CURRENTA-Analytik auf der "K2010"

Kunststoffe im Fokus der Analytik: Wer mehr weiß, kann mehr bewegen

(PresseBox) (Düsseldorf, ) Wo die Wahrnehmung des Menschen aufhört, beginnt für die CURRENTA-Analytik die Arbeit. Das Geschäftsfeld des CHEMPARK-Betreibers präsentiert auf der "K2010" in Düsseldorf, der weltgrößten Kunststoff-Messe, die Anwendungsmöglichkeiten im Kunststoff-Bereich: So können die Fachleute bei der Produktentwicklung helfen, im Nachhinein mikroskopisch kleine Produktionsfehler diagnostizieren oder Nachahmerprodukte enttarnen.

In den Analytik-Laboren des CHEMPARK Krefeld-Uerdingen landen beispielsweise regelmäßig Autoscheinwerfer. "Bei der Herstellung können in der Oberfläche kleine Verdickungen entstehen, die zu unerwünschten Lichtreflexionen führen können", erklärt Dr. Alexander Karbach, Leiter der CURRENTA-Polymeranalytik. Karbach und sein Team können die Bestandteile von Kunststoffen genau bestimmen und so feststellen, wie ein Produkt zusammengesetzt ist.

Doch die CURRENTA-Fachleute sind oft auch schon im Produktionsprozess beteiligt. Im CHEMPARK Dormagen werden etwa Autoreifen auf Weichmacheröle untersucht, die bestimmte Grenzwerte nicht überschreiten dürfen. Damit wird die Qualität von neuen und auch runderneuerten Autoreifen gesichert.

Bei den Analytik-Experten im CHEMPARK Leverkusen spielt beispielsweise der Kunststoff "Polyurethan" eine wichtige Rolle. Die Variabilität in der Anwendung dieses hochwertigen Werkstoffs reicht von der Wärmeisolierung im Bau, dem Komfort von Sitzmöbeln und der Gewichtseinsparung im Automobilbau bis hin zu hochwertigen Lackoberflächen. CURRENTA-Analytik unterstützt mit seiner Dienstleistung die Hersteller bei der Qualitätssicherung und in der Anwendungs- und Verfahrensanalytik vom Rohstoff bis zum Endprodukt.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.