Alternative zur Balanced Scorecard: Strategien mit der KNOW-WHY-Methode entwickeln

Kostenloses E-Buch: Systemische Strategieentwicklung

(PresseBox) (Lübeck, ) Planvolles Handeln ist der Schlüssel zum Erfolg. Wer erfolgreich agieren und nicht nur reagieren will, egal ob Unternehmen, Abteilung, Projekt oder Einzelperson, braucht eine Strategie, die alle relevanten Einflüsse berücksichtigt - und gleichzeitig flexibel genug bleibt, um auf unvorhergesehene Ereignisse zu reagieren. Konzepte wie die Balanced Scorecard sind vorwiegend auf messbare Kennzahlen fokussiert. Nicht messbare, aber dennoch entscheidende Faktoren lassen sich kaum integrieren. Die Software CONSIDEO MODELER lässt eine systemische Strategieentwicklung zu, die ganz natürlichsprachlich alle entscheidenden Faktoren gleichrangig berücksichtigen hilft. Erst im zweiten Schritt wird dann auf messbare Kennzahlen geschaut.

Das kostenlose E-Buch "Systemische Strategieentwicklung" von Kai Neumann, Consideo GmbH, zeigt, wie durch die Einfachheit des MODELERs den Schwächen von Balanced Scorecard oder Dynamic Strategy Map begegnet werden kann. Gleichzeitig wird mit der KNOW-WHY-Methode eine Alternative entwickelt.

Eine Strategie ist dann erfolgreich, wenn die entscheidenden Faktoren berücksichtigt werden und die Strategie - für alle transparent - gelebt werden kann. Entscheide Einflüsse sind zumeist auch so genannte weiche Faktoren wie Mitarbeiterzufriedenheit, Unternehmenskultur oder Wissen in einem Unternehmen. Mit der Balanced Scorecard lassen sich weiche Faktoren zwar abbilden, doch offenbaren sich hier die Schwächen der BSC: weiche Faktoren lassen sich durch Kennzahlen nur schwer fassen. Sie können kaum in Beziehung zu den übrigen Faktoren gesetzt werden, eine mathematische Beschreibung fällt schwer und die Zielsetzung wird später von der Unternehmensbasis wenig akzeptiert.

In dem E-Buch "Systemische Strategieentwicklung" wird am Beispiel der Leuchdiva AG ein qualitatives Modell zur Strategie entwickelt. Basis dabei ist die Software CONSIDEO MODELER, einer Lösung zur Visualisierung und Analyse von Zusammenhängen. Ergänzend wird in weiteren Kapiteln gezeigt, wie einfach auch quantitativ Strategiemodelle aufgebaut werden können und wie weiche Faktoren mit harten Faktoren in Zusammenhang gestellt werden können. Weitere Aspekte zeigen, wie PROCESS MODELER Faktoren die operative Ebene in dem Modell zu berücksichtigen erlauben und wie mit Monte-Carlo-Simulationen die Unsicherheit hinsichtlich der quantitativen Zusammenhänge gelöst werden kann.

Das kostenlose Paper lädt ein, selbst ein Strategie-Modell mit dem CONSIDEO MODELER zu beginnen, um die Einfachheit und den Nutzen zu erleben.

Erhältlich über die Consideo-Homepage http://www.consideo-modeler.de/papers.html.

CONSIDEO GmbH

Der CONSIDEO MODELER ist die technologisch führende Software zur Visualisierung und Analyse von Zusammenhängen. Einsatzmöglichkeiten gibt es überall dort, wo Prozesse verbessert, Projekte geplant und Strategien oder Produkte entwickelt werden. Weltweit nutzen Unternehmen wie die Asian Development Bank, Philips und BASF oder Organisationen wie die Nato oder das Bundesumweltamt den MODELER.

Der CONSIDEO MODELER ist intuitiv bedienbar - ähnlich wie Mindmapping-Tools - und bietet darüber hinaus alle Funktionen mächtiger Simulations­software. Die Consideo GmbH ist 2005 aus einem Spinoff des EU-Forschungsprojektes "decision support" entstanden. Bildungseinrichtungen erhalten die Vollversion des CONSIDEO MODELERs für den Einsatz in der Lehre kostenlos.

Mehr als 300 Bildungseinrichtungen auf der ganzen Welt nutzen bereits den MODELER. Darunter Grundschulen, weiterführende Schulen, Berufsfachschulen, Hochschulen und Akademien. Nutzer sind unter anderem das Institute of Management Technology in Dubai, die Universität Hamburg oder die Fachhochschule Lübeck.

Consideo Pressecenter: http://www.consideo-modeler.de/...

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.