Deutsche Bank und Deutsche Post schließen Postbank-Transaktion ab

(PresseBox) (Frankfurt am Main, ) Die Deutsche Bank AG (XETRA: DBKGN.DE/ NYSE:DB) und die Deutsche Post AG geben bekannt, dass sie die am 14. Januar 2009 vereinbarte Transaktion hinsichtlich des Erwerbs von Aktien an der Deutsche Postbank AG heute abgeschlossen haben.

Die Übernahme der 50 Mio. Postbank-Aktien (rund 22,9%) durch die Deutsche Bank erfolgt mit Eintragung der Sachkapitalerhöhung von 50 Mio. Deutsche Bank Aktien zugunsten der Deutschen Post in das Handelsregister. Mit der Eintragung der Kapitalerhöhung wird die Deutsche Post mit rund 8 Prozent an der Deutschen Bank beteiligt sein.

Mit dem Abschluss der Transaktion hat die Deutsche Bank eine Pflichtumtauschanleihe der Deutschen Post gezeichnet, die nach Ablauf von drei Jahren inklusive der aufgelaufenen Zinsen grundsätzlich vollständig in 60 Mio. Aktien, oder 27,4 Prozent, der Postbank getauscht wird.

Aktuell hält die Deutsche Bank bereits 4.700.001 Postbank-Aktien (rund 2,1%). Mit Übernahme der 22,9%igen Beteiligung wird die Deutsche Bank eine Sperrminorität von 25% + 1 Aktie an der Postbank halten.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.