Verträge, Disco, Alkohol -- was regelt das Jugendrecht?

Pocket-Ratgeber Kinder- und Jugendrecht erschienen

(PresseBox) (Berlin, ) Wenn Teenies mal wieder nicht verstehen, warum sie schon um 23 Uhr zu Hause sein sollen, obwohl die Freunde viel länger "rausdürfen", dann gibt es schnell Streit mit den Eltern. Dabei wollen die nur das Beste für ihre Zöglinge. Vor allem: Sie müssen sich auch nach dem Kinder- und Jugendrecht richten, das für Eltern - wie auch für Kinder - gewisse Rechte und Pflichten vorsieht. Je älter Kinder werden, desto mehr Rechte und Pflichten werden ihnen deshalb seitens des Gesetzgebers zugemutet. Der Pocket-Ratgeber Kinderund Jugendrecht (Cornelsen Verlag Scriptor, 6,95 Euro) gibt einen Einblick in die häufig im Alltag von Jugendlichen und erziehenden Eltern auftretenden rechtlichen Probleme und kann somit helfen, für Klarheit zu sorgen und das Zusammenleben zu erleichtern. Kleine Reibereien zwischen Eltern und ihren Kindern stehen gerade während der Pubertät oftmals auf der Tagesordnung. Daneben gibt es aber immer wieder Konflikt- und Problemsituationen, die auch rechtliche Konsequenzen haben können - sowohl für die Eltern, als auch für die Kinder und Jugendlichen. Dabei ist es Teil des Erwachsenwerdens, Entscheidungen selbst zu treffen und verantwortungsvoll zu handeln.

Nach einer kurzen Einführung in die wichtigsten einschlägigen Gesetze zum Kinder- und Jugendrecht wird das Rechtsverhältnis zwischen Eltern und Kind dargelegt. Hierbei wird unter anderem erläutert, welche Voraussetzungen für eine Adoption erfüllt sein müssen und wie sich das Sorgerecht und Unterhaltsrecht gestaltet. In den folgenden Kapiteln werden die Rechte und Pflichten von Kindern und Jugendlichen im Rechtsverkehr, im Alltag und im Gerichtsverfahren beschrieben. Hier wird zum Beispiel die Handlungs- und Deliktsfähigkeit von Kindern und Jugendlichen erläutert, die Schulpflicht dargelegt und beschrieben, wie sich der Jugendschutz auf Neben- und Ferienjobs auswirkt. In den letzten beiden Kapiteln informiert die Autorin Nicola-Elisabeth von Tschirnhaus, eine Rechtsanwältin und zertifizierte Verfahrenspflegerin, über die Aufgaben und Leistungen der Jugendhilfe und das Jugendstrafrecht, mitsamt den Rechtsfolgen einer Jugendstraftat.

Die Autorin betreut seit 2003 die Jugendrechtsberatung des Kinderschutzbundes Frankfurt.

Mehr zur Reihe Pocket Recht im Internet unter: www.berufskompetenz.de

Nicola-Elisabeth von Tschirnhaus
Pocket Recht: Kinder- und Jugendrecht
ISBN 978-3-589-23881-1
6,95 € (D)/ 7,20 € (A)/ 13,30 sFr
Cornelsen Verlag Scriptor 2009

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.