Concept Car Chrysler Imperial zeigt das Beste aus zwei Welten

Concept Car Dodge Challenger lässt die Muskeln spielen

(PresseBox) (Detroit, Michigan, ) Die Chrysler Group gab heute auf der North American International Autoshow (NAIAS) in Detroit den Blick auf zwei neue Concept Cars frei: zum einen auf den Chrysler Imperial, eine imposante Luxus-Limousine im Stil der klassischen Imperials der 30er und 50er Jahre, zum anderen auf die Wiederauferstehung eines Kult-Klassikers, den Dodge Challenger.

Concept Car Chrysler Imperial - Eleganz und Komfort treffen sichere, agile Fahreigenschaften Wie die großen Chrysler Imperial der Vergangenheit ist auch das Concept Car Chrysler Imperial für das Jahr 2006 als Flaggschiff der Marke konzipiert - eine elegante, provokative, erstrebenswerte und doch erreichbare Luxuslimousine.
Die Designer ließen sich nicht nur von den klassischen Imperials der 1930er und 1950er Jahre inspirieren, sondern auch von der langen Tradition kreativer Concept Cars wie den früheren Chrysler d'Elegance und Falcon bis zum Chrysler Chronos und Firepower der jüngeren Zeit.
Die Front dominiert ein zentraler, aufrechter Grill, gekrönt von einem glänzenden Dachelement mit den Chrysler-Schwingen. Die großen Türen sind an der A- und C-Säule angeschlagen, öffnen sich gegenläufig und gewähren somit den Passagieren einen würdevollen Einstieg. Da die übliche B-Säule fehlt, behindert nichts den unvergleichlichen Rundumblick in den gesamten Innenraum.
Der Imperial ist ein "Fahrer-Auto" mit einem Minimum von ablenkenden Spielereien. Über ein einfaches Touch-Pad in der Armlehne mit intuitiven Bedien-Elementen kann der Fahrer Radio, Klimaanlage und Navigationssystem steuern. Der Airbag-Pralltopf mit der integrierten Hupe ist feststehend, so dass die Bedienknöpfe unabhängig von der Drehung des Lenkrads stets an derselben Stelle bleiben.
Dieses Concept Car Chrysler Imperial schreibt die Tradition seiner unvergesslichen Vorgänger fort. Mit seinen modernen, dynamischen Proportionen, mit der Noblesse seines Auftritts und seiner Konzeptidee steht der Imperial im besten Sinn für die Werte und Kultiviertheit der Marke Chrysler.

Technische Daten
Maße
Länge: 5.439 mm
Radstand: 3.123 mm
Überhang vorne: 985 mm
Breite: 1.933 mm
Höhe: 1.615 mm
Spurweite, vorne/hinten: 1.624 mm/1.639 mm Abstand Hüftpunkt zu Hüftpunkt: 940 mm

Leistungsdaten (geschätzt)
0-60 mph: 5,5 Sekunden
Höchstgeschwindigkeit: 257 km/h

Concept Car Dodge Challenger - Das kühne Concept Car ist ein Vollblut in der Tradition des "Pony Car" von 1970 Den Designern am Chrysler Group West Coast Pacifica Studio war bewusst, dass sie sich bei der Entwicklung des Concept Cars Dodge Challenger auf eine große Tradition stützen konnten. Sie wussten aber auch, dass sie die Verpflichtung hatten, ihre Sache richtig zu machen.
Begierig darauf, endlich anzufangen, stellten die Designer eine kurze Liste der essenziellen Attribute eines "muscle-car" auf: eindeutig amerikanisch; jede Menge PS; reine, minimalistische, typische Linien; aggressiver, gieriger Kühlergrill; gewagte Farben und graphische Elemente.
Wegen ihrer Schlüsselrolle für die Gesamterscheinung war es besonders wichtig, die richtigen Proportionen zu finden. Das Concept Car Dodge Challenger hat 2,95 Meter Radstand, 15 Zentimeter mehr als das Original. Insgesamt aber ist das Concept Car fünf Zentimeter breiter, was es zu einem geduckten, harten, entschlossen wirkenden Typ macht.
Die verchromten Fünfspeichenräder - 20 Zoll vorne, 21 Zoll hinten - schließen bündig mit der Karosserie ab und geben dem Auto die kraftvoll-muskulöse Haltung eines Preisboxers, der heiß darauf ist, die Welt zu erobern.
Motorhaube und Heckklappe des Concept Cars Dodge Challenger sind höher als beim 1970er Original, um die Front- und Heckpartie optisch anzuheben und das Front- und Heckthema zu "präsentieren". Typisch Challenger ist auch die Frontpartie mit ihrem über die gesamte Breite wie in eine Höhle deutlich hinter die Karosserieaußenlinie zurückversetzten, unverwechselbaren Dodge-Fadenkreuz-Grill und den zwei dazugehörigen Doppel-Rundscheinwerfern. Dabei sind die jeweils inneren Scheinwerfer etwas nach hinten versetzt. Ihre Bezeichnung "six-shooter" haben diese inneren Scheinwerfer von sechs kleinen Spotlampen, die den eigentlichen Fernscheinwerfer einrahmen.
Der Dodge Challenger ist ein echter Viersitzer - "Das Fahrzeug ist ein typischer Zweitürer mit Hardtop - ohne B-Säule - mit einer Gürtellinie, die am hinteren Seitenfenster nachdrücklich zur breiten C-Säule hin ansteigt.
Neu gedacht, neu erarbeitet, neu proportioniert und neu designt - das Concept Car Dodge Challenger mit dem V8-HEMI-Motor unter der Haube ist die Ikone eines Hochleistungscoupés - abgeleitet von einem klassischen amerikanischen "muscle car".
Technische Daten
Maße
Länge: 5.025 mm
Radstand: 2.945 mm
Breite: 1.997 mm
Höhe: 1.449 mm
Spur, vorne/hinten: 163/165 mm

Fahrleistungen (geschätzt)
0-60 mph: 4,5 Sekunden
Höchstgeschwindigkeit: 280 km/h

Motor und Getriebe
Motor: 6.1l Hemi (425 PS bei 6000 U/min, 569 Nm bei 4800 U/min)

IM INTERNET: Bilder und die ausfühlichen Pressetexte der beiden Concept Cars finden Sie unter http://media.chrysler.de für das Concept Car Chrysler Imperial sowie http://media.dodge.de für das Concept Car Dodge Challenger.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.