Delphi bemüht sich um eine gütliche Einigung

Delphi unterwirft sich „Schweigephase“ bis zum Abschluss der Verhandlungen

(PresseBox) (Wuppertal, ) Die Delphi Corporation hat erneut ihren Willen bekräftigt, mit den Gewerkschaften und General Motors zu einer gütlichen Einigung im Hinblick auf die umfassende Restrukturierung des Unternehmens zu gelangen. Vor dem Hintergrund der jüngsten Einigung zwischen General Motors und der Gewerkschaft UAW gibt Delphi ferner bekannt, dass das Unternehmen sein Angebot vom 15. November an die Gewerkschaften, das lediglich aus finanziellen Zwängen heraus begründet war, zurückzieht. Im Anschluss an diese Verhandlungen betonte Delphi, man werde weiterhin an effizienten Lösungen arbeiten, die sowohl für Delphi, seine Aktionäre als auch für die US-Gewerkschaften sowie für General Motors annehmbar sind. Um die Fortsetzung der Verhandlungen zu ermöglichen, so das Unternehmen weiter, werde man den Antrag nach Abschnitt 1113/1114 vor dem Insolvenzgericht bis mindestens 17. Februar aufschieben.

Nahziel des Unternehmens ist es, einmütige Vereinbarungen zu erzielen, die dem US-Kerngeschäft seine Wettbewerbsfähigkeit zurückgeben. Dazu ist es erforderlich, die aktuellen Tarifverträge zu modifizieren, das globale Produktportfolio und die Produktionsstrukturen von Delphi neu auszurichten, um das Kerngeschäft des Unternehmens zu sichern. Die einmütige Vereinbarung wird zum Werterhalt des Unternehmens beitragen, Arbeitsplätze in den USA erhalten und den Kunden auf der ganzen Welt einen verbesserten Service bieten. Delphi ist entschlossen, den Transformationsprozess so rasch wie möglich zum Ende zu bringen. Bis dahin hat Delphi nicht die Absicht, den Fortgang der Verhandlungen mit den Gewerkschaften bzw. GM zu kommentieren.

Das Unternehmen stellte klar, dass abhängig vom Ergebnis der Verhandlungen ein Rückgriff auf das Angebot vom 15. November erforderlich werden könnte.

Delphi Deutschland GmbH

Delphi ist das weltweit führende Unternehmen für Mobilelektronik, Transportkomponenten und Systemtechnologie. Delphi stellt seit 1936 Radiogeräte her und fertigt zurzeit jährlich über 7 Mio. Empfänger für Originalhersteller – insgesamt mehr als 270 Mio. seit Produktionsbeginn. Ferner hat Delphi hat eine Vorreiterrolle für eine Reihe von neuen Funktechnologien übernommen: erstmaliger Einbau eines Radios in die Instrumententafel eines Fahrzeugs, das erste Radio mit mechanischen Tasten, das erste Radio mit erfolgreichem Sendersuchlauf, die Einführung des ersten Radios mit Sendersuchlauf und Einstellung von bevorzugten Sendern, die Einführung des ersten vollständig transistorisierten Radios, DVD-Unterhaltung für den Rücksitzbereich in Fahrzeugen, elektronische Feinabstimmung, MP3-Wiedergabe und das erste werkseitig installierte mobile Satellitenradio.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.