Intelligente Lösung für begrenzte Lagerkapazitäten

Mehrfach-tiefes AKL für sterile Lokalanästhetika-Zylinder

(PresseBox) (Borgholzhausen, ) Die de Man GmbH ist seit 37 Jahren Spezialist für automatische Lagersysteme. Eine optimale mehrfach-tiefe und damit höchst effiziente automatische Lagerung von Paletten oder Behältern auch in bereits bestehenden Räumlichkeiten gewährleistet das patentierte kabellose ChannelCar des Unternehmens. Erfolgreich eingesetzt wird das ChannelCar unter anderem bei 3M ESPE, einem der Geschäftsbereiche des Multi-Technologieunternehmens 3M. Hier werden über 2.000 Produkte für die Dentalindustrie zur Verbesserung der Zahngesundheit von Menschen weltweit produziert und vertrieben. Zur Lagerung von Arzneimittel-Halbfertigware suchte die 3M ESPE ein automatisches, System, das in einem kontrollierten Bereich betrieben werden kann.

Mehrfach-tiefe Einlagerung

Die Lösung des Automatisierungsspezialisten: Die Zylinder mit dem Lokalanästhetikum befinden sich in Magazinen, von denen jedes ca. 1.000 Stück fasst. Für die Lagerung werden diese Magazine in Kleinladungsträger (KLTs) gestellt. Nach dem Einlagern wird die genaue Anzahl der Zylinder über ein Kamerasystem erfasst. Dazu wird der KLT im Durchlauf von oben fotografiert und das Bild anschließend über eine Analysesoftware ausgewertet. Die exakte Erfassung der Anzahl ist aufgrund des Inhalts notwendig. Das voll automatisierte Lager mit einer Kapazität von 4.000 KLTs (= ca. 8. Mio Zylinder) befindet sich im darunter liegenden Stockwerk. Die Behälter werden über einen Verteillift auf diese Ebene gebracht, von einem Regalbediengerät übernommen und anschließend mehrfach-tief in der Regalanlage eingelagert. Dabei kommt das ChannelCar zum Einsatz, das vom Regalbediengerät aus in die Lagerkanäle fährt und die KLTs absetzt, dabei bewegt es sich frei und unabhängig vom Hauptgerät. Es ist weder über ein Datenkabel noch über eine Energiezuführung mit ihm verbunden.

Hygiene-Standards voll erfüllt

Bei der Auslagerung wird der KLT vom Regalbediengerät geholt und über den Verteillift eine Ebene höher gebracht. Hier werden die KLTs über eine an der Decke hängende Rollenbahn in den Verpackungsbereich transportiert und über einen Lift bereitgestellt. Alle Rollenbahnen sind doppelt übereinander aufgebaut, so dass der Rücktransport der leeren KLTs über den gleichen Weg erfolgt. Sie werden in ausreichender Anzahl in der Einlagerzone bereitgehalten, die überschüssigen Leerbehälter werden im Lager gepuffert. Die Verteilung der Leerbehälter erfolgt ebenfalls über den Verteillift. Die gesamte Anlage ist so ausgelegt, dass sie die hohen Hygiene-Standards der Medizintechnik erfüllt.

Komplettlösungen aus einer Hand

Die Firma de Man Industrie-Automation GmbH aus Borgholzhausen ist seit 37 Jahren Spezialist für ganzheitliche Automatisierungslösungen. Das Lieferspektrum reicht von automatischen Lagersystemen und Lagerliften über Fördertechnik und Roboteranlagen bis hin zu Materialflusssystemen. Damit ermöglicht de Man eine äußerst flexible und schlanke Gestaltung von Herstellungsprozessen, die vor dem Hintergrund zunehmend dynamischer und schneller werdender Märkte immer wichtiger wird.

Weitere Informationen unter: www.deman.de.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.