Computacenter und inubit intensivieren Zusammenarbeit im Bereich eGovernment

Gemeinsame Lösung für medienbruchfreie Geschäftsprozesse im Public Sector / IT-Umsetzung der EU-DLR

(PresseBox) (Kerpen, ) Computacenter und der Business-Process-Management-Anbieter inubit vertiefen ihre Zusammenarbeit im öffentlichen Sektor. Der IT-Dienstleister ergänzt sein Angebot für die IT-Umsetzung der EU-Dienstleistungsrichtlinie (EU-DLR) zur Förderung des grenzüberschreitenden Dienstleistungshandels um die Prozessmanagementplattform inubit BPM-Suite. Damit erfüllt das gemeinsame Angebot schon jetzt - und damit früher als gefordert - die Anforderungen der Umsetzungsstufe 2 des Deutschland-Online-Vorhabens "IT-Umsetzung der EU-Dienstleistungsrichtlinie". Die elektronische Verfahrensabwicklung und Verwaltungszusammenarbeit kann so schon heute vollständig medienbruchfrei erfolgen.

Computacenter und inubit adressieren mit ihrem Angebot jedoch nicht nur die Umsetzung der EU-DLR. "Wir sehen die EU-DLR als zentralen Einstiegspunkt in ein nachhaltiges eGovernment. Mit der inubit Prozessmanagementplattform haben wir jetzt eine Lösung in unserem Portfolio, die wir als strategische Komponente für die Realisierung einer ganzheitlichen, prozessorientierten Verwaltungsmodernisierung sehen", so Rainer Respondek, Geschäftsfeldentwickler Öffentliche Auftraggeber bei Computacenter. "Durch die Möglichkeit der fachlichen Anpassung und der Auftragsbearbeitung über webbasierte Tasklisten oder E-Mail und durch die Funktionalitäten zur Anbindung von Fachverfahren können wir auch andere Verwaltungsprozesse optimieren."

Die inubit-Plattform zeichnet sich zum einen dadurch aus, dass sie ein Fallmanagement zur Verfügung stellt, in dem sämtliche Prozesse eines Ansprechpartners enthalten sind. Zum anderen bietet das Produkt ausgereifte Mechanismen zur Modellierung von Fachprozessen in der grafischen Spezifikationssprache Business Process Modeling Notation (BPMN) und vollständige Funktionalitäten für eine serviceorientierte Systemintegration sowie Prozessautomatisierung. Somit können die relevanten Fachprozesse in der Lösung abgebildet und bestehende eGovernment-Basiskomponenten (ZuFi, Verzeichnisdienste, VPS) sowie Fachverfahren in die EU-DLR-Gesamtarchitektur eingebunden werden. Für Bund, Länder und Kommunen können durch die gemeinsame Lösung von Computacenter und inubit bereits getätigte Investitionen gesichert werden, ohne dass auf die notwendige Eliminierung von Medien- und Systembrüchen verzichtet werden muss.

Über inubit:

Die inubit AG unterstützt mit ihrer durchgängigen und mehrfach ausgezeichneten BPM-Suite Unternehmen bei der systematischen Optimierung und Automatisierung ihrer Prozesse. Das nach DIN EN ISO 9001:2000 zertifizierte Unternehmen, das derzeit 80 Mitarbeiter in der Zentrale in Berlin und den Vertriebsstandorten München, Wien und Zürich beschäftigt, betreut mehr als 350 Kunden in Deutschland und dem europäischen Ausland.

Computacenter AG & Co. oHG

Computacenter ist Europas führender herstellerübergreifender Dienstleister für Informationstechnologie. Kundennähe bedeutet für uns, Geschäftsanforderungen zu verstehen und präzise darauf einzugehen. Auf dieser Basis entwickeln, implementieren und betreiben wir für unsere Kunden maßgeschneiderte IT-Lösungen. Wir bewerten den Nutzen neuer Technologien und integrieren diese schnell und professionell in vorhandene IT-Umgebungen. Unsere Finanzstärke und Marktpräsenz bieten Kunden und Partnern langfristige Stabilität und Sicherheit.

Wir erreichen unsere Kunden über ein flächendeckendes Netz von Standorten in Deutschland, England, Frankreich und Benelux sowie über unsere internationalen Partner in Europa, Asien und Nordamerika. Im Jahr 2008 erwirtschaftete Computacenter mit fast 10.200 Mitarbeitern einen Umsatz von rund 3,22 Milliarden Euro. In Deutschland beschäftigt Computacenter rund 4.000 Mitarbeiter und erzielte 2008 einen Umsatz von 1,082 Milliarden Euro.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.