DataCore schnürt IP-SAN-Pakete

(PresseBox) (München,, ) DataCore bietet über den Fachhandel ab sofort spezielle Lösungspakete auf Basis seiner iSCSI-Software SANmelody 2.0. Mit dem SANmelody Disk Server kann Anwendungen in heterogenen Betriebssystemumgebungen virtuelle Speicherkapazität einfach per Mausklick über das Ethernet/LAN zugewiesen werden. Das Einstiegspaket soll den Aufbau von IP-Speichernetzen über iSCSI erleichtern, ein weiteres Paket ist für die Sicherung und Wiederherstellung von Microsoft-Applikation über Disk optimiert. Die SANmelody-Pakete sind ab etwa 900 Euro erhältlich.
Die Speichermanagementplattform SANmelody macht aus Standardservern zentrale Disk Server, die Anwendungen im Ethernet virtuelle Speicherkapazität über iSCSI zur Verfügung stellen. Bedient werden dabei heterogene Anwendungsumgebungen mit Microsoft-, Linux-, Solaris-, AIX-, Netware-, VMware-, MacOS- und Unix-Systemen.

Das Einsteigerpaket verwaltet bis zu 2 Terabyte Speicherkapazität in einem Speicherpool, integriert DataCores Technologie zur Beschleunigung von Disk-Zugriffen und bietet Datenmigrationsdienste für Microsoft SQL- und Exchange-Anwender. Ein weiteres Paket unterstützt automatische Speicherbereitstellung, Fibre Channel, Snapshots sowie Volume Shadow Copy Services (VSS) und soll die Datensicherung und Wiederherstellung für SQL-Server, Exchange 2003 und VSS-gestützte Applikationen über Disk erleichtern. Gegenüber Einzellizenzen sind die Paketangebote mit Einstiegspreisen ab etwas 900 Euro deutlicher günstiger.
Mit dem umfassenden Lösungspaket bietet DataCore ein leistungsstarkes Angebot zum Aufbau von Storage Area Networks (SANs) auf der Basis von iSCSI.
DataCore liefert die SANmeldoy-Pakete ab Ende Januar 2006 durch sein Netzwerk an authorisierten Partnern aus.

"Unsere Partner haben viele Anfragen für erschwingliche iSCSI/IP-Lösungen zum Aufbau flexibler virtueller Infrastrukturen und günstiger Disaster Recovery-Möglichkeiten in Microsoft und Linux-Umgebungen", sagt George Teixeira, Präsident und CEO von DataCore. "Wir haben in den letzten Monaten hunderte SANmelody-Lizenzen verkauft und sind davon überzeugt, dass 2006 erst der richtige Durchbruch für iSCSI kommt. Deshalb haben wir kostengünstige Pakete geschnürt, die es vielen kleinen und mittleren Unternehmen erlauben, IP-SAN-Speichernetze einzurichten. Für unsere Partner ist das ein entscheidender Mehrwert."

Das Leistungsspektrum von iSCSI-SANs auf Basis von SANmeldoy 2.0 umfasst:

Konsolidierung und Zentralisierung des Speichermanagements für Microsoft, Linux, Solaris, AIX, Netware, VMWare, MacOS und Unix sowie "Point and Click"-Speicherbereitstellung über das LAN

Einfaches Backup und schnelle Wiederherstellung für SQL-Datenbanken, Exchange 2003 und Windows 2003-Daten durch zeitspezifische Kopien über Microsoft Virtual Shadow Copy Services (VSS)

Einfache Datenmigration in Windowsumgebungen. Daten können von älteren Speicherplatten unterbrechungsfrei auf neuere Technologien übertragen werden.

Virtuelle Disks mit mehreren Terabyte Speicherkapazität können Applikationen im laufenden Betrieb automatisch zugewiesen werden

Synchrones Disk-to-Disk-Spiegeln in Echtzeit, Snapshots, Host Mirroring sowie IP-Replikation über iSCSI

Unterstützung von gemischten SAN-/NAS-Umgebungen: virtuelle Volumina können an Network Attached Storage (wie Windows Storage Server NAS) zugewiesen werden

Vorformatierte virtuelle Disks mit NTFS bzw. FAT können zentral über iSCSI zugewiesen werden

Netzwerkweite Ausfallsicherheit (Failover) über herkömmliche LAN-Verbindungen ersetzt proprietäre oder lokale Clusterlösungen

Unterstützung von Windows Virtual Disk Services (VDS), Volume Shadow Copy Services (VSS und MultiPath I/O (MPIO))

iSCSI-Unterstützung für Microsoft Cluster, Servervirtualisierung und Blade-Technologie

Systemstart über das IP-SAN für Serverfarmen, Grid und Bladearchitekturen und virtuelle Serverinfrastrukturen mit VMWare

Unterstützung neuester Security-Technologie für Sicherheit im Netz

Hardwareunabhängigkeit bei der Auswahl der Storagetechnologie (SATA, SAS, iSCSI, FC)

Einfache Handhabung und Bedienung. Über die klare Benutzeroberfläche und Windows Wizard-Unterstützung kann ein iSCSI IP-SAN innerhalb von Minuten installiert werden.

Einsatz von Plattenkapazität in oder außerhalb des SAN. Administratoren können flexibel bei Bedarf Kapazität ohne Unterbrechung des laufenden Betriebs SANmelody unterstellen und von seiner Leistungs- und Funktionssteigerung profitieren.

Weitere Informationen zum Leistungsumfang von SANmelody stehen abrufbereit unter http://www.datacore.com/partners/partners_solutionproviders.asp

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.