Computacenter schließt Partnervertrag mit PaloAlto

Next Generation Firewall ergänzt Securityportfolio des IT-Dienstleisters

(PresseBox) (Kerpen, ) Computacenter und PaloAlto Networks haben mit Wirkung zum 1. Oktober 2010 einen Partnervertrag für den deutschen Markt geschlossen. Darin inbegriffen sind Konzeption, Lieferung, Installation und Wartung für PaloAlto Network Firewall-Anwendungen und Software-Lösungen.

PaloAlto geht mit seinem Plattformansatz über die klassischen Firewall-Funktionen, Network Address Translation und VPN hinaus. Neu sind die Anwendungsidentifizierung unabhängig von Port und Protokoll und die Benutzeridentifizierung unabhängig von der IP-Adresse. Die Anwendungskontrolle ermöglicht eine tiefgehende Überprüfung bei der Nutzung von Applikationen wie Skype oder WebEx und bietet einen Echtzeitschutz vor Angriffen, die in Anwendungen eingebettet sind.

Gefahrlose Nutzung von Web-2.0-Anwendungen

"PaloAlto Networks bietet mit seiner neu entwickelten 'Next Generation Firewall' eine sinnvolle Ergänzung unseres Securityproduktportfolios. Vor allem mit Blick auf Web-2.0-Anwendungen, Collaborationservices und Social-Networking-Plattformen sind unsere Kunden immer neuen Bedrohungen ausgesetzt, auf die wir mit dieser Erweiterung optimal reagieren können", sagt Christian Grusemann, Business Unit Director Security bei Computacenter.

"Wir freuen uns auf eine enge und erfolgreiche Zusammenarbeit mit Computacenter. Mit diesem erfahrenen Partner an unserer Seite können wir als neuer Hersteller von Sicherheitslösungen unsere Marktposition in Deutschland weiter ausbauen und die aktuell hohe Nachfrage nach innovativen Firewalls bedienen", sagt Matthias Canisius, Regional Manager für Deutschland, Österreich und die Schweiz von PaloAlto Networks.

Computacenter und PaloAlto Networks laden interessierte Sicherheitsverantwortliche aus Unternehmen und Behörden zu einer deutschlandweiten Roadshow ein, um die neue Lösung im Detail vorzustellen. Termine und weitere Informationen gibt es unter http://www.computacenter.de/veranstaltungen/.

Über Palo Alto Networks

Palo Alto Networks ist der führende Anbieter von Netzwerk-Sicherheitslösungen und bietet Firewalls einer neuen Generation. Kern der Firewall-Technologie ist sowohl die beispiellose Darstellung und Richtlinienkontrolle von Anwendungen und Dateninhalten als auch die Identifizierung von Anwendern nicht nur nach einer IP-Adresse bei einer Geschwindigkeit von bis zu zehn Gbps ohne Leistungsverlust. Damit ermöglicht Palo Alto Networks Unternehmen eine deutlich höhere Sichtbarkeit sowie die granulare Policy-Kontrolle bei Anwendungen und Inhalten. Die Palo Alto Networks Firewalls basieren auf der App-ID Technologie, die das Unternehmen zum Patent angemeldet hat. Die Firewalls identifizieren und verwalten Anwendungen - unabhängig von Port, Protokoll, Ausweichtaktiken oder SSL-Verschlüsselung. Die Palo Alto Networks Firewalls scannen Inhalte und stoppen so Bedrohungen und verhindern Datenverluste. Erstmals können Unternehmen Web 2.0 Anwendungen gefahrlos in ihrem Unternehmen anwenden, behalten aber gleichzeitig die komplette Visibilität und Kontrolle. Ein weiterer Vorteil: Durch die Konsolidierung der Geräte reduziert sich auch der Total Cost of Ownership (TCO). Weitere Informationen finden Sie im Internet unter http://www.paloaltonetworks.com.

Computacenter AG & Co. oHG

Computacenter ist Europas führender herstellerübergreifender Dienstleister für Informationstechnologie. Kundennähe bedeutet für uns, Geschäftsanforderungen zu verstehen und präzise darauf einzugehen. Auf dieser Basis entwickeln, implementieren und betreiben wir für unsere Kunden maßgeschneiderte IT-Lösungen. Wir bewerten den Nutzen neuer Technologien und integrieren diese schnell und professionell in vorhandene IT-Umgebungen. Unsere Finanzstärke und Marktpräsenz bieten Kunden und Partnern langfristige Stabilität und Sicherheit.

Wir erreichen unsere Kunden über ein flächendeckendes Netz von Standorten in Deutschland, England, Frankreich und Benelux sowie über unsere internationalen Partner in Europa, Asien und Nordamerika. Im Jahr 2009 erwirtschaftete Computacenter mit 10.200 Mitarbeitern einen Umsatz von rund 2,50 Milliarden Pfund. In Deutschland beschäftigt Computacenter rund 4.000 Mitarbeiter und erzielte in 2009 einen Umsatz von 1,03 Milliarden Euro. Über ein Netz von Vertriebs- und Servicestandorten sowie Depots, auch beim Kunden vor Ort, ist eine optimale Flächendeckung sichergestellt. Eine bundesweite Consulting-Organisation sowie die Entscheidungskompetenz der Mitarbeiter an der Kundenschnittstelle tragen zum Geschäftserfolg bei. Herzstück des Unternehmens sind die zentralen Supply Chain Services mit dem Logistics Center für Handelswaren und Ersatzteile, das verkehrsgünstig in Kerpen bei Köln liegt.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.