Hoher Ausfallschutz durch gespiegelte Rechenzentren

Reederei SLOMAN NEPTUN geht auf Hochverfügbarkeitskurs

(PresseBox) (Bremen, ) Die SLOMAN NEPTUN Schiffahrts-Aktiengesellschaft hat seine IT-Infrastruktur auf die Basis gespiegelter Rechenzentren gestellt. Server und Storage-Systeme für dieses mit dem IT-Dienstleister »regiodata« umgesetzte Projekt lieferte Fujitsu Siemens Computers, DataCore SANMelody(TM) kommt zur Speichervirtualisierung und für das SAN-Management zum Einsatz.

SLOMAN NEPTUN ist als Aktiengesellschaft vielfältigen gesetzlichen Vorgaben verpflichtet und muss zunehmend komplexeren Anforderungen an die operative Verfügbarkeit sowie an Prävention und Beherrschung von Risiken im IT-Umfeld nachkommen. Deshalb entschloss man sich eine redundante IT-Infrastruktur mit virtualisierten Server- und Storage-Plattformen an zwei via Glasfaser verbundenen Rechenzentrums-Standorten zu implementieren.

"Die gemeinsam umgesetzte Lösung erfüllt unsere Anforderungen nach Hochverfügbarkeit zu einem attraktiven Preis. Sie schützt uns gegen Ausfälle, optimiert die Risikovorbeugung und -beherrschung und steigert gleichzeitig die Qualität der Prozessunterstützung", sagt Eckhard Bartkowski, IT-Leiter, SLOMAN NEPTUN Schiffahrts-Aktiengesellschaft.

Die Umsetzung erfolgte im Rahmen einer Lösung, die SLOMAN NEPTUN gemeinsam mit Fujitsu Siemens Computers, dem IT-Dienstleister regiodata und dem Netzwerkspezialisten Bremen Briteline (BBL) entwickelte. Plattform dafür sind mit Virtualisierungstechnologie ausgestattete und in einem High Availability-Cluster betriebene PRIMERGY Server. Den Storage-Part besetzen FibreCAT SX, TX Systeme und DataCore SANMelody für die Storage-Virtualisierung, synchrone Datenspiegelung, Thin Provisioning und Autofailover/-failback: "Sehr zuverlässig und schnell im Betrieb, günstig im Preis", urteilt IT-Leiter Bartkowski.

Ein besonderes Augenmerk wurde auf die Schaffung von Redundanz in der gesamten Infrastruktur gelegt. Das betrifft insbesondere die Aufteilung der Server und Storage-Systeme auf zwei Rechenzentren. Gespiegelte Daten und SAN-Storages gewährleisten höchste Verfügbarkeit und Betriebsbereitschaft auch bei Ausfall eines der beiden Rechenzentren.

IT-Leiter Eckhard Bartkowski von SLOMAN NEPTUN bescheinigt den Partnern, alle Anforderungen zu einem attraktiven Preis, mit einer umfassenden Beratung und flexibler Unterstützung erfolgreich umgesetzt zu haben. Das bezieht sowohl die erfüllte Forderung nach erhöhter Ausfallsicherheit durch Redundanz im Rahmen gespiegelter Rechenzentren als auch den Zugewinn an Flexibilität und Wirtschaftlichkeit durch Virtualisierung ein: "Wir können die Ressourcen zielgerichteter einsetzen und optimal ausschöpfen."

Die Lösung in der Übersicht

- Hardware: 1x PRIMERGY TX200, 2 x PRIMERGY RX200, 5 x PRIMERGY Server RX300, 2 x FibreCAT SX80, 1 x FibreCAT SX60, 1 x FibreCAT TX24 S2, 2 x BROCADE FibreChannel Switch, 2 x Astaro Security Gateway ASG320
- Software: DataCore SANMelody für Speichervirtualisierung und SAN-Management; VMware ESX für Server-Virtualisierung, Symantec BackUp Exec 12.5 und Symantec BackUp Exec System Recovery
- Betriebssystem: Microsoft Windows Server 2003/2008
- Datenbank: Microsoft Exchange 2007, SQL Server

Kundennutzen in der Übersicht

- Hoher Schutz gegen Hardwareausfälle und Elementarschäden in der IT
- Gesteigerte Verfügbarkeit und Zuverlässigkeit der IT-Unterstützung
- Schnelle und sichere Datenspiegelung über Glasfaserstrecke
- Server- und Storage-Konsolidierung durch Virtualisierung
- Erhöhte Wirtschaftlichkeit durch optimierte Ressourcenausschöpfung

Über die SLOMAN NEPTUN Schiffahrts-Aktiengesellschaft

Schiffe unter der Flagge der SLOMAN NEPTUN Schiffahrts-Aktiengesellschaft transportieren Gas auf den Weltmeeren, bedienen in der Linienfahrt Häfen in Nordafrika und befördern rund um den Globus Chemie- und Raffinerieprodukte. Der Namen der Reederei spiegelt ein gutes Stück deutscher Schifffahrtsgeschichte wider: Ein Kapitel dazu trägt die 1873 gegründete Dampfschifffahrtsgesellschaft »Neptun« aus Bremen bei, das andere stammt von der gleichfalls traditionsreichen Hamburger Sloman-Gruppe, in deren Händen seit den 1970er-Jahren die unternehmerische Führung des Unternehmens liegt. Weiitere Informationen: www.sloman-neptun.de

DataCore, das DataCore-Logo und SANmelody sind Warenzeichen oder eingetragenes Warenzeichen der DataCore Software Corporation. Andere hier aufgeführte DataCore-Produkt- oder Servicenamen oder Markenzeichen sind Warenzeichen der DataCore Software Corporation. Alle weiteren hier aufgeführten Produkte, Leistungen und Firmennamen können Warenzeichen der jeweiligen Eigentümer sein.

DataCore Software GmbH

DataCore Software, der führende Softwarehersteller für Speicher- und SAN-Virtualisierung, verändert die Wirtschaftlichkeit des Speichermanagements durch innovative Software-Produkte, die ein erstklassiges Leistungsspektrum mit den Kostenvorteilen der Hardwareunabhängigkeit vereinen. DataCore senkt die Komplexität und Kosten der IT, indem es Speicher virtualisiert und ihn flexibel, schnell und ausfallsicher macht. Die hardwareunabhängige, portable Storage Server Software vereinfacht und automatisiert Kapazitätserweiterungen und zentralisiert das Speichermanagement für Windows, UNIX, Linux, MacOS, NetWare und die Hypervisoren von VMware, Citrix, Microsoft und anderen. DataCore befindet sich in Privatbesitz und unterhält seine Hauptniederlassung in Ft. Lauderdale, Florida. Weitere Informationen unter www.datacore.de.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.