Besser fernsehen: Jetzt auf HDTV umsteigen

Neun zusätzliche HDTV-Programme ab Ende April frei empfangbar / Privatsender in HD nach wie vor nur gegen Geld / Großes HD-Spezial in der aktuellen AUDIO VIDEO FOTO BILD

(PresseBox) (Hamburg, ) Wer seine Lieblingsserien und Filme im Fernsehen in bester Bildqualität sehen möchte, darf sich schon auf den 30. April freuen: Dann endet die analoge TV-Ausstrahlung per Satellit und viele zusätzliche Programme sind in HD frei empfangbar. Die Fachzeitschrift AUDIO VIDEO FOTO BILD zeigt in einem großen HD-Spezial, was TV-Zuschauer erwartet und wie sie jetzt am besten umrüsten (Heft 2/2012, ab Mittwoch am Kiosk).

Ab Ende April nutzen ARD und ZDF die frei werdenden analogen Satelliten-Kanäle für HD-Ausgaben der Dritten Programme und für Spartenkanäle wie ZDFneo. Wer sein Fernsehprogramm per Satellit empfängt, bekommt dann frei Haus in HD die Dritten Programme von NDR, WDR, SWR und BR, außerdem 3sat, Kika, ZDFinfo, ZDFkultur sowie den Spielfilm- und Serien-Kanal ZDFneo. Beim Kabel-Empfang hängt das HD-Angebot vom örtlichen Kabelnetzbetreiber ab. Die öffentlich-rechtlichen Hauptprogramme sind zwar nahezu durchweg hochauflösend im Kabel vertreten - doch wann auch die weiteren HD-Programme von ARD und ZDF ins Kabel kommen, wollen die Betreiber noch nicht sagen. Wer als Kabel-Kunde wissen möchte, wo HDTV verfügbar ist, kann das auf der Internetseite seines Anbieters per Adresseingabe überprüfen.

Um auch Privatsender in HD-Qualität empfangen zu können, muss man den Geldbeutel zücken. Über Satellit sind die großen Privatsender mit RTL, Pro7 und Co. als HD-Programme unter dem Namen HD+ mit zwölf Kanälen zusammengefasst. Für HD+ über Satellit werden nach zwölf Monaten 50 Euro pro Jahr fällig - dabei sind die Programme eigentlich schon werbefinanziert. Außerdem strahlt der Bezahlsender Sky 16 HDTV-Programme aus. Die Kabelanbieter schnüren wiederum eigene Bezahl-Pakete mit unterschiedlichen HD-Privatsendern wie RTL und Pro7, teils mit zusätzlichen Spartenkanälen. Dazu gibt es im Heft eine Übersicht aller HD-Angebote der großen Kabelnetzbetreiber.

Wer auf HD per Sat oder Kabel umsteigt, braucht einen HD-Empfänger. Der ist im Fernseher eingebaut oder wird als separater Receiver angeschlossen. Für den Empfang verschlüsselter HD-Privatsender ist außerdem ein CI-Plus-Modul von HD+ oder vom Kabelanbieter nötig. AUDIO VIDEO FOTO BILD empfiehlt im aktuellen Heft für jeden Nutzertyp die besten Empfänger und Recorder.

AUDIO VIDEO FOTO BILD im Internet: www.avfbild.de

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.