Daimler Trucks North America: 10.000 Aufträge für saubere BlueTec-Lkw bestätigen Akzeptanz beim Kunden

(PresseBox) (Portland, USA, ) .
- Zwei neue Großaufträge für Daimler Trucks North America (DTNA) über insgesamt 825 Blue-Tec-Lkw
- Penske Truck Leasing bestellt 750, Einzelhandelskette Meijer 75 Freightliner Cascadia Schwer-Lkw mit modernster Abgasreinigungstechnologie
- Martin Daum, Präsident und CEO bei DTNA: "Mit der Bestellung des zehntausendsten Lkw bestätigen unsere Kunden: BlueTec ist die beste Wahl zur Einhaltung der strengen Abgasrichtlinie EPA 2010."

Mit zwei neuen Großaufträgen hat Daimler Trucks North America (DTNA) die Absatzmarke von 10.000 BlueTec-Lkw deutlich überschritten. "Mit der Bestellung des zehntausendsten Lkw bestätigen unsere Kunden: BlueTec ist die beste Wahl zur Einhaltung der strengen Abgasrichtlinie EPA 2010", sagt Martin Daum, Präsident und CEO bei DTNA.

Die jüngsten Aufträge kommen von den Lkw-Flottenbetreibern Penske Truck Leasing und der Einzelhandelskette Meijer. Penske Truck Leasing, führender Leasinganbieter für Lkw-Flotten in den USA mit Sitz in Reading, Pennsylvania, hat bei DTNA 750 Lkw Freightliner Cascadia bestellt. Alle Lkw sind mit BlueTec-Technologie zur Erfüllung der US-Abgasrichtlinie EPA 2010 ausgestattet. Damit ist DTNA größter Lieferant von EPA 2010-Lkw für Penske Truck Leasing. Die Muttergesellschaft Penske Corporation betreibt einen Fuhrpark von
über 200.000 Fahrzeugen und versorgt Kunden an mehr als tausend Standorten in Nordamerika, Südamerika, Europa und Asien.

Auch die US-Einzelhandelskette Meijer mit Sitz in Grand Rapids, Michigan, hat 75 Freightliner Cascadia-Lkw mit BlueTec geordert. "Wir sind sehr stolz, diese innovative Technologie in unseren Lkw zum Einsatz zu bringen", sagt Tom McCall, Vice President Logistik bei Meijer. Randy DeBortoli, bei DTNA Programm-Manager für EPA 2010, ergänzt: "Meijer verbindet Geschäftsstrategie und Umweltfreundlichkeit in vorbildlicher Weise. Unsere Lkw mit BlueTec-Technologie erfüllen die Ansprüche unseres Kunden an Wirtschaftlichkeit und Umweltfreundlichkeit voll und ganz", so DeBortoli.

Alle neuen Freightliner Cascadia und Coronado Modelle sowie die mittelschweren Lkw der Freightliner Business Class M2 sind ab sofort mit SCR-Technologie verfügbar. Die neuen Detroit-Diesel-Motoren sind heute die mit Abstand gefragtesten Motoren in allen Lkw der DTNAMarken Freightliner und Western Star. Sie werden überwiegend von Flottenbetreibern, aber auch von Einzelunternehmern geordert.

DTNA hat die Abgasreinigungstechnologie unter dem Namen BlueTec zur Einhaltung der EPA 2010-Abgasgrenzwerte eingeführt, da sie den Schadstoffausstoß nachweislich am effektivsten senkt. Auf den Straßen Europas haben BlueTec-Lkw bereits seit 2005 sicher, zuverlässig und kraftstoffsparend viele Millionen Kilometer zurückgelegt.

Im Vergleich mit einem EPA 2007-Lkw mit einer angenommenen Laufleistung von 1,6 Millionen Kilometern, schneidet der Freightliner Cascadia mit DD13-Motor und BlueTec-Technologie der 2010er- Motorengeneration um einiges besser ab: Pro Lkw verbraucht er rund 43.000 Liter weniger Diesel, reduziert die Kraftstoffkosten damit um fast 23.000 Euro, verringert die CO2-Emissionen um 112 Tonnen und die Stickoxid-Emissionen auf nahe Null - das sind mehr als sechs Tonnen an eingespartem Stickoxid (NOx) pro Lkw.

Sämtliche Lkw der Aufträge von Penske und Meijer sind mit den Detroit-Diesel-Motoren DD13 mit 12,8 Litern beziehungsweise DD15 mit 14,8 Litern Hubraum ausgestattet. Gefertigt werden die Motoren im DTNA-Motorenwerk in Redford, Michigan. Sie stammen aus dem globalen Nutzfahrzeugmotorenverbund ("New Engine Generation") von Daimler Trucks und vereinen das Knowhow von Lkw-Entwicklern aus den USA, Europa und Japan. Seit 2002 hat Daimler Trucks den Motor gemeinschaftlich entwickelt, mit dem Ziel höchster Kraftstoffeffizienz und Einhaltung lokaler Abgasgrenzwerte.

Alle Modelle der New Engine Generation verfügen über die BlueTec- Abgasreinigungstechnologie, um Stickoxid-, Partikel- und CO2- Emissionen erheblich zu senken und sind gleichzeitig in hohem Maße wirtschaftlich. Bereits seit 2007 wird der Detroit-Diesel-Motor im schweren Lkw Freightliner Cascadia eingesetzt. Er hat bereits auf vielen Millionen Kilometern seine Zuverlässigkeit und Kraftstoffeffizienz unter Beweis gestellt.

Daimler Trucks North America LLC mit Sitz in Portland, Oregon, ist der führende Hersteller schwerer und mittelschwerer Lkw in Nordamerika.Daimler Trucks North America produziert und vertreibt Lkw der Klassen 4 bis 8 und gehört zum Daimler Konzern, dem weltweit führenden Nutzfahrzeughersteller.

Daimler AG

Die Daimler AG ist eines der erfolgreichsten Automobilunternehmen der Welt. Mit den Geschäftsfeldern Mercedes-Benz Cars, Daimler Trucks, Mercedes-Benz Vans, Daimler Buses und Daimler Financial Services gehört der Fahrzeughersteller zu den größten Anbietern von Premium-Pkw und ist der größte weltweit aufgestellte Nutzfahrzeug- Hersteller. Daimler Financial Services bietet ein umfassendes Finanzdienstleistungsangebot mit Finanzierung, Leasing, Versicherungen und Flottenmanagement.

Die Firmengründer Gottlieb Daimler und Carl Benz haben mit der Erfindung des Automobils im Jahr 1886 Geschichte geschrieben. Als Pionier des Automobilbaus gestaltet Daimler auch heute die Zukunft der Mobilität: Das Unternehmen setzt dabei auf innovative und grüne Technologien sowie auf sichere und hochwertige Fahrzeuge, die ihre Kunden faszinieren und begeistern. Daimler investiert bei der Entwicklung alternativer Antriebe als einziger Automobilhersteller sowohl in den Hybrid-, als auch in den Elektromotor und in die Brennstoffzelle mit dem Ziel, langfristig das emissionsfreie Fahren zu ermöglichen. Denn Daimler betrachtet es als Anspruch und Verpflichtung, seiner Verantwortung für Gesellschaft und Umwelt gerecht zu werden.

Daimler vertreibt seine Fahrzeuge und Dienstleistungen in nahezu allen Ländern der Welt und hat Produktionsstätten auf fünf Kontinenten. Zum heutigen Markenportfolio zählen neben Mercedes-Benz, der wertvollsten Automobilmarke der Welt, die Marken smart, Maybach, Freightliner, Western Star, Fuso, Setra, Orion und Thomas Built Buses. Das Unternehmen ist an den Börsen Frankfurt, New York und Stuttgart notiert (Börsenkürzel DAI). Im Jahr 2009 setzte der Konzern mit mehr als 256.000 Mitarbeitern 1,6 Mio. Fahrzeuge ab. Der Umsatz lag bei 78,9 Mrd. €, das EBIT betrug minus 1,5 Mrd. €.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.