Ganzheitliches Virtualisierungskonzept mit DataCore und Citrix

Plakanda Management AG implementiert Virtual SAN für Citrix Essentials for XenServer

(PresseBox) (Hünenberg, ) DataCore, einer der führenden Softwareanbieter für Speichervirtualisierung, fasst zunehmend Fuß in der Schweiz. Beim Umstieg von MS Virtual Server auf Citrix Essentials for XenServer hat man jetzt bei der Plakanda Management AG, einem modernen Schweizer Dienstleistungsunternehmen für Aussenwerbung, ein ganzheitliches Virtualisierungskonzept realisiert, bei dem DataCores SANmelody die Citrix XenServer-Umgebung aktiv unterstützt, die Systeme dynamisch auslastet und die IT-Verantwortlichen damit von aufwändigen Eingriffen befreit. Das Projekt wurde vom KiS Systemhaus GmbH Schweiz realisiert.

Mit dem kostenlosen Microsoft Virtual Server hatte man bei Plakanda bereits erste Schritte in die Servervirtualisierung getan, um mehr Flexibilität zu erreichen. In enger Zusammenarbeit mit dem KiS Systemhaus (Ziegelbrücke, Kanton Glarus) entschied man sich nun für den Umstieg auf Citrix Essentials for XenServer, und damit für eine professionelle Lösung. Als zentraler "Shared Storage" bekam DataCores Speichervirtualisierungssoftware SANmelody den Vorzug vor diversen Hardware-Lösungen.

"Wir haben uns für die DataCore-Lösung entschieden, weil über SANmelody die Citrix Essentials for XenServer und der kostenlose Citrix XenServer auf das gleiche SAN parallel zugreifen können. Zudem bietet es die Möglichkeit zur Datenspiegelung, was keine andere Lösung zu diesem Preis bot. Außerdem konnten wir unsere bestehende Hardware weiter einsetzen und damit Kosten sparen, die bei Neuanschaffungen angefallen wären", erklärt Clem Albrecht, Head of IT / IT-Infrastruktur und damit u.a. für die Administration der IT-Umgebung am Standort Hünenberg verantwortlich.

iSCSI-SAN aus Standard-Hardware

Die Speicherarchitektur ist jetzt redundant aufgebaut und ganz auf Hochverfügbarkeit ausgelegt. SANmelody läuft auf zwei Servern vom Typ HP Proliant DL360 G5 mit 10 GB RAM. An das Frontend sind die SANmelody-Server jeweils doppelt an zwei HP ProCurve-Switche angebunden und für die Synchronisation redundant über RJ45 miteinander gekoppelt. Als Primärspeicher sind je ein HP P800-Controller und mit HP MSA70-Plattensubsystemen angeschlossen. Diese sind jeweils mit 13 x 300 GB SAS-HD-Platten bestückt. Für Snapshots wurden zusätzlich 500GB SATA-Platten installiert.

Der vergleichsweise große Arbeitsspeicher verleiht dem I/O-Datentransfer im iSCSI-Datennetz durch DataCores Caching-Technologie die nötige Performance. Mit den zahlreichen integrierten Funktionen wie synchroner Datenspiegelung (Hochverfügbarkeit), asynchroner Datenspiegelung (Disaster Recovery), Performancebeschleunigung (Caching), dynamischer Speicherzuweisung (Thin Provisioning) oder Datenmigration (SANmotion) profitiert Plakanda von einer skalierbaren und Hardwareunabhängigen Speicherlösung.

Zertifizierte Citrix Essentials for XenServer-Integration

SANmelody ist für Citrix Essentials for XenServer zertifizert und über ein Plug-In in deren Oberfläche erreichbar. Die von Plakanda angestrebte Hochverfügbarkeit für die Citrix XenServer-Umgebung bleibt vollkommen transparent. Fällt einer der DataCore-Server aus, lenkt SANmelody die Citrix XenServer per Failover automatisch auf den verbliebenen Disk Server um und schaltet nach Wiederanlaufen und Resynchronisation im laufenden Betrieb zurück (Failback). Damit unterstützt DataCore die Hochverfügbarkeitsoptionen von Citrix Essentials for XenServer aktiv.

"Das harmonische Zusammenspiel mit DataCore war für Plakanda ein entscheidender Aspekt für den umfassenden Umstieg auf die Citrix-Plattform. Mit der Hochverfügbarkeit, die durch die Integration von SANmelody in die XenServer-Umgebung erreicht wurde, konnten wir im ersten Schritt das Datenmanagement bei Plakanda vereinfachen und Ausfallsicherheit erzielen", sagt Carsten Bloemena, Technical Account Manager beim KiS Systemhaus GmbH. "Die Vorteile für den Kunden reichen aber über das Rechenzentrum hinaus. Das Unternehmen setzt Business Continuity um und kann auf neue Geschäftsanforderungen schnell und dynamisch reagieren. Die deutliche höhere Performance steigert die Produktivität der Mitarbeiter und die Zufriedenheit mit der IT-Abteilung."

Über Plakanda Management AG / Clear Channel Holding AG

Die Plakanda Management AG ist ein modernes Dienstleistungsunternehmen für Aussenwerbung unter dem Dach der Clear Channel Holding AG. Die Clear Channel Outdoor Gruppe vermarktet rund 20.000 Werbestellen in der Schweiz. Mit seinen Serviceleistungen unterstützt das Unternehmen seine Kunden auch bei der Aufbereitung und Präsentation ihrer Werbebotschaften, die irgendwann auf Plakaten an Tankstellen oder Flughäfen platziert werden. Daran arbeiten an den Standorten Zürich, Lausanne, Bern, Basel, Luzern, St. Gallen, Locarno, Hünenberg und Geroldswil insgesamt 170 Mitarbeiter in mehreren Gesellschaften unter dem Dach der Clear Channel Holding AG, zu der auch Plakanda gehört.

Die Clear Channel Outdoor-Gruppe betreibt die klassische Plakatierung, die Flughafenwerbung und die Vermarktung von Megapostern. Unter dem Dach der Clear Channel Holding AG bearbeiten folgende Gesellschaften den Schweizer Aussenwerbemarkt: Clear Channel Plakanda GmbH, Plakanda GmbH, Plakanda AWI AG, Plakanda Ofex AG, Plakanda Management AG, Plakatron AG, Infotrak AG, Interpubli Werbe AG und Clear Channel Felice GmbH. Die Clear Channel Holding AG ist eine Tochter der Clear Channel Outdoor Holdings mit Sitz in San Antonio, Texas, eines der weltweit führenden Unternehmen in der Aussenwerbung mit mehr als 870'000 Aussenwerbeflächen in über 50 Ländern auf 6 Kontinenten.

Über KiS Systemhaus GmbH Schweiz

Das KiS Systemhaus, mit Sitz in Siegen, Weidenau und in Ziegelbrücke im Kanton Glarus, Schweiz, unterstützt bundesweit und schweizweit kleine, mittelständische und große Unternehmen mit IT-Lösungen, die auf ihre individuellen Anforderungen und Herausforderungen zugeschnitten sind. Seit 1996 bietet das Systemhaus seinen Kunden eine ganzheitliche Betreuung: Herstellerunabhängiges Consulting bei der Auswahl der passenden Hard- und Software, Projektplanung, Anwendungsdesign sowie Implementierung und Betreuung, einen umfassenden 24x7-Support und Anwenderschulungen sowie eine eigene Entwicklungsabteilung für kundenspezifische Individuallösungen.

DataCore Software GmbH

DataCore Software entwickelt Virtualisierungssoftware für Storage und versorgt Speicherressourcen in physischen und virtuellen IT-Umgebungen mit höchster Verfügbarkeit, bester Performance und größten Auslastungsgraden. DataCore Software bildet die dritte Dimension der Virtualisierung ab, von der der Erfolg von Server- und Desktopvirtualisierungsprojekten abhängen, ganz unabhängig von Modell oder Hersteller der eingesetzen Storage-Hardware.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.