Condition Monitoring-Einheit DRC MCM XT mit neuer Firmware

(PresseBox) (Neumarkt, ) Der Blitz- und Überspannungsspezialist DEHN + SÖHNE hat für die Condition Monitoring-Einheit DRC MCM XT eine neue Firmware entwickelt. Diese ermöglicht das Parametrieren eines neuen Schutzmoduls ohne zusätzliche Hilfsmittel. Weder Handlesegerät noch PC mit Software "Status Display + Service Konsole" sind für die Parametrierung noch notwendig. Per Tastendruck am Condition Monitoring-Modul lässt man sich einfach das vorgeschädigte oder verbrauchte Schutzmodul anzeigen, um es zu entfernen. Anschließend wird das neue Schutzmodul eingesteckt und einfach per Knopfdruck am DRC MCM parametriert. Ein LED-Signal zeigt den Erfolg der Parametrierung an. Auf diese Weise lassen sich heute komplette Condition Monitoring-Überwachungsgruppen einfach, schnell und effektiv parametrieren.

Das DEHNrecord Condition Monitoring-System mit der neuer Firmware wird seit dem 01. April 2010 ausgeliefert. Als weitere zusätzliche Funktionen sind die Quittierung eines angezeigten Fehlers und eine Plausibilitätsprüfung enthalten.

DEHN + SÖHNE GmbH + Co. KG

DEHN + SÖHNE bietet innovative Produkte zum Schutz bei Blitz- und Überspannungen, kundenspezifisch abgestimmte Schutzkonzepte und Engineering- und Prüfleistungen im Stoßstromlabor des Unternehmens. Neue Wege im Blitzschutz aufzuzeigen und zu beschreiten ist dem Neumarkter Blitz- und Überspannungsschutzspezialisten DEHN + SÖHNE seit nunmehr 100 Jahren ein Anliegen.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.