Danfoss Silicon Power zieht nach Flensburg, um seine Produktionskapazität zu erhöhen

(PresseBox) (Offenbach/Main, ) Danfoss Silicon Power in Schleswig verzeichnet einen außergewöhnlichen Umsatzanstieg und wächst, trotz eines Ausbaus seiner Produktionsfläche um 600 Quadratmeter, aus seinen in Schleswig vorhandenen Räumlichkeiten heraus. Deshalb wird Danfoss Silicon Power bis im Jahr 2012 nach Flensburg umziehen und plant bis 2015 rund 200 zusätzliche Arbeitsplätze in seiner Leistungsmodul-Produktion. Die Erweiterung führt den Aufbau eines Kompetenzzentrums für Leistungselektronik in der Grenzregion fort.

Im November 2010 übergibt Danfoss Silicon Power in Schleswig weitere 600 Quadratmeter Reinraumausbau ihrer Bestimmung, wodurch gleichzeitig die Erweitungsmöglichkeiten im 4 500 Quadratmeter großen Werk erschöpft sind. Um der steigenden Nachfrage nach Power Modulen auch über das Jahr 2015 hinaus gerecht werden zu können, wird Danfoss Silicon Power in die ehemaligen Motorola Gebäude in Flensburg umziehen.

"Wir schreiben gerade an einer sehr positiven Geschichte. Danfoss Silicon Power entwickelt sich rasant. Bereits heute müssen wir die Weichen für die zukünftige Nachfrage nach Leistungsmodulen stellen. Wir erweitern jetzt in Flensburg, weil wir dort auch nach 2015 die Möglichkeit haben, unter demselben Dach zu expandieren", sagt Claus A. Petersen, Vice President Danfoss Customised Power Electronics und Vorsitzender des Verwaltungsrats von Danfoss Silicon Power.

Das neue Gebäude bietet circa 18.000 Quadratmeter Produktions- und Logistik- sowie 9.000 Quadratmeter Bürofläche. Obwohl die Räumlichkeiten modern sind und bereits für die Fertigung von Elektronik genutzt wurden, müssen sie für Reinraumproduktion vorbereitet werden, um den hohen TS 16949 Qualitätsstandards für die Produktion von Power-Modulen gerecht zu werden.

Der Umzug soll im zweiten Quartal 2011 beginnen und 2012 beendet sein. Davon betroffen sind 200 Mitarbeiter, die gegenwärtig in Schleswig arbeiten. Danfoss Silicon Power plant bis 2015 mit 200 zusätzlichen Power Electronics Arbeitsplätzen in Flensburg.

Danfoss Silicon Power gehört zur Danfoss Power Electronics Division mit Sitz in Gråsten, Dänemark, die 2010 einen bedeutenden Umsatzanstieg in all ihren Geschäftsbereichen verzeichnet. Die Bereiche umfassen Frequenzumrichter, Solar-Wechselrichter und Power-Module.

"Danfoss erweitert nicht nur die Produktionskapazität von Power Modulen, sondern auch von Solar Wechselrichtern, die zukünftig in Nordborg, Dänemark, produziert werden. Außerdem erweitern wir das Kompetenzzentrum für Frequenzumrichter und Solar Inverter in Gråsten. Zusammen mit Danfoss Silicon Power etablieren wir somit ein Power Electronics Kraftzentrum in der Grenzregion", sagt COO Kim Fausing.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.