Mobile Lösungen für den Nahverkehr

Dritte Auflage für Deutschlands größtes Internet-Planspiel „Mobile Award“

(PresseBox) (Bonn/Eschborn, ) Das internationale Beratungsunternehmen Detecon ruft zum dritten Mal in Folge Studenten und Young Professionals zum größten deutschen Internet-Planspiel „Mobile Award“. Die Teilnehmer haben dieses Mal die Aufgabe, als Manager ein öffentliches Verkehrsunternehmen fit für den Wettbewerb und attraktiv für die Kunden zu machen. Neben klassischen Instrumenten der Unternehmensführung sind dazu vor allem mobile Lösungen gefragt. Für den Wettkampf, der in Kooperation mit der Initiative MobilMedia des Bundesministeriums für Wirtschaft und Arbeit sowie der Financial Times Deutschland organisiert wird, finden sich Teams von zwei bis fünf Mitgliedern zusammen. Den Siegern winken attraktive Preise. Die kostenlose Anmeldung ist ab dem 10. Oktober 2005 unter www.mobile-award.de möglich.

Der Mobile Award 2006 gliedert sich in drei Spielabschnitte. In Cup 1 (Mobile Challenge) spielen die Teams vom 9. Dezember 2005 bis Anfang Februar 2006 im Internet gegeneinander. In dieser Runde übernehmen die Teilnehmer die Management-Verantwortung für die Tochter der Stadtwerke einer mittelgroßen deutschen Stadt inklusive Umland. Die bisherigen Subventionen werden entfallen, die junge AG ist chronisch defizitär. Zudem mangelt es an Kunden, da Angebot und Bedarf nicht übereinstimmen. Viele Strecken sind schlecht ausgelastet, während gleichzeitig Engpässe in anderen Bereichen bestehen. Bei Großereignissen, wie Fußballspielen und Messen, bricht der Nahverkehr völlig zusammen.

Es gilt, das Unternehmen in die Gewinnzone zu führen und gleichzeitig die Verkehrsprobleme der Stadt durch höhere Nutzerzahlen zu lösen. Für alle diese Aspekte sind auch mobile Lösungen ein wichtiger Hebel. Die Einsatzmöglichkeiten sind vielfältig und reichen von klassischen Prozessoptimierungen über eine Verbesserung des „Produktes“ aus Kundensicht bis hin zur Nutzung von personalisierten Vertriebs- und Marketingaktionen.

In Cup 2 (Mobile Masters) von Anfang März bis Anfang April 2006 werden die Rahmenbedingungen härter. Direkte Konkurrenten kommen auf den Markt. Der einstige Monopolist muss seine Strecken für den Wettbewerb öffnen. Aber auch in anderen Städten werden lukrative Strecken ausgeschrieben. Gleichzeitig tauchen neue Geschäftsbereiche auf: Ein großer Autohersteller möchte einen Teil seiner Logistik auslagern. Die Teilnehmer des Mobile Awards sind gefordert, neue Strategien für ein erfolgreiches Verkehrsunternehmen zu entwickeln, das weit über die bisherigen Stadtgrenzen hinaus aktiv ist.

Die Gewinner treffen im Rahmen des Präsenzfinales, am 9. und 10. Mai 2006 in Frankfurt/Main live aufeinander und stellen ihre Ergebnisse einer hochrangigen Experten-Jury aus Wirtschaft, Politik und Wissenschaft vor.

Mit dem Mobile Award soll der Führungsnachwuchs für Managementaufgaben und Potenziale des Mobile Business sensibilisiert werden. Im Jahr 2005 nahmen über 2.100 Spieler die Herausforderung an.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.