Frank Plasberg legt Mentorenschaft nieder

Der Journalist und Fernsehmoderator Frank Plasberg steigt als Mentor von "Top Job" aus / Anlass ist Kritik in den Medien / Lob für Projekt selbst

(PresseBox) (Überlingen am Bodensee, ) Eigentlich hätte Frank Plasberg als Mentor des Benchmarkingprojekts "Top Job" im Jahr 2013 die besten Arbeitgeber des deutschen Mittelstands präsentieren sollen. Die Zusammenarbeit gab compamedia Anfang Dezember bekannt. Nach der in einigen Medien und Blogs geführten Diskussion über die Vereinbarkeit seines Engagements mit der Tätigkeit als Journalist hat Frank Plasberg seine Zusage zurückgezogen. compamedia bedauert diesen Schritt außerordentlich. Der bisherige Mentor, Bundeswirtschaftsminister a. D. Wolfgang Clement, wird seine Aufgabe nun fortführen.

Zu seiner Entscheidung, von der Mentorenschaft für "Top Job" zurückzutreten, erklärt Frank Plasberg:

"Ich bin gebeten worden, beim Unternehmenswettbewerb "Top Job" als Mentor zu fungieren. Dieser Wettbewerb schien mir geeignet, einen Impuls für zeitgemäßes Personalmanagement in mittelständischen Unternehmen zu geben. Insbesondere die wissenschaftliche Begleitung und Bewertung entsprechen meinen Vorstellungen von wettbewerblicher Qualitätsverbesserung. Mittlerweile habe ich feststellen müssen, dass mein Engagement von kritischen Beobachtern ganz anders empfunden wird. In den Mittelpunkt der Betrachtung rückte die Werbewirkung meiner Mentorenschaft, verbunden mit der Frage, ob meine journalistische Unabhängigkeit ein solches Engagement zulässt. Das wiegt schwerer als meine Überzeugung, in keiner Weise Beeinflussungen zu unterliegen oder meine Unabhängigkeit zu gefährden. Deshalb bin ich von der geplanten Mentorenschaft zurückgetreten."

Joachim Schuble, Gründer und Geschäftsführer von compamedia:

"Ich bedaure die Entscheidung von Frank Plasberg außerordentlich. Die Qualität und Validität unseres Projekts in Zusammenarbeit mit der Universität St. Gallen ist unbestritten. Seit 10 Jahren steht "Top Job" für eine fundierte Analyse, kritische Überprüfung und beratende Begleitung der Personalführung in mittelständischen Unternehmen. Die besten Arbeitgeber zeichnen wir jedes Jahr aus. Der Rücktritt von Frank Plasberg stellt uns vor eine unerwartete Situation. Ich freue mich deshalb über die Bereitschaft unseres bisherigen Mentors Wolfgang Clement, seine Aufgabe fortzuführen."

"Top Job" - die wissenschaftliche Leitung

Seit 2005 ist Dr. Heike Bruch der wissenschaftliche Kopf von "Top Job". Sie ist Professorin und Direktorin am Institut für Führung und Personalmanagement an der Universität St. Gallen.

Der Organisator: compamedia, Mentor der besten Mittelständler

Die Kooperationspartner

Partner sind: GESAMTMETALL, HRM.de, die Messe PERSONAL, die SchmidtColleg GmbH & Co. KG und die "Zukunft Personal". Medienpartner ist die Süddeutsche Zeitung.

compamedia GmbH

Die compamedia GmbH, 1993 gegründet, organisiert Benchmarkingprojekte für den Mittelstand. Von ihrem Standort in Überlingen (Bodensee) aus arbeiten die 20 Mitarbeiter daran, mit den bundesweiten Unternehmensvergleichen "Top Job", "Top 100", "Top Consultant" und "Ethics in Business" Unternehmen zu prämieren und zu begleiten, die auf den Gebieten Personalmanagement, Innovation, Beratung und gesellschaftliche Unternehmensverantwortung Hervorragendes leisten. 2010 erzielte die Firma einen Umsatz von 2,1 Mio. €.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.