Computacenter steigert Gewinn in Deutschland

Computacenter-Gruppe steigert Umsatz und Gewinn

(PresseBox) (Kerpen, ) Computacenter hat das Geschäftsjahr 2008 in Deutschland mit einem operativen Gewinn von 15,3 Millionen Pfund (19,3 Millionen Euro*) abgeschlossen, bilanziert nach International Financial Reporting Standards (IFRS). Gegenüber dem Jahr 2007 entspricht dies einer Steigerung von 47,2 Prozent. Der Umsatz in Deutschland konnte im Vergleich zum Vorjahr bei Zugrundelegen des Britischen Pfund um 17,2 Prozent auf 830,7 Millionen Pfund (1,045 Milliarden Euro*) gesteigert werden. Auf Euro bezogen entspricht das einem Wachstum von etwa einem Prozent. Dabei konnte Computacenter insbesondere seine Profitabilität aufgrund einer verbesserten Servicemarge und einem stärkeren Fokus auf das Netzwerk- und Rechenzentrumsgeschäft verbessern.

"Die derzeitige wirtschaftliche Situation hat unbestreitbaren Einfluss auf die Märkte, in denen wir uns bewegen", erklärt Oliver Tuszik, CEO und Vorstandsvorsitzender von Computacenter Deutschland. "Trotzdem konnten wir das Jahr mit einem sehr guten Ergebnis abschließen. Einer der Hauptgründe ist, dass wir die Leistungen anbieten, die unseren Kunden bei der Reduzierung ihrer operativen Kosten helfen. Unser Portfolio bietet Lösungen, mit denen Unternehmen effizientere IT-Prozesse aufsetzen, Betriebskosten senken und ihre Flexibilität steigern können. Daher verzeichnen wir vor allem bei unseren Outsourcinglösungen und Beratungsleistungen eine erhöhte Nachfrage. Auch für das Jahr 2009 erwarten wir in diesen Segmenten eine positive Entwicklung."

Die Computacenter-Gruppe schloss das Geschäftsjahr 2008 mit einem Umsatz von 2,56 Milliarden Pfund (3,22 Milliarden Euro*) ab, was einer Steigerung von 7,6 Prozent gegenüber 2007 entspricht. Der Gewinn vor Steuern belief sich 2008 auf 43,1 Millionen Pfund (54,3 Millionen Euro*), ein Prozent mehr als 2007. Das Ergebnis der Gruppe ist auf die gute Geschäftsentwicklung in Deutschland sowie auf eine zehnprozentige Steigerung bei der Servicevertragsbasis zurückzuführen. Die Umsatzverteilung ist kaum verändert: Computacenter als Gruppe erzielte 36 Prozent seiner Umsätze im Bereich Services.

Steigerung im deutschen Servicegeschäft

In Deutschland ist das gute Ergebnis vor allem auf das Servicegeschäft zurückzuführen. Hier erreichte Computacenter eine Umsatzsteigerung von 4,3 Prozent in Euro, die vor allem mit Netzwerk- und Rechenzentrumslösungen realisiert werden konnte. Das Unternehmen profitiert dabei unter anderem von der Verbesserung der Servicemarge und erhöhter Nachfrage nach Beratungsdienstleistungen in den Bereichen Energieeffizienz und IT-Sicherheit.

Im Bereich Outsourcing/Managed Services hat Computacenter die Vertragsbasis um 11,7 Prozent gesteigert. Zwar ist dieses Wachstum geringer als im Vorjahr, Computacenter konnte aber die Profitabilität einiger umfassender Outsourcingverträge steigern. Zu den wichtigsten Abschlüssen im Bereich Managed Services gehören ein Fünfjahresvertrag mit der BMW Group über den First und Second Level Support und Helpdesk für über 70.000 Endgeräte sowie ein Zehnjahresvertrag mit der NRW.Bank, der das Management der Office- und Rechenzentrumsinfrastruktur umfasst.

Produktgeschäft stabil

Aufgrund des zunehmenden Wettbewerbs speziell im Bereich Intel Server verzeichnete Computacenter im Produktgeschäft einen leichten Umsatzrückgang um 0,8 Prozent. Dies ist vor allem auf rückläufigen Umsatz im Bereich "Wintel"-Server mit zwei großen Bestandskunden zurückzuführen. Die Umsätze mit großen Enterprise-Servern und Storagelösungen sind hingegen nach wie vor stabil. Außerdem profitierte Computacenter von seinen Initiativen im Bereich der Netzwerklösungen, die 2008 vor allem in den Bereichen Security und Unified Communications zu einem starken Wachstum führten.

* Bei der Umrechnung wurde der Jahresdurchschnittskurs von 1,259 Euro je Pfund zugrunde gelegt.

Computacenter AG & Co. oHG

Computacenter ist Europas führender herstellerübergreifender Dienstleister für Informationstechnologie. Kundennähe bedeutet für uns, Geschäftsanforderungen zu verstehen und präzise darauf einzugehen. Auf dieser Basis entwickeln, implementieren und betreiben wir für unsere Kunden maßgeschneiderte IT-Lösungen. Wir bewerten den Nutzen neuer Technologien und integrieren diese schnell und professionell in vorhandene IT-Umgebungen. Unsere Finanzstärke und Marktpräsenz bieten Kunden und Partnern langfristige Stabilität und Sicherheit.

Wir erreichen unsere Kunden über ein flächendeckendes Netz von Standorten in Deutschland, England, Frankreich und Benelux sowie über unsere internationalen Partner in Europa, Asien und Nordamerika. Im Jahr 2007 erwirtschaftete Computacenter mit fast 10.000 Mitarbeitern einen Umsatz von rund 3,5 Milliarden Euro. In Deutschland beschäftigt Computacenter rund 4.000 Mitarbeiter und erzielte in 2007 einen Umsatz von 1,090 Milliarden Euro.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.