Daimler vergütet Spediteuren Mehrkosten durch erhöhte Lkw-Maut

Kompensation für alle bestehenden Frachtverträge ab 1. März 2009 / Zwei Modelle für Mautkompensation abhängig von Euro-Normen / Realitätsgerechte Schadstoffklassenverteilung im Fuhrpark berücksichtigt

(PresseBox) (Stuttgart, ) Die Daimler AG übernimmt für alle bestehenden Frachtverträge ab 1. März 2009 die Mehrkosten, die den Speditionsunternehmen durch die zu Jahresbeginn in Kraft getretene Mauterhöhung in Deutschland entstehen. Die Kompensationsleistungen gelten sowohl für die Beschaffungslogistik als auch für die Distribution der fertigen Fahrzeuge und Service Parts. Die entstehenden Mehrkosten durch die Mauterhöhung werden so lange kompensiert, bis es zu vertraglichen Veränderungen im Rahmen von Verhandlungen oder Neuausschreibungen kommt.

Andreas Renschler, im Vorstand der Daimler AG verantwortlich für Daimler Trucks: "In der momentanen, angespannten wirtschaftlichen Lage ist die Mauterhöhung für alle Spediteure und Logistikunternehmen eine immense zusätzliche Belastung, die von uns als Kunden eine Unterstützung fordert. Schließlich sitzen wir alle im selben Boot und leben vom Lkw- und Transportgeschäft." Daimler ist bisher der einzige Hersteller, der auf Grundlage von zwei verschiedenen Modellen die Mehrkosten für die Maut für alle bestehenden Verträge zeitlich unbegrenzt übernimmt - und das nicht nur für Euro 5-Fahrzeuge, sondern auch für Euro 3 und Euro 4-Lkw. Natürlich wird Daimler zukünftig wie alle anderen Hersteller auch die Routen weiter optimieren und die Mauterhöhungen in den Folgeverträgen direkt berücksichtigen.

Bei der Berechnung der Kompensationsleistungen wird eine realitätsgerechte Schadstoffklassenverteilung von Fuhrparks berücksichtigt und dabei zwei Modelle unterschieden. Die Entscheidung, nach welchem Modell die Kompensationszahlung erfolgt, ist abhängig davon, wann der Frachtvertrag geschlossen worden ist. Im ersten Modell wird die Mautvergütung auf Basis bestehender Euro 3/4-Vereinbarungen festgelegt, im zweiten Modell bilden bestehende Euro 5-Vereinbarungen die Grundlage der Kompensationsberechnungen.

Daimler AG

Die Daimler AG, Stuttgart, mit ihren Geschäften Mercedes-Benz Cars, Daimler Trucks, Daimler Financial Services sowie Mercedes-Benz Vans und Daimler Buses ist ein weltweit führender Anbieter von Premium-Pkw und der größte Hersteller von Nutzfahrzeugen. Daimler Financial Services bietet ein umfassendes Finanzdienstleistungsangebot mit Finanzierung, Leasing, Versicherungen und Flottenmanagement. Daimler vertreibt seine Produkte in nahezu allen Ländern der Welt und hat Produktionsstätten auf fünf Kontinenten. Die Firmengründer Gottlieb Daimler und Carl Benz haben mit der Erfindung des Automobils seit 1886 Geschichte geschrieben. Als Pionier des Automobilbaus betrachtet es Daimler als Anspruch und Verpflichtung, seiner Verantwortung für Gesellschaft und Umwelt gerecht zu werden und die Mobilität der Zukunft sicher und nachhaltig zu gestalten - mit bahnbrechenden Technologien und hochwertigen Produkten. Zum heutigen Markenportfolio zählen neben Mercedes-Benz, der wertvollsten Automobilmarke der Welt, die Marken smart, AMG, Maybach, Freightliner, Sterling, Western Star, Mitsubishi Fuso, Setra, Orion und Thomas Built Buses. Das Unternehmen ist an den Börsen Frankfurt, New York und Stuttgart notiert (Börsenkürzel DAI). Im Jahr 2007 setzte der Konzern mit mehr als 270.000 Mitarbeitern 2,1 Mio. Fahrzeuge ab. Der Umsatz lag bei 99,4 Mrd. EUR, das EBIT erreichte 8,7 Mrd. EUR. Als Unternehmen mit Anspruch auf Spitzenleistung strebt Daimler nachhaltiges Wachstum und Profitabilität auf dem Niveau der Branchenbesten an

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.