Virtualisierung mit DataCore SANmelody und Citrix HDX beim SBW Haus des Lernens

Virtuelle Infrastruktur für Desktop-, Server- und Storage

(PresseBox) (Romanshorn (Schweiz), ) Der IT-Dienstleister Media Services Center GmbH setzt auf umfassende IT-Virtualisierung für seinen Kunden SBW Haus des Lernens. Dabei liefert der DataCore-Gold Partner transtec-Schweiz eine Gesamtlösung mit performanter CALLEO-Serverhardware für Microsoft Hyper-V und Citrix HDX. Der Storage für die Virtualisierungslandschaft wird über zwei redundante transtec Modular SANs mit vorinstallierter SANmelody Software von DataCore bereitgestellt.

Die Media Services Center GmbH erbringt ein breites Spektrum an Dienstleistungen für das SBW Haus des Lernens mit Hauptsitz in Romanshorn am Bodensee. Dazu gehören Servicedienstleistungen in den Bereichen ICT Services, Internet und Intranet sowie Multimedialösungen. Die Bereitstellung der gesamten IT-Infrastruktur durch die Media Services Center GmbH bildet die technologische Basis für das vom SBW Haus des Lernens international angebotene Bildungsprogramm.

"Die Anforderungen an die IT in Bezug auf die Verfügbarkeit und Qualität eines Services nehmen stetig zu. Unter dem steigenden Kostendruck haben wir eine Lösung gesucht, welche uns ermöglicht, zukunftsgerichtet in unsere Infrastruktur zu investieren", sagt Philipp Weber, Leiter SBW ICT Services. "Die von der transtec konzipierte Gesamtlösung ermöglicht uns dieses enorme Maß an Flexibilität, was für unser Haus und unser Leistungsangebot besonders wichtig ist."

Vom Server über Storage bis hin zu den Desktops wird alles virtualisiert Vier äußerst performante transtec CALLEO 342 Server virtualisieren alle bisherigen Server und Clients. Über zwei redundant eingesetzte transtec 3316M-B Modular SANs wird Speicherplatz für die gesamte Virtualisierungslandschaft bereitgestellt. Die beiden Storage Systeme verfügen über die bereits vorinstallierte DataCore Virtualisierungssoftware SANmelody. Das leistungsfähige Softwarepaket kümmert sich um die automatische Spiegelung von Speicherlaufwerken und beugt damit Anwendungsausfällen oder speicherbedingten Datenverlusten vor. Die Wiederherstellung aller Daten erfolgt nach Inbetriebnahme einer neuen Systemkomponente automatisch.

Mit SANmelody Thin Provisioning lassen sich die Speicherressourcen der beiden transtec Storage Systeme dynamisch den virtuellen Maschinen zuordnen. Die Virtualisierungsserver verfügen über Microsoft Hyper-V als Hypervisor und ermöglichen das Virtualisieren aller Server und Desktops des SBW Haus des Lernens. Bis Ende 2011 soll die Anzahl der ursprünglich 80 Desktops auf über 1.100 virtualisierte Desktops anwachsen.

Der Einsatz von derzeit etwa 80 Software-Produkten bereitet dem SBW Haus des Lernens mit der virtualisierten Umgebung keinerlei Kopfzerbrechen mehr. "Wir sind heute in der Lage, jede neue Software unter Realbedingungen ausgiebig testen zu können, bevor wir diese freigeben", sagt Philipp Weber. Der Einsatz des Technologiepaketes Citrix HDX ermöglicht zusätzlichen Komfort, mehr Flexibilität und vor allem mehr Leistung bei der Nutzung von Multimediainhalten, Sprache, Video und 3D-Grafiken. Dabei werden bereits vorhandene Technologien von XenApp und XenDesktop funktional erweitert.

"Wir möchten innerhalb unseres Unternehmens möglichst viele Synergien nutzen. Eine standardisierte IT hilft uns, einheitliche Prozesse und Abläufe in unseren Lernhäusern umzusetzen. Mit der transtec haben wir einen erfahrenen Partner, der uns zu sehr guten Konditionen einen sehr umfangreichen Service bietet", sagt Stefano Fumasoli, CFO im SBW Haus des Lernens.

Über SBW Haus des Lernens

Das SBW Haus des Lernens mit Hauptsitz in Romanshorn am Bodensee ist ein Schweizer Bildungsanbieter, der seit 1980 für qualitativ hochwertige, innovative Bildung vom Kindergarten bis zur Berufsbildung oder Matura steht. Mittlerweile ist das SBW Haus des Lernens über die nationalen Grenzen hinaus gewachsen. Seit einigen Jahren werden auch International Schools nach dem Standard der IBO (International Baccalaureate Organisation) betrieben. Weitere Informationen unter www.sbw.edu

Über transtec

Die börsennotierte transtec AG wurde 1980 in Tübingen gegründet. transtec entwickelte sich zum IT-Lösungsanbieter und agiert heute erfolgreich in den Bereichen Virtualisierung, HPC und IT-Infrastruktur. Ihre Kernkompetenzen sind die Evaluierung, Entwicklung und Implementierung von kundenspezifischen Produkten und Lösungen. transtec IT-Lösungen werden nach dem «Engineered to Order»-Prinzip dem individuellen Bedarf des Kunden angepasst. Unternehmen und öffentliche Institutionen profitieren so von der 30jährigen Erfahrung des IT-Spezialisten. transtec ist in Belgien, Frankreich, Grossbritannien, den Niederlanden, Österreich und der Schweiz mit eigenen Niederlassungen vertreten. Mit rund 134 Mitarbeitern erwirtschaftete die transtec 2009 einen Umsatz von rund 40 Millionen Euro. Weitere Informationen unter www.transtec.ch

DataCore, das DataCore-Logo und SANsymphony sind Warenzeichen oder eingetragene Warenzeichen der DataCore Software Corporation. Andere hier aufgeführte DataCore-Produkt- oder Servicenamen oder Markenzeichen sind Warenzeichen der DataCore Software Corporation. Weitere Produkte, Leistungen und Firmennamen sind Warenzeichen oder eingetragene Warenzeichen ihrer jeweiligen Eigentümer.

DataCore Software GmbH

DataCore Software entwickelt Virtualisierungssoftware für Storage und versorgt Speicherressourcen in physischen und virtuellen IT-Umgebungen mit höchster Verfügbarkeit, bester Performance und größten Auslastungsgraden. DataCore Software bildet die dritte Dimension der Virtualisierung ab, von der der Erfolg von Server- und Desktopvirtualisierungsprojekten abhängen, ganz unabhängig von Modell oder Hersteller der eingesetzen Storage-Hardware.

Weitere Informationen unter www.datacore.de.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.