procure.ch Purchasing Managers' Index (PMI) im Januar 47.3 Zähler (Vormonat: revidierte 49.1 Zähler, bisher 50.7)

Jahresauftakt unter der Wachstumsschwelle

(PresseBox) (Zürich, ) Der procure.ch Purchasing Managers' Index (PMI) hat im Januar auf dem Stand von 47.3 Zählern geschlossen und damit um 1.8 Punkte tiefer als im Dezember (revidierter Wert: 49.1; bisher 50.7). Der Indexanstieg des Vormonats ist somit wieder preisgegeben worden und der PMI startet das Jahr 2012 unterhalb der Wachstumsschwelle von 50 Punkten.

Das Hin- und Her in der Schuldenkrise spiegelt sich deutlich im Indexverlauf. Demnach ist die Industriekonjunktur nach dem markanten Schwungverlust in der zweiten Jahreshälfte 2011 inzwischen zum Stillstand gekommen. Und gemäss dem aktuellen PMI-Wert muss in den kommenden Monaten sogar mit einem Rückgang in der Industrieaktivität gerechnet werden.

Der Blick auf die Subkomponenten zeigt, dass im Januar die Produktion weiter gesteigert werden konnte. Die Produktionskomponente schloss den zweiten Monat in Folge in der Wachstumszone (51.8). Demgegenüber wurden die Auftragsbücher dünner, die Subkomponente "Auftragsbestand" rutschte unter die Wachstumsschwelle (47.6). Noch tiefer, dafür quasi unverändert, notierte die Subkomponente "Lieferfristen" (41.2). Kürzere Lieferfristen sind ein Zeichen für eine geringere Auslastung der Kapazitäten. Des Weiteren hegen die Unternehmen offensichtlich eine gewisse Skepsis bezüglich der zukünftigen Entwicklung. Sie tätigten ihre Einkäufe äusserst zurückhaltend und bauten den Personalbestand weiter ab. Jedenfalls verharrten die entsprechenden Subkomponenten unterhalb der Wachstumszone (Beschäftigung: 45.7; Lager Einkauf 47.5). Der PMI untermauert insgesamt unsere Einschätzung, wonach die Schweizer Wirtschaft im laufenden Jahr nur schwach wachsen wird (BIP-Prognose: 0.5% in 2012).

Der procure.ch Purchasing Managers' Index (PMI) ist ein Gemeinschaftswerk des Fachverbandes für Einkauf und Supply Management procure.ch und der CREDIT SUISSE. Er beruht auf einer monatlich durchgeführten Umfrage bei procure.ch-Mitgliedern. Deren Erhebung und Auswertung erfolgt nach den Vorgaben der International Federation of Purchasing and Materials Management, die sich in den Vereinigten Staaten schon seit Jahrzehnten bewährt haben. Während der Verein procure.ch mit der Erhebung der Umfrage betraut ist, obliegt der CREDIT SUISSE deren Auswertung und Publikation.

Der PMI zeigt ein unmittelbares und repräsentatives Bild der Entwicklung des Geschäftsverlaufs im Industriesektor, welches durch Subindizes sowie weitere Angaben noch verfeinert wird. Der ab September 1995 regelmässig publizierte PMI ist somit eine wertvolle Ergänzung anderer Konjunkturindikatoren.

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte der Anlage.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.