Großauftrag aus Belgien: Mercedes-Benz Vans liefert 600 Sprinter aus

Auftrag vom größten belgischen Telekommunikationsanbieter / Auslieferung der Fahrzeuge in den nächsten zwei Jahren / Servicepaket für alle Fahrzeuge von Mercedes-Benz CharterWay

(PresseBox) (Stuttgart/Brüssel, ) Mercedes-Benz Vans hat sich einen weiteren Großauftrag gesichert und liefert insgesamt 600 Mercedes-Benz Sprinter nach Belgien. Der Auftrag kommt von Belgacom mit Sitz in Brüssel, dem führenden belgischen Anbieter für Telekommunikation, Internetdienstleistungen und Digitales Fernsehen. Belgacom ist mit knapp 17.000 Mitarbeitern eines der größten Unternehmen in Belgien und unterhält einen Fuhrpark von über 8.000 Pkw, Vans und Lkw. Die Auslieferung der ersten Mercedes-Benz Sprinter an den Kunden hat bereits im Dezember 2009 begonnen. Über die nächsten zwei Jahre wird Mercedes-Benz Vans monatlich etwa 25 Fahrzeuge an Belgacom liefern.

Mercedes-Benz Vans erhielt den Zuschlag für diesen Großauftrag aus zwei Gründen: Zum Ersten bieten die Fahrzeuge dem Kunden den höchsten technischen Standard und erfüllen eine Reihe von Sonderwünschen. Zum Zweiten überzeugte Mercedes-Benz Vans den Kunden mit der besten "Total Cost of Ownership", das heißt dem insgesamt besten Angebot aus den Kosten für die Anschaffung und den Kosten für die Nutzung der Fahrzeuge.

Der Großauftrag umfasst insgesamt 600 Fahrzeuge vom Typ Mercedes-Benz Sprinter 519 CDI Kastenwagen mit 5,0t zulässigem Gesamtgewicht. Besonders ist dabei der dreiteilige Aufbau der Fahrzeuge: Er besteht aus Fahrerkabine, einem mobilen Arbeitplatz mit neuester Informations- und Telekommunikationstechnik sowie einem Laderaum für Werkzeug und Kabel. Zudem können die Sprinter Anhänger mit bis zu weiteren 3,0t Gewicht ziehen und so zum Beispiel kleine Schaufelbagger zu den Einsätzen mitführen. Alle Fahrzeuge sind serienmäßig mit der neuesten Version des Stabilitätsprogramms ESP ausgestattet: Das System ermittelt Schwere und Position der Ladung und passt die Regeleingriffe optimal an. Weiter verfügen die Sprinter serienmäßig über adaptive Bremslichter. Bei Vollbremsungen blinken die Bremslichter schnell auf, geben dem Hintermann ein zusätzliches Warnsignal und können so helfen, Auffahrunfälle zu reduzieren. Alle Fahrzeuge haben umweltfreundlichen Euro 5-Motoren.

Zudem beinhaltet der Großauftrag ein umfangreiches Servicepaket von Mercedes-Benz CharterWay: Für alle 600 Sprinter übernimmt Mercedes-Benz CharterWay die Wartung sowie das Fahrzeugmanagement.

Daimler AG

Die Daimler AG ist eines der erfolgreichsten Automobilunternehmen der Welt. Mit den Geschäftsfeldern Mercedes-Benz Cars, Daimler Trucks, Mercedes-Benz Vans, Daimler Buses und Daimler Financial Services gehört der Fahrzeughersteller zu den größten Anbietern von Premium-Pkw und ist der größte weltweit aufgestellte Nutzfahrzeug- Hersteller. Daimler Financial Services bietet ein umfassendes Finanzdienstleistungsangebot mit Finanzierung, Leasing, Versicherungen und Flottenmanagement.

Die Firmengründer Gottlieb Daimler und Carl Benz haben mit der Erfindung des Automobils im Jahr 1886 Geschichte geschrieben. Als Pionier des Automobilbaus gestaltet Daimler auch heute die Zukunft der Mobilität: Das Unternehmen setzt dabei auf innovative und grüne Technologien sowie auf sichere und hochwertige Fahrzeuge, die ihre Kunden faszinieren und begeistern. Daimler investiert bei der Entwicklung alternativer Antriebe als einziger Automobilhersteller sowohl in den Hybrid-, als auch in den Elektromotor und in die Brennstoffzelle mit dem Ziel, langfristig das emissionsfreie Fahren zu ermöglichen. Denn Daimler betrachtet es als Anspruch und Verpflichtung, seiner Verantwortung für Gesellschaft und Umwelt gerecht zu werden.

Daimler vertreibt seine Fahrzeuge und Dienstleistungen in nahezu allen Ländern der Welt und hat Produktionsstätten auf fünf Kontinenten. Zum heutigen Markenportfolio zählen neben Mercedes-Benz, der wertvollsten Automobilmarke der Welt, die Marken smart, Maybach, Freightliner, Western Star, Fuso, Setra, Orion und Thomas Built Buses. Das Unternehmen ist an den Börsen Frankfurt, New York und Stuttgart notiert (Börsenkürzel DAI). Im Jahr 2009 setzte der Konzern mit mehr als 256.000 Mitarbeitern 1,6 Mio.

Fahrzeuge ab. Der Umsatz lag bei 78,9 Mrd. €, das EBIT betrug minus 1,5 Mrd. €.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.