Das neue Coupé von Mercedes-Benz gewinnt das "Goldene Lenkrad 2010"

Der Mercedes-Benz CLS ist der beste Oberklasse-Wagen

(PresseBox) (Stuttgart, ) Über eine Viertelmillion Leser und eine hochkarätige Jury aus 40 Autoexperten und Prominenten haben abgestimmt und den neuen Mercedes-Benz CLS zur besten Neuheit im Mittel- und Oberklasse-Segment gewählt. "Bild am Sonntag", "Auto Bild" und 26 europäische Schwesterzeitschriften verliehen dem neuen viertürigen Coupé das "Goldene Lenkrad" - eine der wichtigsten Automobil-Auszeichnungen Europas. Den begehrten Preis nahm Dr. Dieter Zetsche, Vorsitzender des Vorstands der Daimler AG und Leiter Mercedes-Benz Cars, gestern Abend in Berlin entgegen.

Zehn Neuheiten in der Mittel- und Oberklasse hatten sich der großen Leserwahl zum "Goldenen Lenkrad" gestellt, die europaweit ausgeschrieben war. Die Jury des "Goldenen Lenkrads" gilt als die größte und internationalste der Welt. Leser von Auto Bild, Bild am Sonntag sowie den 26 europäischen Auto Bild-Schwestern stimmen in der ersten Runde über die Favoriten ab. Von Finnland bis Spanien, von England bis Estland urteilten 40 Millionen Leser, welche Autos die goldenen Trophäen gewinnen können. In der Mittel- und Oberklasse schafften es Audi A7, BMW 5er, Mercedes-Benz CLS, Suzuki Kizashi und Volvo S 60 ins Finale. Bei einem dreitägigen Härtetest auf einer Teststrecke in Balocco (Italien) Anfang Oktober prüften dann 40 Tester die Fahrzeuge. Hier setzte sich der neue Mercedes-Benz CLS durch und holte so zum 19. Mal das Goldene Lenkrad nach Stuttgart.

Mit dem CLS hat Mercedes-Benz 2003 eine neue Fahrzeugkategorie geschaffen, die erstmals die Eleganz und Dynamik eines Coupés mit dem Komfort und der Funktionalität einer Limousine verband. Die Kunden waren begeistert, die Wettbewerber verblüfft: Über Jahre hinweg blieb der CLS das einzige viertürige Coupé in seiner Klasse.

Der neue CLS knüpft an die Pionierrolle seines Vorgängers an und präsentiert sich gleichzeitig als absoluter Neuauftritt. Sofort ins Auge springt die innovative Front, die Anklänge an den Mercedes-Benz SLS AMG zeigt. Als erstes Automobil der Welt besitzt der CLS überdies auf Wunsch LED High Performance-Scheinwer­fer, die den faszinierenden tageslichtähnlichen Farbeindruck der LED-Technolo­gie mit Performance, Funktionalität und Energieeffizienz der heutigen Bi-Xenon-Generation kombinieren. Das neue Lichtsystem bietet erstmals das bereits in Mercedes-Modellen mit Bi-Xenon-Scheinwerfern bewährte Intelligent Light System in Kombination mit LED-Technologie.

Dropping Line nennen die Designer die vordere Strukturkante oberhalb des Kotflügels. Dieses Designelement ist ein neu interpretiertes formales Zitat, das an den einzigartig reichen Formenschatz der historischen Mercedes-Sportwagen erinnert. Ein sportwagenhaft ausgeprägter Schultermuskel über der Hinterachse unterstreicht den athletischen Charakter des neuen CLS.

Die Performance: Effizienz auf höchstem Niveau

Effizienz auf höchstem Niveau: Das ist das gemeinsame Kennzeichen aller vier Motoren, die im neuen CLS zum Einsatz kommen. Bei allen Aggregaten stiegen Leistung und Drehmoment gegenüber dem Vorgänger, gleichzeitig wurde der Verbrauch um bis zu 25 Prozent drastisch gesenkt. Bei der europäischen Markteinführung im Januar 2011 sind zunächst zwei Sechszylindermodelle verfügbar: CLS 350 CDI BlueEFFICIENCY mit 195 kW (265 PS) und CLS 350 BlueEFFICIENCY mit 225 kW (306 PS) sowie ECO Start-Stopp-Funktion.

Leichtbau und Aerodynamik: Wesentliche Beiträge zur Effizienz

Intelligenter Leichtbau trägt beim neuen CLS entscheidend dazu bei, den klassischen Zielkonflikt zwischen niedrigem Gewicht und hoher Festigkeit zu überwinden. So ist der CLS das erste Fahrzeug von Mercedes-Benz mit rahmenlosen Türen in Vollaluminium-Bauweise. Aus Aluminium werden außerdem Motorhaube, vordere Kotflügel, Kofferraumdeckel, Hutablage, verschiedene Trägerprofile sowie wesentliche Teile des Fahrwerks sowie der Motoren gefertigt.

Auch die Aerodynamik leistet einen wesentlichen Beitrag zur hervorragenden Effizienz des neuen Mercedes-Benz CLS. Der Luftwiderstand konnte um bis zu zehn Prozent gesenkt werden. Ursächlich dafür ist der deutlich verbesserte cw-Wert von jetzt 0,26.

Höchste Fahrdynamik gepaart mit bestem Langstrecken-Fahrkomfort

Im neuen CLS feiert die elektromechanische Direktlenkung ihre Weltpremiere. Die wegweisende Innovation ist ein radikaler Schritt in der Beziehung zwischen Fahrer, Auto und Straße. Denn erstmals haben die Ingenieure die Freiheit, viele Parameter, die das Lenkgefühl beeinflussen, frei zu wählen und zu programmieren. Über ein Dutzend Fahr-Assistenzsysteme tragen im neuen CLS dazu bei, Ver­kehrsunfälle zu vermeiden und die Unfallschwere zu vermindern. Neu sind der Aktive Totwinkel-Assistent und der Aktive Spurhalte-Assistent.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.