Stilbruch mit Niveau: Linux macht Werbung

Quelloffenes Betriebssystem der Collax GmbH erobert Macintosh-Domänen

(PresseBox) (Ismaning, ) Collax zeigt: Auch untypische Linux-Branchen profitieren von den Vorteilen einer OpenSource-Lösung. Niedrige Implementierungs- und Instandhaltungskosten, hohe Sicherheit und einfache Benutzbarkeit überzeugten die Berliner Werbeagentur Weinert & Partner in Zukunft auf ein quelloffenes Betriebssystem zu setzen. "Wir sind keine IT-Schrauber, wir entwickeln Werbekonzepte" - die Worte von Gisbert Bartsch, Multimedia-Producer und stellvertretender Geschäftsführer bei der Berliner Werbeagentur Weinert & Partner GmbH zeugen von einer kleinen IT-Revolution: Das einst von Technikfreaks und Tüftlern favorisierte Linux stößt als Server-Betriebssystem nun auch in klassische Macintosh-Kundensegmente vor. Nach Großkonzernen und öffentlichen Institutionen nutzen zunehmend kleinere und mittelständische Betriebe und Agenturen die Betriebssystem-Alternative zu Microsoft und Apple.

Die Gründe für die vermehrten Migrationen im technisch weniger versierten IT-Umfeld liegen auf der Hand: Neben den alt bekannten Vorzügen wie niedrige Betriebskosten oder hohe Sicherheit kann es Linux mittlerweile auch hinsichtlich benutzerfreundlicher Oberflächen und einfacher Administrierbarkeit mit Windows- und Macintosh-Betriebssystemen aufnehme. Die Werbeagentur Weinert & Partner war mit der Herausforderung konfrontiert, die veralteten Windows-Server gegen modernes Equipment auszutauschen. "Die Festplattenkapazität war am Limit, als eines der Systeme auch noch den Geist aufgab", erklärt Bartsch. "Wir mussten uns nach einer Alternative umschauen. Wichtig war uns eine stabile Systembasis für File-Server-Aufgaben, ohne komplizierten IT-Schnickschnack."

Die Entscheidung für den Linux-Experten Collax aus Ismaning bei München fiel gemeinsam mit dem Systemintegrator Tetranet solutions GmbH aus Hallbergmoos. Der Collax Business Server (CBS), ersetzt jetzt die beiden existierenden Windows-Server. Mit ausschlaggebend bei der Entscheidung war, dass das CBS mit mehr als einem Terabyte an Festplattenplatz auch für grafisch anspruchsvollste Werbeideen gerüstet ist und die 25 angeschlossenen Macintosh-Clients der Agentur mit Daten versorgen kann. "Wir suchten nach einem Anbieter, der uns auch in Sachen Support kompetent zur Seite stehen würde, sollten Probleme aufkommen", führt Bartsch fort.

Kleinere Problemchen lassen sich mit dem Simpyl-Linux-Ansatz von Collax auch unter Linux von Mitarbeitern mit wenig Know-how relativ schnell und mit wenigen Codezeilen aus der Welt schaffen. Ein 20-zeiliger Code etwa genügte den Berlinern, um eine Backup-Routine zu generieren, die geschäftskritische Daten täglich regelmäßig um 20 Uhr nach Dienstschluss auf ein Raid-System überträgt. Diese einfache Benutzbarkeit liegt in erster Linie daran, dass im Collax Business Server Funktionalitäten für Datensicherung und Dateisynchronisation bereits standardmäßig im Produkt enthalten sind. Auch die Administration wie etwa das Anlegen einer zusätzlichen Festplatte oder die Definition von Zugriffsrechten für einzelne Anwender erledigen die Berliner heute dank der einfachen grafischen Benutzeroberfläche des Collax Business Servers komplett in Eigenregie. Bei komplizierten Vorgängen indes kann ein Service-Techniker per Fernzugriff helfend eingreifen. Nach nur drei Tagen Implementierung und Feintuning verfügte Weinert & Partner über einen voll funktionsfähigen File-Server für sämtliche Ansprüche der Werbeagentur.

"Ein spannendes Projekt, das wieder einmal beweist, unser Simply-Linux-Ansatz setzt sich durch", sagt Boris Nalbach, CEO und CTO der Collax GmbH. "Besonders freut mich der reibungslose Ablauf. Weinert & Partner ist die erste Werbeagentur, die auf Collax setzt und unser Pilotprojekt war erfolgreich. Damit haben wir uns ein neues Kundensegement erschlossen und untermauert: Collax hat Potential für alle Branchen und die Zeichen stehen auf Wachstum."

Collax GmbH

Collax entwickelt Linux-basierte Server-Lösungen für kleine und mittelgroße Unternehmen. Auf allen Ebenen verbindet die Collax-Technologie unter dem Motto 'Simply Linux' die Stärken von Linux mit einer einfachen Bedienbarkeit über eine grafische Benutzeroberfläche. Das Ergebnis sind kostengünstige, sichere und skalierbare Server-Lösungen, die gänzlich ohne Linux-Know-how bedient werden können. Der Einsatzbereich der Collax-Lösungen reicht vom Datei-, Datenbank-, E-Mail-, Collaboration-, Fax-, Proxy-, und Web-Server über Router und VPN (Virtual Private Network) bis hin zur Firewall-, Viren- und Spam-Schutz sowie Web-Content-Filter. Die Quintessenz der Collax-Technologie ist die Collax Solution Platform, eine Linux-basierte Konsolidierungsplattform für Independent Software Vendors (ISVs). Das Unternehmen hat Niederlassungen in München und Boston/USA. Weitere Informationen über Collax finden Sie im Internet unter www.collax.com


Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.