Internationales Branchen-Know-how auf höchstem Niveau

CSB-System präsentiert praxiserprobte RFID-Lösungen und Kommunikation ohne Grenzen mit M-ERP (Mobile Business) auf der Systems 2005

(PresseBox) (Geilenkirchen, ) CSB-System, Anbieter von branchenspezifischen ERP-Komplettlösungen mit integrierten Logistikkonzepten stellt seine Softwarelösungen zur Kostensenkung und Prozessoptimierung auf der Systems 2005 in München vor.
Der CSB-Messestand informiert branchenspezifisch zu zukunftsweisenden Neuerungen in der Informationstechnologie und ERP-Branchensoftware.
Vom 24.-28.10.2005 werden auf Stand 133 in Halle A1 die Messebesucher über die Neuerungen vor allem in den Bereichen der Warenwirtschaft, Logistik und Produktion mit Lösungen für RFID und mobile Prozessabwicklung (M-ERP) informiert. Darüber hinaus zeigt CSB-System hochintegrierte Planungssysteme wie das Dispositions-Informations-System, das Prozessplanungssystem und das Key Account Management. Ein weiteres Highlight ist die neue Version 4.2 L/M des CSB-Systems, mit der die Anwender frei entscheiden können, ob sie ihre ERP-Software auf Microsoft/Windows-Basis oder auf der Linux-Plattform einsetzen wollen. Dabei ist das ERP-System sowohl auf dem Front-End als auch auf dem Server unter dem freien Betriebssystem Linux lauffähig.

Weitere integrierte Module der ERP-Branchensoftware:
- internes und externes Logistik- & Warehousemanagement über die gesamte Wertschöpfungskette mit integrierten EDI-Modulen und stationärer und mobiler Betriebsdatenerfassung (BDE, M-ERP)
- integriertes Archiv-Management
- integriertes Instandhaltungsmanagement
- leistungsfähiges Management-Informations-System
- Online-Kalkulation und Key-Account-Management

Praxiserprobte RFID-Lösungen im CSB-System
Kosten- und Zeiteinsparungen werden durch den Einsatz von RFID-Lösungen im CSB-System bereits in zahlreichen Projekten erfolgreich erzielt. Durch die aktuellen Anforderungen des Handels an die Unternehmen der chargenorientierten Prozessindustrie gewinnt die automatische Identifizierung von Paletten, Kisten und Artikel mit RFID innerhalb der gesamten Wertschöpfungskette zunehmend an Bedeutung.
RFID-Tags sind so genannte Transponder oder „Smart Chips“, die Paletten, Kisten und Artikel, auf denen sie angebracht sind, identifizieren. Die so gekennzeichneten Objekte werden automatisch durch spezielle Leseeinheiten, die mit dem CSB-System direkt kommunizieren, erkannt. Dabei ist die Verknüpfung der bereichsübergreifenden Daten des CSB-Systems mit den auf den RFID-Tags gespeicherten Daten in allen Unternehmensbereichen sichergestellt. In vielen Bereichen der Prozessindustrie ermöglicht der Einsatz von RFID weitere Kosteneinsparungen und Produktivitätssteigerung in den logistischen Abläufen der gesamten Supply Chain. Die RFID-Technologie birgt enormes Potential, das jedoch nur mit einer durchgängigen Integration in ein spezialisiertes ERP-System den nötigen Nutzen schafft. Durch die Eigenschaften der Lesebeständigkeit, der Schmutzunempfindlichkeit und der Temperaturbeständigkeit wird die Prozesszuverlässigkeit bei der Identifizierung erhöht und der Zeitaufwand durch die automatisierte, berührungslose Erkennung deutlich gesenkt.

M-ERP – Hohe Flexibilität bei sinkenden Kosten und steigender Produktivität
Das Ziel einer mobilen Gestaltung des Informationsflusses innerhalb der Unternehmensprozesse ist die Senkung der Kosten und die Gewinnung von Zeit.
Die vollständige Integration des mobilen Informationsaustausches (M-ERP) in das CSB-System sichert dabei den zu erzielenden hohen Mobilitätsgrad mit allen Kostenvorteilen. Mit der spiegelbildlichen Abbildung der Informationsverwaltung auf den mobilen Endgeräten wird eine homogene Datenbasis geschaffen. Somit werden durch die Erhöhung des Mobilitätsgrads die Informationsprozesse rationell gestaltet und umfassende Einsparungspotenziale realisiert.
M-ERP schafft die EDV-technische Integration mobiler Kommunikationsgeräte in die bestehende IT-Infrastruktur und verfolgt das Ziel, Informationen für die Unternehmenssteuerung bereichsübergreifend zeit- und ortsunabhängig zu beschaffen, zu verarbeiten und jederzeit bereitzustellen. Dabei stehen Softwaremodule für mobile Endgeräte wie z.B. Laptop, Notebook, Subnotebook, Tablet-PC, Business-Handheld, Industrie-Handheld und javafähige Smartphones zur Verfügung.
Spezielle Kommunikationsprogramme gewährleisten jederzeit den Datenaustausch zwischen mobilen Anwendungen und dem zentralen ERP-System. Gegenüber den Inselanbietern ist dabei der im CSB-System hohe Integrationsgrad ein signifikanter Vorteil für die Anwenderunternehmen.

Dispositions-Informations-System – Automatische Disposition mit CSB-System
Die von den Kunden vorausgesetzte 100%ige Verfügbarkeit der Artikel stellt steigende Anforderungen an das Dispositionsmanagement. In der Praxis ist die automatisierte Disposition abhängig von der Qualität der Informationen, d.h. primär von der Übereinstimmung der physischen und informatorischen Beständen. Es muss jederzeit sichergestellt sein, dass der Bestand im ERP-System dem Bestand im Lager entspricht. Hierzu sind organisatorische und technologische Maßnahmen zu treffen, die die Erfassung physischer Warenbewegungen in einer ERP-Software zu jeder Zeit und von jedem Ort gewährleistet. Mit der Sicherstellung der Informationsqualität im integrierten CSB-System ist die Basis für ein qualitativ hochwertiges Dispositionsmanagement geschaffen.
Dispositionsverfahren und die zugehörigen Interpolationsverfahren, z.B. Regressionsverfahren, exponentielle Glättung, werden auf das Unternehmen und die Artikel abgestimmt und im CSB-System hinterlegt. Das Dispositionsmanagement ist somit zuverlässige und sichere Informationsquelle für die Mitarbeiter der Beschaffung, der Produktion und des Absatzes. Mit den erweiterten Modulen im Dispositionsmanagement stehen den Anwender des CSB-System leistungsstarke Module zur Verfügung, die die wirtschaftlich optimale Verfügbarkeit der Artikel jederzeit sicherstellt. Zusätzlich sind die Kommunikationsmodule in das Dispositionsmanagement von CSB-System integriert .So erhält der Anwender direkt per E-Mail, SMS, Fax oder Bürokommunikation eine Meldung, wenn der informatorische Bestand im ERP-System mit dem physischen Bestand nicht übereinstimmt oder bestimmte Lagermengen erreicht wurden.

Prozessplanungssystem mit integriertem Netzplan
Mit der Version 4.2 L/M ist das PPS-System der ERP-Branchensoftware CSB-System umfassend erweitert worden. Die Planungsprogramme umfassen die Lang- , Mittel- und Kurzfristplanung. Der lang- und mittelfristigen Planungsablauf wird aufgrund von Absatzplandaten ein Produktionsplan auf Monats- und Wochenebene erzeugt. Unter Berücksichtigung der geplanten Maschinenkapazitäten wird eine Kapazitätsprüfung durchgeführt und systemgestützt ein Produktionsvorschlag berechnet. Für die erzeugten Planungsdaten stehen Bedarfsauswertungen zur Verfügung, die den Bedarf an Material, Personal und Maschineneinsatz für die gewünschten Perioden darstellen.
Für die Kurzfristplanung steht das neue Modul „Dispositionsoptimierung“ zur Verfügung, das die Produktionsauftragsplanung in einem integriertem Netzplan grafisch darstellt. Im Dialog mit dem Planer wird der Produktionsplan im System erzeugt und geprüft. Somit erzeugt der Planer systemgestützt einen kapazitäts- und bedarfsorientierten Produktions- und Maschinenbelegungsplan. Mit der graphischen Plantafel (Netzplan) ist die Planung visuell steuerbar und anpassbar. Nach Freigabe durch den Produktionsleiter werden die Planungsergebnisse abschließend frei selektierbar an die Produktionsauftragsverwaltung übergeben.

Neue Version 4.2 L/M - Linux als kostengünstige Alternative im CSB-System
Gerade kleine und mittlere Unternehmen (KMU) zeigen ein steigendes Interesse an zeitgemäßen IT-Lösungen. Der Trend bei den IT-Implementierungen geht eindeutig in Richtung Kostenersparnis. Mit dem Einsatz von Open-Source-Software (OSS) können Unternehmen in Verbindung mit der ERP-Branchensoftware CSB-System ihre IT-Ausgaben nachhaltig senken. Die Praxis zeigt, dass die Unternehmen, die geschickt in Technologien wie OSS für ihre IT-Infrastruktur investieren, diesen Wettbewerbsvorteil schnell nutzen können. Mit der neuen Version 4.2 L/M des CSB-Systems können die Anwender frei entscheiden, ob sie ihre ERP-Software auf Microsoft/Windows-Basis oder auf der Linux-Plattform einsetzen wollen. Dabei ist das ERP-System sowohl auf dem Front-End als auch auf dem Server unter dem freien Betriebssystem Linux lauffähig.

CSB-System AG

CSB-System ist seit 1977 im Bereich der Entwicklung und des Vertriebes von spezieller ERP-Branchensoftware sowie der Unternehmensberatung tätig. Das CSB-System wird auch zukünftig ausschließlich in Deutschland entwickelt.
CSB-System beschäftigt über 450 Mitarbeiter und ist weltweit der spezialisierte IT-Partner für seine Kunden in den Branchen Nahrung & Genuss, Chemie & Farben, Pharma & Kosmetik, Handel & Logistik und Dienstleistung & Service.
Mit dem CSB-System steht den Anwendern eine branchenspezifische internetfähige Unternehmenssoftware zur integrierten Prozessoptimierung und als Management-Informations-System mit folgenden Leistungsmerkmalen zur Verfügung:
• Enterprise Resource Planning (ERP)mit Beschaffung, Lager, Produktion, Dispositionsmanagement, Absatz, Traceability, Qualitätsmanagement, Laborinformations- und -managementsystem (QLS/LIMS), Gefahrstoffmanagement
• Prozessplanungssystem (PPS)
• Betriebsdatenerfassung (BDE mit CSB-Rack )
• Mobile Datenerfassung (Mobile Business mit M-ERP)
• Computer Integrated Manufacturing (CIM)
• Manufacturing Execution System (MES)
• Human Resources (HR)
• Rechnungswesen & Finanzen (R&F)
• Unternehmenskommunikation mit integriertem Supply Chain Management (iSCM) & integriertem Customer Relationship Management (iCRM)
• Business Intelligence (BI)
• Archiv-Management
• Business Process Management

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.