Computacenter-Ergebnisse: Anstieg in allen Bereichen

Wiederholt deutliches Umsatzwachstum in Deutschland

(PresseBox) (Kerpen, ) Heute hat die Computacenter-Gruppe ihre vorläufigen Geschäftsergebnisse für 2011 bekanntgegeben. Trotz eines schwierigen Jahres in UK konnte der Konzern insgesamt ein Umsatzwachstum von 7 Prozent erzielen. Bei einer Herausrechnung von Unternehmensübernahmen und Wechselkursanpassungen lag der Anstieg bei 3 beziehungsweise 2 Prozent. Die Service- und Produktumsätze der Gruppe stiegen auch jeweils um 7 Prozent. Ohne Akquisitionen und bei konstanten Wechselkursen lag der Anstieg beim Produktgeschäft jeweils bei 1 und im Servicebereich bei 5 Prozent. Zudem wuchs im gleichen Zeitraum die Zahl der langfristigen Serviceverträge um 6 Prozent und erzielte damit ein jährliches Umsatzvolumen von 565 Millionen Britischen Pfund. Es ist davon auszugehen, dass sich diese positive Entwicklung auch 2012 fortsetzen wird: Computacenter konnte sich bereits einige Serviceverträge sichern, deren Umsetzung bald startet.

Insbesondere in Deutschland konnte der IT-Dienstleister 2011 seinen Umsatz in allen Bereichen erhöhen. So stieg der Gesamtumsatz deutlich um 22 Prozent an. Ohne Akquisitionen und bei konstanten Wechselkursen lag das Wachstum noch bei 18 Prozent. Der Produktumsatz nahm im gleichen Zeitraum um 26 Prozent und der Serviceumsatz um 15 Prozent zu. Ohne Akquisitionen und bei konstanten Wechselkursen waren es 22 beziehungswiese 11 Prozent.

"Ohne Zweifel war 2011 für Computacenter Deutschland ein herausragendes Jahr. Der Höhepunkt unserer Erfolge 2011 war der Gewinn des größten Service-Desk-Vertrages in der Geschichte von Computacenter Deutschland im zweiten Halbjahr. Dieser hat ein jährliches Vertragsvolumen von etwa 10 Millionen Euro", so Oliver Tuszik, CEO und Vorstandsvorsitzender von Computacenter Deutschland. "Aus meiner Sicht zeigen unsere Erfolge, dass unsere Kunden uns vertrauen und den Mehrwert sehen, den wir nicht nur den IT-Abteilungen, sondern auch der gesamten Organisation bieten."

Die finalen Ergebnisse wird Computacenter am 13. März 2012 bekanntgeben.

Computacenter AG & Co. oHG

Computacenter ist Europas führender herstellerübergreifender Dienstleister für Informationstechnologie. Kundennähe bedeutet für uns, Geschäftsanforderungen zu verstehen und präzise darauf einzugehen. Auf dieser Basis entwickeln, implementieren und betreiben wir für unsere Kunden maßgeschneiderte IT-Lösungen. Wir bewerten den Nutzen neuer Technologien und integrieren diese schnell und professionell in vorhandene IT-Umgebungen. Unsere Finanzstärke und Marktpräsenz bieten Kunden und Partnern langfristige Stabilität und Sicherheit.

Wir erreichen unsere Kunden über ein flächendeckendes Netz von Standorten in Deutschland, England, Frankreich und Benelux sowie über unsere internationalen Partner in Europa, Asien und Nordamerika. Im Jahr 2010 erwirtschaftete Computacenter mit 10.500 Mitarbeitern einen Umsatz von rund 2,68 Milliarden Britischen Pfund. In Deutschland beschäftigt Computacenter rund 4.000 Mitarbeiter und erzielte 2010 einen Umsatz von 1,187 Milliarden Euro. Über ein Netz von Vertriebs- und Servicestandorten sowie Depots, auch beim Kunden vor Ort, ist eine optimale Flächendeckung sichergestellt. Eine bundesweite Consulting-Organisation sowie die Entscheidungskompetenz der Mitarbeiter an der Kundenschnittstelle tragen zum Geschäftserfolg bei. Herzstück des Unternehmens sind die zentralen Supply Chain Services mit dem Logistics Center für Handelswaren und Ersatzteile, das verkehrsgünstig in Kerpen bei Köln liegt.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.