Lokschau "Adler, Rocket & Co." im DB Museum Nürnberg

Neun Pionierlokomotiven aus sechs Ländern zeigen die Anfänge der Eisenbahn in Europa / Ausstellung vom 6. August bis 31. Oktober 2010

(PresseBox) (Berlin/Nürnberg, ) Verpackt in 19 Kisten kam vor 175 Jahren der Adler aus Newcastle in Nürnberg an. Am 7. Dezember 1835 fuhr er als erste Dampflokomotive in Deutschland von Nürnberg nach Fürth. Zusammen mit acht Weggefährten aus den Anfangsjahren der Eisenbahn in Europa ist der Adler nun Teil der Fahrzeugschau "Adler, Rocket & Co.". Sie ist vom 6. August bis zum 31. Oktober 2010 im DB Museum Nürnberg zu sehen.

Ulrich Homburg, DB-Vorstand Personenverkehr: "Erstmals sind Europas älteste Dampfloks in einer Ausstellung zu sehen. Die Loks zeigen eindrucksvoll den Pioniergeist von Ingenieuren und Unternehmern. Sie waren Auslöser einer rasanten Entwicklung, die unser Leben maßgeblich geprägt hat."

Folgende Loks sind in der Fahrzeugschau vertreten:

Adler, Baujahr 1835, Deutschland: Der Adler bestritt am 7. Dezember 1835 die erste Fahrt einer Eisenbahn in Deutschland von Nürnberg nach Fürth.
Rocket, 1829, England: Die Rocket siegte im "Rennen von Rainhill" und setzte in der Eisenbahntechnik neue Maßstäbe für Dampflokomotiven.
Novelty, 1829, Schweden: Die Novelty galt als fortschrittlichste Dampflok ihrer Zeit. Auch sie nahm am "Rennen von Rainhill" teil.
Sans Pareil, 1829, England: Die Sans Pareil war ein Klassiker ihrer Zeit. Im "Rennen von Rainhill" unterlag sie dennoch der innovativen Rocket.
Beuth, 1844, Deutschland: August Borsig entwarf und baute mit der Beuth die erste komplett in Deutschland entstandene Dampflokomotive.
Licaon, 1851, Österreich: Die Licaon ist eine der ältesten Dampflokomotiven Österreichs und mit 86 Betriebsjahren ein Beispiel für Robustheit.
Saxonia, 1838, Deutschland: Das englische Modell, nachgebaut vom Industriepionier Schubert, pendelte bis 1845 zwischen Dresden und Leipzig.
Marc Seguin, 1829, Frankreich: Der französische Ingenieur Marc Seguin baute als einer der ersten eine Lok mit einem Kessel aus mehreren Heizrohren.
Gamle Ole, 1869, Dänemark: Als eine der ersten Dampfloks in Dänemark wurde die Gamle Ole 1869 für den Rangierbetrieb im Hafen Arhus angeschafft.

Bereits seit Anfang Juli zeigt die Sonderausstellung "Planet Eisenbahn" im DB Museum Nürnberg in globaler Perspektive, wie sich das System Schiene entwickelt und welche Zukunftsperspektiven es hat.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.