Ein Gefühl wie die "Zweiten": Stabile Prothesen in Sofort- und Spätversorgung

ANKYLOS SynCone mit neuen Bauteilen

(PresseBox) (Mannheim, ) Aus dritten Zähnen wieder gefühlte "Zweite" zu machen, dafür steht ANKYLOS SynCone. Das patientenfreundliche Versorgungskonzept für die Sofort- und Spätversorgung wurde jetzt um neue Bauteile erweitert, die das Handling für die Anwender weiter vereinfachen: Die neuen 5°-Aufbauten mit zusätzlichen Angulationen in 7,5°, 22,5° und 30° sorgen für ideale Retention und einfachere Parallelisierung. Die Konuskappen gibt es jetzt nicht nur mit Retention, sondern auch neu ohne Retention zum Einkleben in Metallgerüste. Bei den Konuskappen mit Retention wurde der Retentionsring abgeflacht, um die Einarbeitung in grazile Prothesen zu erleichtern. ANYKLOS SynCone ist ein attraktives Konzept: Chirurgischer Eingriff und prothetische Versorgung sind in etwa zwei Stunden durchzuführen. Das Vorgehen ist standardisiert und die Bauteile präfabriziert - der Aufwand in Praxis und Labor wird dadurch maßgeblich verringert. Anwendern eröffnet sich so die Möglichkeit, ihren Patienten ein günstiges und sehr komfortables Therapiekonzept anbieten zu können, das den Tragekomfort und den Sitz einer festverankerten Brücke besitzt, zur Reinigung aber leicht herausnehmbar ist und so auch alle hygienischen Anforderungen des Patienten erfüllt.

Die neuen Aufbauten mit 5° Konuswinkel sorgen für ideale Retention der Prothese. Patienten können sich so in jeder Situation sicher fühlen: Die Prothese sitzt so fest wie eine verankerte Brücke, kann aber zum Reinigen herausgenommen werden. Gewährleistet wird dies durch die besondere Konusgeometrie der prothetischen Halteelemente, denn ANKYLOS SynCone überträgt die seit Jahren klinisch bewährte Stabilität der konischen Aufbauverbindung auf die Verbindung zwischen Aufbau und Prothese. Mehr Optionen für den Anwender bieten die für den 5°-Aufbau verfügbaren zusätzlichen Angulationen in 7,5°, 22,5° und 30°, die die bestehenden Angulationen von 0° und 15° ergänzen: Bei disparalleler Implantatplatzierung kann mit den abgewinkelten ANKYLOS SynCone-Aufbauten die Einschubrichtung angepasst werden, da die nichtindexierten Aufbauten eine 360° freie Positionierbarkeit ermöglichen. Die neuen 7,5° angulierten Aufbauten vereinfachen als Zwischengröße im Bereich 0° und 15° die exakte Ausrichtung für eine gemeinsame Einschubrichtung im Unterkiefer. Die neuen 22,5° und 30° angulierten Aufbauten erweitern die Indikation vor allem im Oberkiefer. Alle Angulationen sind in drei Gingivahöhen (1,5 - 3,0 - 4,5 mm) verfügbar. Zur noch einfacheren Ausrichtung des Aufbaus kann der im ANKYLOS Standard Prothetiksystem enthaltende Positionierungsschlüssel jetzt in einen neuen Schaft an der Parallelisierungslehre eingehakt werden. Für den geraden Aufbau wurde zusätzlich eine neue Verschlussschraube konzipiert, die den Schraubenkanal einfacher verschließt. Der geistige Vater von ANKYLOS SynCone, Dr. Dittmar May aus Lünen, hat bereits Erfahrungen mit den neuen Bauteilen gesammelt: "Der Einsatz der neuen Aufbauten vereinfacht besonders das Herausnehmen der Prothese. Meine Patienten können damit auch im hohen Alter problemlos ihrer täglichen Mundhygiene nachgehen."

ANKYLOS SynCone: Für die Sofort- und Spätversorgung geeignet

Bei einer Sofortversorgung ermöglichen die ANKYLOS SynCone- Aufbauten die rasche und wirtschaftliche Versorgung des zahnlosen Unterkiefers mit einer sofortbelasteten Prothese auf vier präfabrizierten Konuspfosten interforaminal. Die minimalinvasive Behandlung erlaubt die Eingliederung der Prothese noch während der Anästhesiephase. Im Rahmen einer Spätversorgung dienen die Aufbauten als präfabriziertes Halteelement für Prothesen im Unter- und Oberkiefer. Alle Aufbauten haben im Kopfbereich eine präfabrizierte Nut, um die Aufbauten mit Übertragungsschlüsseln von der Modellsituation in den Mund zu setzen. Die intraorale Verklebung der Komponenten sorgt dabei für einen spannungsfreien Sitz (Passivefit) der Prothese.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.