"Fit für Morgen"

Deloitte zeichnet bayerische Unternehmen mit dem "Axia-Award 2011" für effiziente und flexible Unternehmenssteuerung aus

(PresseBox) (München/Nürnberg, ) Deloitte zeichnete gestern im Le Méridien Grand Hotel Nürnberg vier bayerische Familienunternehmen mit dem "Axia-Award 2011" aus. Dieser wurde an Unternehmen verliehen, die über eine klare strategische Ausrichtung, ein effizientes und flexibles Controlling sowie ein professionelles Personalmanagement verfügen. Gastredner Alexander Fackelmann präsentierte "Strategien für langfristigen Erfolg am Beispiel FACKELMANN". Durch den Abend führte Claus Hornung von der Financial Times Deutschland. Die Preise gingen an das inhabergeführte Phytopharma-Unternehmen Bionorica, das Medienunternehmen Vogel Business Media, an die Wasseraufbereitungsgesellschaft Grünbeck sowie an den Verpackungsmaschinen- und -mittelhersteller MULTIVAC Sepp Haggenmüller. Begleitend zum Wettbewerb erstellte die Ludwig-Maximilians-Universität München die Studie "Fit für Morgen - Effiziente und flexible Unternehmenssteuerung", die Prof. Dr. Anja Tuschke präsentierte. Die Verleihung war die zweite des in sechs Regionen ausgelobten Axia-Awards - morgen findet die des Axia-Awards Nord in Hannover statt.

"Die Axia-Teilnehmer belegen, dass gut aufgestellte Mittelständler optimistisch in die Zukunft blicken können. Sie verschaffen sich langfristig Wettbewerbsvorteile durch eine klare strategische Unternehmenssteuerung - dabei sind Unternehmensziele und deren Implementierung ebenso entscheidend wie Controllingprozesse und ein durchdachtes Personalmanagement. Dass sowohl Industrie- als auch Medienunternehmen unter den Siegern sind, zeigt, dass dies branchenunabhängige Erfolgsvoraussetzungen guter Unternehmensführung sind", erläutert Professor Dr. Christian Schmidt, Partner Kompetenzzentrum Internationales Steuerrecht Mittelstand bei Deloitte in Nürnberg.

Aufwendiges Bewerbungsverfahren

"Axia" ist altgriechisch für "Wert", bedeutet aber auch "Fähigkeit" und "Erfolg". Die Bewerber mussten zeigen, dass sie alle drei Eigenschaften mitbringen. Berater von Deloitte untersuchten die Betriebe zunächst mithilfe eines Fragebogens, dann führten sie persönliche Gespräche mit den Bewerbern. Anhand dieser Auswertungen wählte die Jury unter Vorsitz von Dieter Schoch, Vorsitzender des Vorstands der STAEDTLER Stiftung und Vorsitzender des Verwaltungsrats der STAEDTLER Noris GmbH, die vier Sieger aus. Weitere Mitglieder der Jury waren Claus Hornung von der Financial Times Deutschland, Prof. Dr. Anja Tuschke, Ludwig-Maximilians-Universität München, sowie Klaus Löffler und Prof. Dr. Christian Schmidt von Deloitte.

Preisträger Bionorica SE, Neumarkt i.d. Oberpfalz

Zur Optimierung der Unternehmensprozesse und -strukturen verfolgt das Phytopharma-Unternehmen konsequent das eigene "Bionorica Excellence"-Programm. In acht Teilprojekten werden national und international die Standards gesetzt. Gemeinschaftlich entwickelte und verständlich formulierte Grundsätze und Ziele sorgen dafür, dass das Unternehmen die strategischen Weichen für eine nachhaltige Entwicklung stellt. Durch die Verbindung des großen Wirkstoffpotentials von Pflanzen mit dem Einsatz von modernster Forschung und innovativen Technologien entwickelt das Unternehmen wirksame und sichere pflanzliche Arzneimittel. So strebt die Bionorica die weltweite Marktführerschaft im Segment der wissenschaftlich fundierten Phytomedizin an.

Preisträger Grünbeck Wasseraufbereitung GmbH, Höchstädt

Die Grünbeck Wasseraufbereitung hat eine konsequente Personalentwicklung, einen systematischen Strategieentwicklungsprozess und ein überzeugendes Wertesystem - die gleichermaßen auf Innovation und Motivation setzen. Es wird eine konsequente Personalentwicklung verfolgt, z.B. mit einer Ausbildungsquote von zehn Prozent und der nachhaltigen Entwicklung von Mitarbeitern durch interne und externe Qualifizierungsmaßnahmen. Zudem verfügt das Unternehmen über ein eigenes Schulungszentrum. Basis für die strategische Ausrichtung ist der systematische Strategieentwicklungsprozess, der auf der Zielvereinbarung, Kennzahlen und Innovationskultur aufbaut. Die Mitarbeiter können eine stille Beteiligung am Unternehmen erwerben, die später zu einer direkten Beteiligung geändert werden kann.

Preisträger MULTIVAC Sepp Haggenmüller GmbH & Co. KG, Wolfertschwenden

MULTIVAC Sepp Haggenmüller überwacht und wertet die zehn schlechtesten Produktionsprozesse aus, um stetig effizienter zu werden - dabei wird auf Kostenorientierung Wert gelegt. Das Unternehmen erreicht in allen Maschinengrößen signifikante Marktpräsenz und ist in den jeweiligen Märkten ausschließlich mit lokalen Mitarbeitern tätig. Diese werden durch flexible Arbeitszeiten, einem Kindergarten oder eine Ausbildungs- und Übernahmegarantie bei Familienmitgliedern an das Unternehmen gebunden. Gleichzeitig finanziert MULTIVAC Sepp Haggenmüller einen Lehrstuhl an der Hochschule Kempten.

Preisträger Vogel Business Media GmbH & Co. KG, Würzburg

Vogel Business Media überprüft regelmäßig die eigene strategische Ausrichtung sowie das Produktportfolio. Wettbewerber werden ebenfalls konstant beobachtet und verglichen. Dies trägt zur ständigen Weiterentwicklung des Unternehmens bei. Vogel Business Media fokussiert sich auf den B2B-Bereich und hat das Geschäftsfeld Print um neue digitale Geschäftsmodelle erweitert sowie um Events und Serviceangebote ergänzt. Das Unternehmen schafft ein Forum zum Austausch mit anderen Unternehmen und begleitet zudem seine Kunden ins Ausland. Andererseits unterstützt die regionale Bindung die Marktstellung von Vogel Business Media. Die Mitarbeiter erhalten z.B. vor Ort Inhouse-Schulungen, die durch eine eigene Medienakademie und eine Stiftungsprofessur an der Universität Würzburg ergänzt werden. Auch ein strukturierter Innovationsprozess ist für Vogel Business Media von großer Bedeutung. Aus diesem Grund wurde ein Brainpool geschaffen, der durch regelmäßige Spartenkonferenzen gepflegt wird und dazu beiträgt, das Produktspektrum zu diversifizieren.

"Den Gewinnern des Axia-Awards gelingt es in hervorragender Weise, das Spannungsfeld zwischen Effizienz und Flexibilität bei der Steuerung ihrer Unternehmen zu meistern. Durch eine klare Ausrichtung an Kundenwünschen, ein zukunftsorientiertes Personalmanagement, hohe Prozesseffizienz und schonenden Ressourceneinsatz schaffen sie die Basis für ein nachhaltiges Wachstum", so Prof. Dr. Anja Tuschke von der Ludwig-Maximilians-Universität München.

Deloitte & Touche GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft

Deloitte erbringt Dienstleistungen aus den Bereichen Wirtschaftsprüfung, Steuerberatung, Consulting und Corporate Finance für Unternehmen und Institutionen aus allen Wirtschaftszweigen. Mit einem weltweiten Netzwerk von Mitgliedsgesellschaften in mehr als 150 Ländern verbindet Deloitte herausragende Kompetenz mit erstklassigen Leistungen und steht Kunden so bei der Bewältigung ihrer komplexen unternehmerischen Herausforderungen zur Seite. "To be the Standard of Excellence" - für rund 182.000 Mitarbeiter von Deloitte ist dies gemeinsame Vision und individueller Anspruch zugleich.

Die Mitarbeiter von Deloitte haben sich einer Unternehmenskultur verpflichtet, die auf vier Grundwerten basiert: erstklassige Leistung, gegenseitige Unterstützung, absolute Integrität und kreatives Zusammenwirken. Sie arbeiten in einem Umfeld, das herausfordernde Aufgaben und umfassende Entwicklungsmöglichkeiten bietet und in dem jeder Mitarbeiter aktiv und verantwortungsvoll dazu beiträgt, dem Vertrauen von Kunden und Öffentlichkeit gerecht zu werden.

Deloitte bezieht sich auf Deloitte Touche Tohmatsu Limited, eine "private company limited by guarantee" (Gesellschaft mit beschränkter Haftung nach britischem Recht), und/oder ihr Netzwerk von Mitgliedsunternehmen. Jedes dieser Mitgliedsunternehmen ist rechtlich selbstständig und unabhängig. Eine detaillierte Beschreibung der rechtlichen Struktur von Deloitte Touche Tohmatsu Limited und ihrer Mitgliedsunternehmen finden Sie auf www.deloitte.com/de/UeberUns.

© 2012 Deloitte GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.