ProcessNet-Jahrestagung 2010 und 28. DECHEMA-Jahrestagung der Biotechnologen

21. und 23. September 2010, EUROGRESS Aachen

(PresseBox) (Frankfurt am Main, ) Nachwachsende Rohstoffe und Bioraffinerien sind ein Schwerpunktthema bei der diesjährigen ProcessNet-Jahrestagung und der 28. DECHEMA-Jahrestagung der Biotechnologen. Eröffnet wird das gemeinsame Programm der Verfahrenstechniker und Biotechnologen mit einem Vortrag über das Projekt DESERTEC.

Verfahrenstechniker und Biotechnologen forschen nicht nur immer öfter gemeinsam, sie treffen sich auch vom 21. bis 23. September 2010 bei der ProcessNet-Jahrestagung und der 28. DECHEMA-Jahrestagung der Biotechnologen in Aachen, um neue Forschungsergebnisse und Technologien zu diskutieren und Erkenntnisse auszutauschen. In fast 300 Vorträgen und 320 Postern präsentieren Wissenschaftler und Anwender Fragestellungen und Ergebnisse aus beiden Disziplinen. Mit einem Festvortrag über DESERTEC wird Prof. H. Müller-Steinhagen vom DLR in Stuttgart das Vortragsprogramm eröffnen.

Ein gemeinsamer Themenschwerpunkt ist die Nutzung nachwachsender Rohstoffe. Die Verfahrenstechniker und Chemieingenieure von ProcessNet haben ihre Jahrestagung deshalb unter das Generalthema "Nachhaltige Produktion: Rohstoffsicherung und Energieeffizienz" gestellt. Gemeinsam mit Biologen, Bioverfahrenstechnikern und anderen Fachleuten diskutieren sie über Nachwachsende Rohstoffe und Bioraffinerien, Downstream Processing und Partikel in biologischen Systemen. Daneben finden sich auch Vortragsstränge zu anderen aktuellen Themen im Programm. Das Spektrum reicht von der Systembiologie über Zellkulturen und Modellierung bis hin zu Nanopartikeln und Online-Analytik. Eine gesonderte Session ist Wärmespeichern, thermischer Wasserstofferzeugung und der Wasserstoffspeicherung gewidmet. Ein deutschtürkischer Workshop beleuchtet die biotechnologische Forschung und Industrie sowie bilaterale Fördermöglichkeiten in beiden Ländern.

Zum Rahmen der Veranstaltung gehört auch in diesem Jahr eine fachbegleitende Firmenausstellung, in der sich unter anderem Studenten und Doktoranden im Rahmen des zweitägigen Programms der kreativen jungen Verfahrensingenieure (kjVIs) über Berufsperspektiven informieren können. Beim mittlerweile 5. ChemCar-Wettbewerb treten diesmal 9 Teams verschiedener Hochschulen mit ihren selbstgebauten Fahrzeugen an, um sich den Pokal und den Geldpreis von 2.000 Euro zu sichern.

Dienstag, 21. September 2010 um 12.00 Uhr

Raum "Reims", EUROGRESS Aachen Thema: Lösungen für die globalisierte Welt - Internationale Ansätze und Kooperationen in Verfahrenstechnik und Biotechnologie

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.