Konjunkturprogramme: Baumaßnahmen an 2.090 Bahnhöfen laufen planmäßig

(PresseBox) (Berlin, ) .
- Bereits 200 Projekte abgeschlossen
- Neues Internetportal zeigt Baufortschritte an den Bahnhöfen
- Dr. Grube: "Bundesmittel kommen bei den Kunden an"
- Dr. Ramsauer: "Jeder kann sehen, wo das Geld verbaut wird"

Die Konjunkturprogramme des Bundes zeigen erste Erfolge. Bis Ende 2011 fließen insgesamt 1,4 Milliarden Euro in die Eisenbahninfrastruktur in Deutschland. Davon profitiert nicht nur die Wirtschaft, sondern vor allem auch die Bahnkunden. Am besten sind die Effekte an den Bahnhöfen zu sehen, wo insgesamt 300 Millionen aus den Konjunkturprogrammen investiert werden. Geplant ist die Modernisierung von insgesamt 2090 Bahnhöfen, an rund 200 Bahnhöfen sind die Bauarbeiten bereits abgeschlossen. Alleine 2009 wurden bereits 62 Millionen Euro in die Modernisierung von Bahnhöfen investiert. Aktuell wird an mehr als 700 Bahnhöfen gebaut, nahezu alle Vorhaben sind ausgeschrieben. 1.700 Projekte sind beauftragt und stehen unmittelbar vor dem Baubeginn. So werden rund 600 Bahnsteige modernisiert, bei weit mehr als 200 Bahnhöfen wird in den Wetterschutz investiert und fast 300 Bahnhöfe bekommen eine bessere Beleuchtung auf dem Bahnsteig oder im Zugangsbereich. Außerdem wird in diesem Jahr die energetische Sanierung von 30 Bahnhofsgebäuden abgeschlossen. Bundesweit werden rund 1.500 Dynamische Schriftanzeiger (DSA) an 850 Stationen montiert.

Bei den bereits abgeschlossenen Baumaßnahmen an 200 Bahnhöfen lag der Fokus auf der schnellen und spürbaren Verbesserung des Service für die Bahnkunden. So wurden an 23 Bahnhöfen 160 Fahrzielanzeiger montiert. Vorwiegend kleinere und mittelgroße Bahnhöfe sind mit DSA-Geräten ausgestattet worden. Mit der neuen Technik, die über Mobilfunk gesteuert wird, bekommen Reisende am Bahnsteig aktuelle Informationen, wenn sich zum Beispiel ein Zug verspätet. Von 230 Wetterschutzhäusern wurden bereits 100 aufgestellt. An 25 von 31 Bahnhöfen wurde mit der Sanierung der Bahnhofsgebäude begonnen.

Neue Internetplattform informiert aktuell

Begleitend zu den Baumaßnahmen startet die Deutsche Bahn heute ein neues Informationsportal. Unter www.bahnhof.de/konjunkturprogramm gibt es im Internet umfangreiche Informationen zum Fortschritt aller Bauprojekte an Bahnhöfen aus den Konjunkturprogrammen des Bundes. Das Portal liefert auf 400 Seiten Daten und Fakten zu den einzelnen Stationen. Es wird monatlich aktualisiert. Mehr als 2.500 Bilder machen das Internetangebot komplett.

"Die Bundesmittel kommen bei unseren Kunden an. Mit dem neuen Internetportal wird der Baufortschritt an unseren Bahnhöfen transparent. Jeder kann im Internet nachvollziehen, dass hier unmittelbar in die Servicequalität investiert wird.", sagt der Vorstandsvorsitzende der Deutschen Bahn, Dr. Rüdiger Grube.

Bundesverkehrsminister Dr. Peter Ramsauer sagt: "Ein paar Mausklicks genügen - und schon können sich Bürgerinnen und Bürger im Internet ein Bild über die konkreten Baufortschritte an Bahnhöfen in ihrer Nähe machen. Sie erhalten umfangreiche Informationen über unsere bundesweiten Maßnahmen zur Modernisierung von mehr als 2.000 Stationen. Auf diese Weise wird sichtbar, wie wir die 300 Millionen Euro aus den Konjunkturpaketen für mehr Qualität einsetzen. Die Bundesregierung investiert in die energetische Sanierung der Empfangsgebäude, in ein besseres Informationsangebot für die Kunden, in barrierefreie Zugänge, in Wetterschutz und die Sicherheit der Bahnhöfe. Bei der Umsetzung der Maßnahmen liegen wir im Plan. Unser Bahnhofsprogramm wird die Attraktivität der Deutschen Bahn deutlich verbessern. Es belebt die Konjunktur, dabei schafft und sichert es Tausende von Arbeitsplätzen." Für das Bahnhofsprogramm stehen bis 2011 neben den 300 Millionen Euro aus Bundesmitteln weitere 25 Millionen Euro aus Eigenmitteln der Deutschen Bahn zur Verfügung.

Details zum Internet-Auftritt

Der neue Internetauftritt gliedert sich in fünf Menüpunkte. Unter "Ziele & Maßnahmen" werden die mit dem Bund vereinbarten Arbeitspakete der Konjunkturprogramme genau vorgestellt. Im Abschnitt "Umsetzung Aktuell" gibt es eine Übersicht der Bauarbeiten in allen Bundesländern - diese Liste wird monatlich aktualisiert. So wird beispielsweise in Nordrhein-Westfalen derzeit an 146, in Bayern an 98 und in Baden-Württemberg an 90 Stationen gebaut (April 2010).

49 Leuchtturm-Projekte

In der Rubrik "Ausgewählte Projekte" werden 49 Bauprojekte aus den Bundesländern vorgestellt. Herausragende Maßnahmen sind zum Beispiel die Sanierung des Hallendachs im Wiesbadener Hauptbahnhof sowie die energetische Sanierung in den Bahnhöfen Dresden, Greifswald, Konstanz, Rosenheim und Solingen. An diesen und weiteren Stationen wird künftig Energie eingespart. So erfüllt beispielsweise der Bahnhof Rosenheim nach der Sanierung bereits die strengen energetischen Anforderungen der Energie-Einsparverordnung (EnEV), die nach heutiger Planung der Bundesregierung erst vom Jahr 2012 an gelten sollen. Die Reduzierung des Kohlendioxid-Ausstoßes entspricht dem jährlichen Ausstoß von 72 Einfamilienhäusern. Der Energiebedarf sinkt um die Hälfte.

Wer es genau wissen will, in welchem Ort welche Maßnahmen anstehen, klickt auf den Menüpunkt "In Ihrer Nähe". Nach Auswahl eines Bundeslandes werden alle Bahnhöfe angezeigt, die von den Konjunkturprogrammen der Bundesregierung profitieren. Die Bilddatenbank ermöglicht einen Vorher/Nachher-Vergleich.

Mehr Informationen gibt es auch auf den Seiten des Bundesverkehrsministeriums unter: www.bmvbs.de/Service/A-bis-Z-,3132/Konjunkturpaket.htm

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.