D.Logistics AG im 1. Quartal 2010: Wieder auf Erfolgskurs

(PresseBox) (Hofheim am Taunus, ) .
- Umsatz 70,8 Mio. € (Vorjahr 71,2 Mio. €)
- Operatives Ergebnis 2,2 Mio. € (Vorjahr 1,6 Mio. €)
- Nettoergebnis 0,6 Mio. € (Vorjahr 0,1 Mio. €)
- Gewinn je Aktie liegt bei 0,014 € (Vorjahr 0,003 €)

Bereinigtes Umsatzwachstum knapp 4 %

Der Umsatz im ersten Quartal 2010 lag mit 70,8 Mio. € um 0,6 % unter dem der Vorjahresperiode. Bereinigt um Veränderungen im Konsolidierungskreis (Verkauf der D.Logistics Airport Services GmbH), ergibt sich ein organisches Wachstum von 2,8 %. Berücksichtigt man zusätzlich die Abwertung des US-Dollars zum Euro um durchschnittlich 6 %, so beträgt die Zunahme 3,9 %.

Deutlicher Ergebnisanstieg

Das operative Ergebnis (EBITA) lag im ersten Quartal mit 2,18 Mio. € um 38,3 % über dem Niveau der Vorjahresperiode (1,58 Mio. €). Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) lag mit 4,35 Mio. € um 11,0 % über dem Vorjahresquartal. Die EBITDA-Marge betrug 6,2 % (Vorjahr 5,5 %). Die Abschreibungen auf Sachanlagen und sonstige immaterielle Vermögenswerte sanken von 2,35 Mio. € auf 2,12 Mio. €.

Die einzelnen Segmente entwickelten sich wie folgt: Die Industriegüterverpackung verzeichnete einen Rückgang des EBITA um 23,8 % auf 1,95 Mio. €. In der Konsumgüterverpackung betrug das EBITA 0,37 Mio. € nachdem im Vorjahr noch ein Verlust von 0,23 Mio. € angefallen war. Die Lagerlogistik erwirtschaftete einen operativen Gewinn von 0,42 Mio. € an (Vorjahr - 0,46 Mio. €). Positiv wirkten hier neben dem besseren Geschäftsgang der Wegfall der Verluste aus dem Airport-Geschäft und der Anlaufverluste in Euskirchen. Der EBITA-Verlust der D.Logistics AG (Holding) betrug 0,56 Mio. € nach 0,24 Mio. €.

Das Ergebnis vor Ertragsteuern (EBT) betrug im ersten Quartal 1,16 Mio. € (Vorjahr 0,60 Mio. €). Nach Steueraufwendungen (0,40 Mio. €) und Abzug der Ergebnisanteile Dritter (0,13 Mio. €) ergibt sich ein auf die Anteilseigner der D.Logistics AG entfallender Nettogewinn von 0,62 Mio. € (Vorjahr 0,12 Mio. €). Das Ergebnis je Aktie betrug im ersten Quartal 0,014 € (Vorjahr 0,003 €).

Eigenkapitalquote leicht gestiegen

Der Cashflow aus laufender Geschäftstätigkeit betrug im ersten Quartal 1,35 Mio. € und lag damit in etwa auf dem Niveau des Vorjahres (1,45 Mio. €).

Die Finanzverschuldung der D.Logistics Gruppe erhöhte sich in den ersten drei Monaten des Geschäftsjahres um 1,8 Mio. € auf 80,5 Mio. €. Da gleichzeitig der Bestand an Zahlungsmitteln und Finanzforderungen zunahm (+ 1,0 Mio. €), stiegen die Netto-Finanzverbindlichkeiten geringer, und zwar von 47,5 Mio. € am Jahresende um 0,7 Mio. € auf 48,2 Mio. €.

Bei leicht erhöhter Bilanzsumme stieg die Eigenkapitalquote in den ersten drei Monaten des Geschäftsjahres von 39,4 % auf 40,0 %.

Ausblick - Planung bestätigt

Die D.Logistics AG bestätigt ihre im Jahresfinanzbericht veröffentlichte Planung für das Geschäftsjahr 2010, die Umsatzerlöse in einer Bandbreite zwischen als 280 Mio. € und 300 Mio. € und ein operatives Ergebnis (EBITA) von über 10 Mio. € vorsieht.

Der Zwischenbericht ist unter http://www.dlogistics.com abrufbar.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.