conVISUAL AG geht an die Börse

(PresseBox) (Oberhausen, ) Die conVISUAL AG, einer der weltweit führenden Anbieter für multimediale Messaging- und mobile Entertainment-Dienste für Medien- und Mobilfunkunternehmen, plant noch im November 2005 den Börsengang im Open Market der Frankfurter Wertpapierbörse mit Notierungsaufnahme im Entry Standard im Rahmen einer Privatplatzierung.


conVISUAL plant, im November 2005 den Börsengang im Wege einer Privatplatzierung. Die Aktien werden im Rahmen einer Kapitalerhöhung mit Bezugsrecht der Altaktionäre institutionellen Anlegern in Deutschland und dem Ausland (vor allem der Schweiz und Großbritannien) angeboten. Die Aktien werden anschließend im neuen Qualitätssegment Entry Standard des Open Market (früher Freiverkehr) eingeführt. Die Firmengründer und das weitere Management haben sich für ihre Anteile für eine Sperrfrist von 24 Monaten entschieden. Die Transaktion wird von der Frankfurter Investmentbank equinet AG als Sole Lead Manager und Sole Bookrunner begleitet.

conVISUAL beabsichtigt, den Emissionserlös u.a. zum Ausbau der Vertriebskapazitäten sowie für Akquisitionen zur Ergänzung des Produkt-Portfolios und für einen erleichterten Zugang zu neuen Märkten zu verwenden. „Wir blicken dabei auch auf internationale Märkte sowie auf den Erwerb weiterer Content-Lizenzen", sagt Unternehmens­gründer und CEO Dr. Thomas Wolf.

Neue Aufträge beschleunigen Umsatzwachstum
Das Unternehmen mit Sitz in Oberhausen, im Oktober 2000 gegründet, wird von Dr. Thomas Wolf (CEO) und João Gonzaga (CTO) geleitet und hat derzeit 50 Mitarbeiter. Nach einem Umsatz von 6,4 Mio. Euro im Geschäftsjahr 2004 wird conVISUAL sein Geschäft in diesem Jahr bei einem leichten operativen Verlust stark ausweiten. conVISUAL erwartet im Jahr 2006 erneut einen deutlichen Umsatzanstieg und wird ab Jahresmitte 2006 operativ profitabel arbeiten. Zum weiteren Wachstum werden vor allem Großaufträge der ProSiebenSat.1-Gruppe und die Vermarktung der Kurzwahlnummer „2006“ im Fußballjahr 2006 beitragen, die addiert für ein Umsatzplus im mittleren einstelligen Millionenbereich sorgen.

Bislang verteilt sich der Umsatz mit ca. 68 Prozent auf Transport, Abrechnung und Management von SMS und MMS Nachrichten, mit ca. 27 Prozent auf die mobilen Applikationen und mit ca. 5 Prozent auf das Content-Lizenzgeschäft. Heute verfügt conVISUAL über internationale Kundenbeziehungen, die mehr als 200 Mio. Endkunden erreichen.

Attraktive Kunden
conVISUAL fungiert als Dienstleister für Medien- und Mobilfunkunternehmen. Der Kundenstamm umfasst führende, internationale Mobilfunknetzbetreiber, Endgerätehersteller sowie Medienunternehmen aus den Bereichen TV, Verlage und Produktionsgesellschaften. Zu den wichtigsten Kunden gehören unter anderem T-Mobile, Vodafone D2, ProSiebenSat.1, Ericsson und Jamba.

Vorreiterstellung und Marktposition
conVISUAL ist Marktführer im Bereich Multimedia Messaging Service (MMS) und der erste deutsche Anbieter von Premium MMS Kurzwahlnummern. conVISUAL richtet sich konsequent auf die Bedürfnisse der zusammenwachsenden Medien- und Mobilfunkwelt aus und schafft neue Anwendungen für das Handy. Das Produkt-Portfolio von conVISUAL umfasst SMS-, MMS- und Video-Services sowie Mobile Content und Gateway-Dienste. Dabei stellt conVISUAL sowohl die Technik als auch die Inhalte bereit.

Durch den Zugang zu Top-Nummern für Sonderprojekte – wie z. B. die exklusive Kurzwahlnummer „2006“, die conVISUAL beispielsweise den Sponsoren und Förderern der Fußball Weltmeisterschaft 2006 anbietet – erwartet conVISUAL für 2006 ein SMS- und MMS-Volumen in Höhe von mehreren Millionen empfangenen und versandten Nachrichten. Zukunftsweisende Projekte unternimmt conVISUAL mit mobilen Key-Playern wie Ericsson. Gemeinsam entwickeln beide Partner eine Weltneuheit für mobiles interaktives TV: Das Handy empfängt das Fernsehprogramm und übernimmt gleichzeitig die Steuerung von interaktiven Zuschauerdiensten.

Großes Marktpotential
Marktforschungsinstitute wie TNS, Ibope und Synovate erwarten für den Mobile Entertainment Markt weltweit kurzfristig eine Verdreifachung des Geschäftsvolumens. Bereits 20 Prozent aller Handy-Besitzer haben Studien zufolge bereits Downloads aufs Mobiltelefon genutzt, in einem Jahr sollen es 60 Prozent sein. Im weltweiten Durchschnitt geben Handybesitzer derzeit monatlich 6,32 Euro für das Herunterladen von Inhalten aus. 40 Prozent der Befragten gaben an, dass sie ihre Ausgaben künftig steigern wollen. Laut Frost & Sullivan wird der europäische MMS-Markt in den nächsten fünf Jahren durchschnittlich um 95% pro Jahr wachsen. In 2008 werden die MMS Umsätze für Operator bis zu 10 Mrd. EUR erreichen. Portio Research prognostizieren auch für SMS-Markt ein weiteres Wachstum bis ins Jahr 2010. Die Umsätze liegen demnach heute weltweit bei 35 Mrd. US$ und bis 2010 ist ein Anstieg auf 50 Mrd. US$ zu erwarten. Das entspricht 2,38 Billionen SMS. Musik, Online-Spiele und Mobile Interactive TV werden bei dieser Entwicklung besonders wichtige Impulse geben.

mVISE AG

conVISUAL ist ein international führender Full Service Provider für interaktive Mehrwertdienste. Für Netzbetreiber, TV Broadcaster und Stationen, Marketing Agenturen, Markenartikler und Medienunternehmen erschließt conVISUAL den Markt für innovative und volumenstarke Messaging-Dienste. Das im Oktober 2000 gegründete Unternehmen bietet sowohl SMS-, MMS-, Voice- und Video-Services wie auch Mobile Content und Gateway-Dienste an. Dabei stellt conVISUAL sowohl die Technik als auch die Inhalte bereit. Mit Standorten in den USA, Europa und Asien verfügt conVISUAL über Kunden auf allen fünf Kontinenten, die zusammen in über 30 Ländern mehr als 300 Mio. Endkunden erreichen. conVISUAL betreibt u. a. mobile interaktive TV Services für ESPN International, NBC/Universal, MTV und die ProSiebenSat.1-Gruppe sowie für verschiedene TV-Sender in den USA.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.