DataCore Software verstärkt die Microsoft System Center Alliance

Anbieter für Speichervirtualisierung intensiviert Zusammenarbeit mit Microsoft

(PresseBox) (Ft. Lauderdale, Unterföhring, ) DataCore Software, der führende Anbieter von Speichervirtualisierungssoftware, ist der Microsoft System Center Alliance beigetreten und arbeitet verstärkt an Entwicklungen rund um die Systemmanagement-Plattform und anderen Microsoft-Lösungen. Kunden können dadurch Virtualisierungs- und Cloud-Projekte noch einfacher umsetzen. Bis zum 31. Januar 2012 bietet DataCore zertifizierten Microsoft Certified und System Center-Profis zudem kostenlose Not-for-Resale-(NFR)-Lizenzen für seinen Speicher-Hypervisor SANsymphony(TM) -V.

In der Microsoft System Center Alliance kooperieren führende IT-Anbieter für integrierte Lösungen mit Microsoft System Center. "Microsoft arbeitet mit weltweit führenden Lösungsanbietern zusammen, um Unternehmen IT-Werkzeuge an die Hand zu geben, die sie für die Umsetzung ihrer Unternehmensziele benötigen", sagt Andrew Conway, Director Produktmanagement "System Center" bei Microsoft. "Der DataCore-Storage-Hypervisor SANsymphony-V erweitert System Center um zusätzlichen Tools, mit denen Unternehmen dynamische Speicherumgebungen aufbauen, verwalten und überwachen können. Sie profitieren damit noch stärker von Investitionen in die Infrastruktur."

Seit 13 Jahren entwickelt DataCore innovative Storage-Virtualisierungslösungen für den Einsatz auf Microsoft-Plattformen. Der Storage-Hypervisor SANsymphony(TM) -V erweitert Microsofts Virtualisierungslösung, indem er native Funktionen von Windows Server 2008 R2 und Windows Server Hyper-V nutzt, um kritische Storage-Aufgaben zu adressieren. DataCore SANsymphony-V erhöht den Wert vorhandener Speicherressourcen, indem Storage-Dienste wie Thin Provisioning, Auto-Tiering, Replikation und Performance-Beschleunigung geräteübergreifend über eine zentrale Virtualisierungsschicht bereitgestellt werden.

Darüber hinaus bietet SANsymphony-V seit kurzem ein Monitoring-Paket für System Center Operations Manager 2008 R2. Damit können Stabilität, Leistungsfähigkeit und Verfügbarkeit der virtuellen Speicherressourcen direkt im Microsoft System Center überprüft werden. Die integrierte Lösung erfasst lokale, Netzwerk- und Cloud-Ressourcen ebenso wie Online-Hochverfügbarkeitskomponenten und Offline-Storage für das Disaster-Recovery. Sämtliche Informationen aus unterschiedlichen Speicherumgebungen werden so zusammen mit anderen Systeminformationen auf einer Konsole zu einem End-to-End-Service-Management zusammengeführt. Das Monitoring-Paket ist mit System Operations Manager 2007 und der kommenden Version 2012 kompatibel.

Zudem arbeiten SANsymphony-V Snapshot und Volume Shadow Copy mit System Center Data Protection Manager 2010 zusammen und stellen eine konsistente und nahtlose Erstellung von Backups ohne Unterbrechung der laufenden Anwendungen sicher.

"Seit jeher sind die Speichervirtualisierungslösungen von DataCore für den Einsatz mit Microsoft-Lösungen konzipiert", sagt Carlos Carreras, Vice President Alliances & Business Development bei DataCore Software. "Die Partnerschaft in der System Center Alliance war daher ein logischer Schritt. Unternehmen bauen verstärkt auf die private Cloud und werden darin von Microsoft und DataCore unterstützt."

Kostenlose Storage-Hypervisor-Software für Microsoft Certified Professionals

Bis zum 31. Januar 2012 bietet DataCore für den Speicher-Hypervisor SANsymphony(TM) -V kostenlose Not-for-Resale-(NFR)-Lizenzen zu Entwicklungs-, Proof-of-Concept-, Trainings- und Demonstrationszwecken an. Damit unterstützt DataCore alle Microsoft Certified und System Center-Profis, die an Projekten zur Speicheroptimierung innerhalb privater Clouds, virtueller Server- und VDI-Umgebungen arbeiten. Den kostenlosen Lizenzschlüssel erhalten Microsoft Certified Professionals unter http://pages.datacore.com/nfr-for-experts.html.

Der Nachweis der Zertifizierung als Microsoft Certified Architect (MCA), Microsoft Certified Master (MCM), Microsoft Certified IT Professional (MCITP), Microsoft Certified Professional Developer (MCPD), oder Microsoft Certified Technology Specialist (MCTS) ist dabei erforderlich.

DataCore, das DataCore-Logo und SANsymphony sind Warenzeichen oder eingetragene Warenzeichen der DataCore Software Corporation. Andere hier aufgeführte DataCore-Produkt- oder Servicenamen oder Markenzeichen sind Warenzeichen der DataCore Software Corporation. Weitere Produkte, Leistungen und Firmennamen sind Warenzeichen oder eingetragene Warenzeichen ihrer jeweiligen Eigentümer.

DataCore Software GmbH

DataCore Software ist ein führender Anbieter von Speichervirtualisierungssoftware. Der Storage-Hypervisor SANsymphony-V eliminiert speicherbezogene Beschränkungen, die häufig die Umsetzung von Virtualisierungsprojekten erschweren oder unrentabel machen. Weitere Informationen unter www.datacore.de.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.