Commerzbank hat Verhandlungen über Eurohypo erfolgreich abgeschlossen

Platzierung neuer Commerzbank-Aktien

(PresseBox) (Frankfurt/ Main, ) Die Commerzbank hat ihre Verhandlungen mit Deutsche Bank und
Allianz/Dresdner Bank über den Erwerb ihrer Anteile an der Eurohypo AG mit
der gemeinsamen Unterzeichnung der Verträge erfolgreich abgeschlossen.
Damit erwirbt die Commerzbank in zwei Schritten - 17,2% zum 15.12.2005 und
die restlichen 49% zum 31.3.2006 - zusätzliche 66,2% an der Eurohypo zum
durchschnittlichen Kaufpreis von 19,60 Euro je Aktie. Sie wird damit,
vorbehaltlich der behördlichen Genehmigungen, künftig mehr als 98% des
Aktienkapitals halten.

Zur Unterstützung der Transaktion geht die Bank heute mit einer
Kapitalerhöhung ohne Bezugsrecht für die Commerzbank-Aktionäre an den
Markt. Aufgrund einer Ermächtigung der Hauptversammlung 2004 werden
insgesamt rund 57,7 Millionen Aktien im Rahmen eines Accelerated
Bookbuilding durch Morgan Stanley sowie Commerzbank Corporates & Markets
institutionellen Anlegern zum Kauf angeboten. Durch die Platzierung fließen
der Bank mindestens 1,25 Mrd Euro neues Eigenkapital zu.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.