"National Institutes of Health", SAIC und Cytos Biotechnology arbeiten in der Malariaimpfstoff-Forschung zusammen

(PresseBox) (Schlieren, ) Cytos Biotechnology AG (SIX:CYTN) gab heute bekannt, dass ihm ein Untervertrag von «Science Applications International Corporation» (SAIC) zur Unterstützung der U.S.-amerikanischen «National Institutes of Health» (NIH) in der präklinischen Entwicklung eines Malariaimpfstoffes mit dem «National Institute of Allergy and Infectious Diseases» (NIAID) zugesprochen wurde. Cytos steuert seine auf virus-ähnlichen Partikeln (VLP) basierende Impftechnologie und -expertise bei, während die NIH ihre Malariaantigenkandidaten in die Zusammenarbeit einbringen. Von Cytos entwickelte Impfstoffe werden in präklinischen Malaria-Modellen von den NIH und SAIC geprüft. Dieses Projekt wird im Ganzen oder teilweise mit staatlichen Geldern des «National Institute of Allergy and Infectious Diseases» unter der Vertragsnummer N01-AI-05421 finanziert.

Dr. Martin Bachmann, CSO bei Cytos Biotechnology bemerkte dazu: «Wir freuen uns sehr mit den NIH, dem weltweit grössten Gesundheitsinstitut als Partner für die Entwicklung neuer Impfstoffe zur Prävention von Malaria zusammenarbeiten zu dürfen und fühlen uns dadurch sehr geehrt, zumal Malaria eine der grössten Bedrohungen für Menschen darstellt, die in Risikoregionen leben oder als Reisende dort hinkommen. Diese Zusammenarbeit ist die zweite partnerschaftliche Entwicklung von Impfstoffen gegen Infektionskrankheiten mit führenden Forschungsinstituten der Welt nach der neuesten Ankündigung unserer Grippeimpfstoff-Zusammenarbeit mit akademischen Instituten in Singapur. Diese neue Zusammenarbeit zeigt die anhaltende Attraktivität der VLP-Plattform für Partnerschaften in den Augen der führenden biomedizinischen Organisationen in der akademischen Welt und in der Industrie.»

Über Malaria

Mehr als 40 Prozent der Weltbevölkerung leben in malariagefährdeten Regionen. Fast eine Million Menschen sterben jedes Jahr an Malaria, überwiegend Säuglinge, Kleinkinder und schwangere Frauen, die meisten davon in Afrika. Jedes Jahr treten circa 300-500 Millionen Fälle einer klinischen Malaria auf. Malaria ist für einen jährlichen wirtschaftlichen Verlust von mindesten $ 12 Milliarden in Afrika verantwortlich und für eine Minderung des jährlichen Wirtschaftswachstums um schätzungsweise 1,3 Prozent. (Quelle: Website der NIH)

Über die NIH

Die US-amerikanischen «National Institutes of Health» setzen sich aus 27 verschiedenen Sektionen zusammen, die als «Institutes» und «Centers» bezeichnet werden. Jede solche Sektion hat ihren eigenen speziellen Forschungsauftrag. Alle bis auf drei dieser Sektionen werden direkt vom US-Kongress finanziert und verwalten ihre eigenen Budgets. Die NIH haben den Auftrag, grundlegende Erkenntnisse über das Wesen und das Verhalten lebender Strukturen zu gewinnen und dieses Wissen im Dienste der Gesundheit, Lebenszeitverlängerung und Minderung der durch Krankheit und Invalidität verursachten Last einzusetzen.

Cytos Biotechnology AG

Cytos Biotechnology AG ist ein börsenkotiertes Schweizer Biotechnologie-Unternehmen, das sich auf die Entdeckung, Entwicklung und Vermarktung einer neuen Klasse von biopharmazeutischen Präparaten - die Immunodrugs(TM) - spezialisiert hat. Immunodrugs(TM) sind für die Anwendung in der Behandlung und Prävention von häufigen chronischen Krankheiten vorgesehen, die weltweit Millionen von Menschen betreffen. Immunodrugs(TM) sollen das Immunsystem des Patienten dazu bringen, erwünschte therapeutische Antikörper oder T-Zellreaktionen zu erzeugen, welche chronische Krankheitsprozesse modulieren. Cytos Biotechnology nutzt die grosse Flexibilität der Immunodrug(TM) -Technologie und hat eine umfassende Pipeline von Immunodrug(TM) -Kandidaten für verschiedene Krankheitsindikationen entwickelt, von denen sich derzeit sechs in der klinischen Entwicklung befinden. Die Immunodrug(TM) -Kandidaten werden sowohl in eigenen Programmen als auch in Zusammenarbeit mit Novartis, Pfizer und Pfizer Tiergesundheit entwickelt. Das 1995 als Spin-off der Eidgenössischen Technischen Hochschule (ETH) Zürich gegründete Unternehmen hat seinen Sitz in Schlieren (Zürich). Gegenwärtig zählt das Unternehmen 79 Vollzeit-Angestellte. Cytos Biotechnology AG ist an der Schweizer Börse SIX Swiss Exchange kotiert (SIX:CYTN).

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.