DB sichert Sonderermittlern erneut volle Unterstützung zu

Gespräch im Bahntower mit Rechtsanwälten Baum und Däubler-Gmelin

(PresseBox) (Berlin, ) Der Vorstand der Deutschen Bahn hat den vom Aufsichtsrat eingesetzten Sonderermittlern Gerhart Baum und Herta Däubler-Gmelin erneut seine volle Unterstützung zugesagt. Am Montagnachmittag fand dazu im Bahntower ein über einstündiges Gespräch mit dem DB-Vorstandsvorsitzenden Hartmut Mehdorn statt. Dazu erklärte die DB in Berlin: "Der Vorstand hat selbst das allergrößte Interesse, dass Sachverhalte im Zusammenhang mit der Korruptionsbekämpfung des Konzerns möglichst schnell und umfassend aufgeklärt werden. Daher haben wir erneut alle Hilfen angeboten, damit die Untersuchung der Sonderermittler zügig vorankommt. Ein regelmäßiger Gedankenaustausch wird daher seitens des Vorstandes ausdrücklich begrüßt."

Die Rechtsanwälte Baum und Däubler-Gmelin haben mit Beschluss des Aufsichtsrates vom 18. Februar in Frankfurt/Main ihre Arbeit aufgenommen. Zuvor hatte im Auftrag des Aufsichtsrates bereits die Wirtschaftsprüfungsgesellschaft KPMG, Berlin, mit ihrer unabhängigen Untersuchung begonnen.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.