 qm müssen dann den Energiepass an gut sichtbaren Stellen aushängen. Die öffentliche Hand soll damit eine Vorbildfunktion zur Steigerung der Gebäudeenergieeffizienz in Deutschland einnehmen.

Mehr Informationen unter www.contractingoffensive.de und www.gebaeudeenergiepass.de .

Deutsche Energie-Agentur GmbH (dena)

Die Deutsche Energie-Agentur GmbH (dena) mit Sitz in Berlin ist das Kompetenzzentrum und die Informationsplattform in Sachen Energieeffizienz. Sie entwickelt, initiiert und koordiniert Projekte, Programme und Kampagnen, die die Energieeffizienz in Deutschland vorantreiben. Ziel ist es, Energie rationell und umweltschonend zu verwenden, die Nutzung regenerativer Energiequellen auszubauen sowie innovative Technologien und Dienstleistungen zu forcieren. Dieser Markt soll mittelfristig unabhängiger von staatlicher Förderung werden. Deshalb arbeitet die dena eng mit Unternehmen, Verbänden und der Politik zusammen, um durch intelligente Kooperationen die Märkte für Energieeffizienz und erneuerbare Energien zu erschließen.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.