Dätwyler wechselt von IFRS zu Swiss GAAP FER

(PresseBox) (Altdorf, ) Der Multi-Nischenplayer Dätwyler hat beschlossen, die Finanzberichterstattung rückwirkend per Anfang 2010 von den International Financial Reporting Standards (IFRS) auf Swiss GAAP FER umzustellen. Die Dätwyler Inhaberaktien bleiben an der SIX Swiss Exchange kotiert und sind weiterhin Bestandteil des Swiss Performance Index SPI. Nach Genehmigung durch die SIX Swiss Exchange werden sie voraussichtlich ab Ende Juni 2010 im Domestic Standard gehandelt.

Der Verwaltungsrat der Dätwyler Holding AG hat beschlossen, rückwirkend per Anfang 2010 den Rechnungslegungsstandard zu wechseln. Die Finanzberichterstattung des international tätigen Multi-Nischenplayers wird neu nach Swiss GAAP FER statt wie bisher nach den International Financial Reporting Standards (IFRS) erstellt.

Swiss GAAP FER als solide Alternative

Der Hauptgrund für den Wechsel liegt in den zunehmend komplexen und aufwändigen Detailregelungen und Offenlegungspflichten von IFRS. Unternehmen müssen sorgfältig prüfen, ob das Verhältnis von Kosten und Nutzen bei IFRS noch stimmt. Dätwyler geht davon aus, dass sich diese Entwicklung weiter verschärfen wird. Die Gruppe ist überzeugt, dass den Schweizer Unternehmen mit Swiss GAAP FER eine umfassende und solide Alternative zur Verfügung steht. Durch die Konzentration auf das Wesentliche ist Swiss GAAP FER weniger komplex und einfacher in der Handhabung. Dätwyler wird die Konzernrechnung auch in Zukunft in hoher Qualität nach dem "true and fair view" Prinzip erstellen. Die Dätwyler Inhaberaktien bleiben an der SIX Swiss Exchange kotiert und sind weiterhin Bestandteil des Swiss Performance Index SPI. Die Umstellung der Rechnungslegung von IFRS auf Swiss GAAP FER führt dazu, dass gemäss der Richtlinie betreffend Rechnungslegung (RLR, Art. 6) die Dätwyler Inhaberaktien neu im Domestic Standard gehandelt werden. Ein entsprechendes Gesuch für den Segmentwechsel an die SIX Swiss Exchange wird gestellt werden. Dieser regulatorische Segmentwechsel wird voraussichtlich Ende Juni 2010 nach Genehmigung des Gesuches durch die SIX Swiss Exchange erfolgen.

Auswirkungen der Umstellung

Der Wechsel von IFRS zu Swiss GAAP FER führt bei den Rechnungslegungsgrundsätzen der Dätwyler Gruppe vor allem bei der Darstellung des Goodwills, der immateriellen Anlagen aus Akquisitionen sowie der Pensionsverpflichtungen zu Veränderungen. Bezüglich Goodwill und immateriellen Anlagen aus Akquisitionen hat sich Dätwyler entschieden, diese neu mit dem Eigenkapital zu verrechnen. Bezüglich Pensionsverpflichtungen entstehen für die Gruppe auf der Basis der existierenden Schweizer Vorsorgepläne in den Abschlüssen per 1. Januar 2009 sowie per 31. Dezember 2009 nach Swiss GAAP FER 16 wesentlich tiefere wirtschaftliche Verpflichtungen als unter IAS 19. Aufgrund der oben genannten Anpassungen wird das Restatement per 31. Dezember 2009 voraussichtlich eine leichte Abnahme der Eigenkapitalquote sowie eine leichte Zunahme des Nettoergebnisses ergeben. Eine detaillierte Überleitungsrechnung folgt mit dem Halbjahresbericht 2010 sowie mit dem Geschäftsbericht 2010.

Dätwyler Holding AG

Die Dätwyler Gruppe ist ein international ausgerichteter Multi-Nischenplayer, tätig als industrieller Zulieferer und Distributor technischer und elektronischer Komponenten. Dabei konzentriert sich die Gruppe auf attraktive Nischen, die eine Erhöhung der Wertschöpfung sowie nachhaltig profitables Wachstum ermöglichen. Mit den vier Konzernbereichen Kabel, Gummi, Pharmazeutische Verpackungen und Technische Komponenten fokussiert sich die Gruppe auf die Märkte Industrie, Pharma und Datacom. Mit über 40 operativen Gesellschaften, Verkäufen in über 80 Ländern und rund 4'500 Mitarbeitenden erwirtschaftet die Dätwyler Gruppe einen Umsatz von rund CHF 1'200 Mio. Dätwyler ist seit 1986 am Hauptsegment der SIX Swiss Exchange kotiert (Valoren- Nr. 3048677).

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.