Stuttgart: Bauunternehmen lernen von den Niederlanden

(PresseBox) (Düsseldorf, ) Das 2. Deutsch-Niederländische Ingenieurforum führt am Mittwoch, 12. Mai 2010, rund 90 Projektentwickler, Architekten und Spezialisten aus den Feldern Bau und Energie in Stuttgart zusammen. "Die Niederlande gelten gerade auf dem Gebiet des energieeffizienten Bauens als eines der führenden Länder Europas", sagt Yvonne Metzger von der Deutsch-Niederländischen Handelskammer (DNHK), die das Treffen organisiert. Entsprechend groß ist das Interesse vieler Unternehmen aus Baden-Württemberg, mit den Experten aus dem Nachbarland in Kontakt zu kommen.

Insgesamt finden während des Treffens in Stuttgart fast 60 Einzelgespräche zwischen deutschen und niederländischen Anbietern statt. Neun niederländische Unternehmen sind speziell für das Forum angereist und stellen in Stuttgart ihre Leistungen vor, darunter umweltfreundliche Solarmodule, Bodensanierung und Dienstleistungen rund um 'nachhaltigen' Bau. Außerdem präsentiert die Stadt Rotterdam ihr spektakuläres Innenstadtprojekt 'Rotterdam Central District'. Neben einem neuen Schnellbahnhof, von dem aus Reisende künftig in 20 Minuten zum internationalen Flughafen Schiphol fahren können, entstehen Büro- und Einkaufskomplexe mit einem Investitionsvolumen von 1,7 Milliarden Euro.

"Die niederländischen Partner wollen umgekehrt mehr über das Projekt 'Stuttgart 21' erfahren", sagt Yvonne Metzger. Viele Unternehmen versprechen sich aus den verschiedenen Vorhaben in Stuttgart gute Geschäftschancen. Entsprechend haben die niederländischen Gäste bereits am Vortag (11. Mai) verschiedene Projekte von Stuttgart 21 besucht und Beteiligte gesprochen.

Unter den Themen des Ingenieurforums am 12. Mai befinden sich Vorträge über "Green Buildings" und ein Workshop zum Thema 'Öffentliche Ausschreibungen in den Niederlanden'. Unternehmen aus Baden-Württemberg erfahren dort, was sie bei entsprechenden Verfahren im Nachbarland beachten müssen und wie sie ihre Chancen für Aufträge in den Niederlanden verbessern können.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.