LinuxWorld 2005: Collax bringt Version 3.0 des Collax Business Server

Verbesserung von Performance und Skalierbarkeit sowie neue Benutzeroberfläche und Installationsassistenten vereinfachen die Konfiguration und verkürzen die Implementierung drastisch

(PresseBox) (München, ) Collax, ein deutscher Anbieter bewährter Open-Source Servertechnologie, kündigt zum Start der LinuxWorld in Frankfurt/Main das Upgrade des Collax Business Server auf die Version 3.0 an. Das neue Look & Feel und die Einführung von Installationsassistenten vereinfachen nicht nur die Konfiguration der Server-Suite, sondern verkürzen die Installationszeiten drastisch. Darüber hinaus enthält das Upgrade Aktualisierungen der Directory-, Mail-, Web Proxy-, File- und FTP-Dienste sowie neue Versionen einiger optionaler Software-Module. Das komplett überarbeitete Handbuch - jetzt auch online verfügbar - hilft bei Problemen jeglicher Art. Der Collax Business Server 3.0 ist ab sofort verfügbar.

"Mit diesem ersten großen Upgrade unter der Federführung von Collax zeigen wir unseren Kunden, was wir unter 'Simply Linux' verstehen", so Boris Nalbach, CTO von Collax. "Ein Highlight der Version 3.0 sind die Installationsassistenten, die den Benutzer durch den gesamten Konfigurationsprozess führen. Fundiertes Netzwerk-Wissen ist hierfür nicht nötig. Somit können speziell kleinere Firmen, die nicht auf qualifiziertes IT-Personal zurückgreifen können, ihre Serverlandschaft leicht auf den Collax Business Server umstellen."

Der neue Collax Business Server 3.0 überzeugt durch sein neues Look & Feel. Das Augenmerk legten die Entwickler dabei auf die Software-Ergonomie, um Anwenderfreundlichkeit und Übersichtlichkeit zu steigern. Die Oberfläche ist in Bildschirmmasken gegliedert, die alle Informationen strukturiert und kompakt darstellen. In Kombination mit den neuen Bedienmöglichkeiten über Kontextmenüs und Icons wird die Benutzerfreundlichkeit erhöht und der Installationsprozess nachhaltig vereinfacht und beschleunigt. Die Sortierbarkeit aller Listen nach beliebigen Spalten erhöht zusätzlich die Übersichtlichkeit bei großen Konfigurationen. Die Konfigurationszeiten verkürzen sich entsprechend.

Ein weiterer Meilenstein in der Version 3.0 ist die Einführung der Installationsassistenten. Die kleinen Helferchen "entzaubern" die Konfiguration des Servers, indem sie sogar Anwender ohne fundiertes Netzwerk Know-how durch den gesamten Installationsprozess führen. Die Assistenten helfen beispielsweise bei der Einrichtung des Internet-Zugangs, Intranets, Web-Proxys, Backups, Mail- und File-Servers.

Neben der Software-Ergonomie war die Skalierbarkeit ein Entwicklungsschwerpunkt der Version 3.0: Der Server skaliert nun praktisch beliebig hinsichtlich der Anzahl der CPUs, der Festplatten und der Hauptspeichergröße.

Zu den Neuerungen zählen ferner das Einlesen der Benutzerdaten über Excel-Listen und die druckbare Ausgabe der Benutzerinformationen. Faxe werden zudem direkt auf einem Drucker ausgegeben, Viren- und Spam-Mails verbleiben zur einfacheren Verwaltung in einem Admin-Ordner. Nahezu sämtliche Dienste wurden aktualisiert, so der Web-Content-Filter, die Antivirenprogramme sowie die Groupware exchange4linux. Neu ist die IPMI-Unterstützung (Intelligent Platform Management Interface) zur Hardware-Fernwartung des Collax Business Server sowie der Support für die FritzCard.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.