Computacenter liefert Bundesbehörden 25.000 PCs und Monitore

IT-Dienstleister schließt Rahmenvertrag mit dem Beschaffungsamt des Bundesministeriums des Inneren

(PresseBox) (Kerpen, ) Computacenter beliefert Bundesbehörden mit Arbeitsplatzcomputern und TFT-Monitoren. Der mit dem Beschaffungsamt des Bundesministeriums des Inneren (BeschA) geschlossene Rahmenvertrag beläuft sich auf 20 Millionen Euro und hat eine Laufzeit von drei Jahren. Computacenter konnte sich in einer EUweiten Ausschreibung durchsetzen und verantwortet ab dem 1. Oktober 2010 die bedarfsgerechte Lieferung der Hardware an alle Bundesbehörden. Diese profitieren vom herstellerübergreifenden Ansatz des IT-Dienstleisters und einer gleichbleibenden Qualität der Bereitstellung. Die geschätzte Abnahmemenge der PCs und Monitore durch die Behörden über den Vertragszeitraum liegt bei ca. 25.000 Stück.

Computacenter hat bereits vor wenigen Monaten mit dem BeschA einen Rahmenvertrag über die Lieferung von Storageprodukten im Rechenzentrumsumfeld sowie zugehörige Dienstleistungen geschlossen. Insgesamt hält der IT-Dienstleister nun mehrere Rahmenverträge mit dem Kunden. "Wir freuen uns, dass Computacenter vom Beschaffungsamt damit beauftragt wurde, den Bundesbehörden nun auch PCs und Monitore bereitzustellen. Unser Kunde bestätigt damit unsere seit Jahren bestehende vertrauensvolle Zusammenarbeit und unsere Leistungsfähigkeit", so Dr. Carsten Jürgens, Leiter Geschäftsfeldentwicklung Öffentliche Auftraggeber bei Computacenter.

Computacenter AG & Co. oHG

Computacenter ist Europas führender herstellerübergreifender Dienstleister für Informationstechnologie. Kundennähe bedeutet für uns, Geschäftsanforderungen zu verstehen und präzise darauf einzugehen. Auf dieser Basis entwickeln, implementieren und betreiben wir für unsere Kunden maßgeschneiderte IT-Lösungen. Wir bewerten den Nutzen neuer Technologien und integrieren diese schnell und professionell in vorhandene IT-Umgebungen. Unsere Finanzstärke und Marktpräsenz bieten Kunden und Partnern langfristige Stabilität und Sicherheit.

Wir erreichen unsere Kunden über ein flächendeckendes Netz von Standorten in Deutschland, England, Frankreich und Benelux sowie über unsere internationalen Partner in Europa, Asien und Nordamerika. Im Jahr 2009 erwirtschaftete Computacenter mit 10.200 Mitarbeitern einen Umsatz von rund 2,50 Milliarden Pfund. In Deutschland beschäftigt Computacenter rund 4.000 Mitarbeiter und erzielte in 2009 einen Umsatz von 1,03 Milliarden Euro. Über ein Netz von Vertriebs- und Servicestandorten sowie Depots, auch beim Kunden vor Ort, ist eine optimale Flächendeckung sichergestellt. Eine bundesweite Consulting-Organisation sowie die Entscheidungskompetenz der Mitarbeiter an der Kundenschnittstelle tragen zum Geschäftserfolg bei. Herzstück des Unternehmens sind die zentralen Supply Chain Services mit dem Logistics Center für Handelswaren und Ersatzteile, das verkehrsgünstig in Kerpen bei Köln liegt.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.