Colorworks Wandlung von Franchise- zu Lizenz-System

(PresseBox) (Tönisvorst, ) Im letzten Quartal 2009 begann die Colorworks Deutschland GmbH mit der Umwandlung des Unternehmens von einem Franchise-System zu einem Lizenz-System. Grund dafür war der veränderte Nachfragemarkt im B-to-B- und B-to-C-Marktsegment sowie die Umstrukturierung der Führungsebene im nationalen und internationalen Geschäftsmodel.

Auch die beiden 2010 neu gestarteten Partner in Kiel und Buchholz wurden direkt als Lizenz-Nehmer gegründet. Von den bereits existierenden Franchise-Partnern haben sich bereits 10 für eine Änderung ihres Vertrages in einen Lizenz-Vertrag entschieden. So hat das Unternehmen mit inzwischen 12 Lizenz-Partnern, mehr Lizenz- als Franchise-Partner.

Der Vorteil für die agierenden Partner ist eine schlankere Hierarchie und somit kürzere Reaktionszeiten bei Marktveränderungen. Hierdurch können die Fixkosten innerhalb des Systems verbessert werden, was wiederum reduzierte monatliche Gebühren für die Lizenz-Partner mit sich bringt.

Für die deutschlandweit "verbleibenden" neun Franchise-Nehmer ändert sich nichts. Selbstverständlich können sie jederzeit entscheiden, ob sie weiterhin Franchise-Nehmer bleiben wollen oder ihre Zukunft auf Lizenz-Nehmer-Strukturen aufbauen wollen. Weitere Informationen über Colorworks Deutschland GmbH finden Sie unter www.colorworks.de .

Colorworks Autoservices Deutschland GmbH

Nach erfolgreichem Start von COLORWORKS in Deutschland im April 2001 wuchs das System rasant und verfügt mittlerweile über ein fast flächendeckendes Netzwerk aus mobilen Einheiten und Smart-Repair-Zentren. Alle bearbeiten nach dem erprobten System von COLORWORKS zur Beseitigung von Lackschäden jährlich weit über 25.000 Fahrzeuge.

COLORWORKS Deutschland arbeitet über regional agierende Franchise- und Lizenzpartner. Diese selbständigen Unternehmer, nebst Mitarbeitern, durchlaufen ein intensives mehrwöchiges Training, sodass sie gemäß dem COLORWORKS - System in der bewährten höchsten Qualität vor Ort arbeiten können.

Während die mobilen Einheiten vorwiegend die gewerblichen Kunden bedienen, sind die stationären Reparaturzentren mehr auf den Privatkunden eingerichtet. Hier können neben den Lackreparaturen im Spotrepairverfahren unter anderem auch Innenraum-, Felgenreparaturen, professionelle Fahrzeugaufbereitung, sowie oft auch die Entfernung kleinerer Dellen, angeboten werden.

COLORWORKS Deutschland gehört neben Repräsentanzen in den Niederlanden und Portugal zu COLORWORKS Europa. Weltweit arbeitet das System unter der Federführung von COLORWORKS International - Vancouver (Kanada) und ist auf die mobile Behandlung von Lackschäden in der Größenordnung einer DIN-A4-Seite spezialisiert.

COLORWORKS wird nicht nur im Zusammenhang mit der Aufbereitung von gebrauchten Fahrzeugen eingesetzt, sondern auch bei auszuliefernden Neufahrzeugen kann geholfen werden. Ebenso können die Leistungen für Sportflugzeuge, Zugwaggons, Modelle, Instandsetzung von Felgen und vieles mehr in Anspruch genommen werden. Die Fantasie kennt keine Grenzen.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.