Collax Inter-V - Hochverfügbarkeit für virtualisierte Infrastrukturen

Effiziente Auslastung der Hardware-Ressourcen ohne Ausfallzeiten

(PresseBox) (Ismaning/München, ) Die Collax GmbH, Anbieter von Linux-basierenden Infrastruktur-Lösungen für den Mittelstand, kündigt mit Collax Inter-V eine Lösung an, die Hochverfügbarkeit in virtualisierten Umgebungen gewährleistet.

Einer der Hauptvorteile virtualisierter Infrastrukturen ist der geringe Bedarf an Hardware-Ressourcen und damit einhergehend geringer Platz- und Energiebedarf sowie niedrige Kosten. Dies birgt jedoch auch ein hohes Risiko, da aufgrund einer konsolidierten IT-Struktur die vorhandene Hardware hochverfügbar sein muss.

"Die Leistungsansprüche an die Unternehmens-IT steigen weiter drastisch. Deshalb stehen Serverkonsolidierung und Migration auf virtualisierte Infrastrukturen ganz oben auf der Agenda - auch im Mittelstand. Mit Collax Inter-V ergänzen wir unsere Virtualisierungslösung Collax V-Cube, um höchste Ausfallsicherheit für virtualisierte IT-Strukturen zu gewährleisten. Dies gibt kleinen und mittelständischen Unternehmen die Möglichkeit, in vollem Umfang von Virtualisierung zu profitieren ohne an Verfügbarkeit und Sicherheit einzubüßen", erklärt Boris Nalbach, Geschäftsführer der Collax GmbH.

Ausfallsicherer Betrieb

Collax Inter-V sorgt dafür, dass die Hardware nicht zum Single-Point-of-Failure der Infrastruktur werden kann und die Server hoch verfügbar im Cluster zusammenarbeiten. Dabei verbindet Collax Inter-V die Collax V-Cubes zu einem Cluster. Stehen beispielsweise Wartungsarbeiten an, können Administratoren die virtuellen Maschinen ohne Unterbrechung der bestehenden Netzwerkverbindungen auf andere Server verschieben (Live Migration). Wartungen oder Reparaturen gehen somit ohne Ausfallzeiten vonstatten. Sollte ein Server ausfallen oder ein Fehler in der Peripherie (Netzwerk, SAN, Verkabelung, Stromversorgung) auftreten, sorgt Collax Inter-V dafür, dass die virtuellen Maschinen im laufenden Betrieb von einem Server auf einen anderen verschoben werden. Dabei ist gewährleistet, dass dieser Server alle Aufgaben und Funktionen fortführen kann.

Bedarfsgerechte Lastverteilung

Da die Server-Anwendungen im Unternehmen unterschiedlich ausgelastet sind, stellen virtuelle Maschinen auch unterschiedliche Anforderungen an die Ressourcen. Collax Inter-V bietet die Möglichkeit, die Auslastung der Nodes im Cluster zu optimieren und damit alle Anwendungen zu jedem Zeitpunkt mit den notwendigen Ressourcen auszustatten.

Hohe Bandbreite

Dank der Link Aggregation nach IEEE 802.3ad ist es möglich, Netzwerkverbindungen zu bündeln und somit die Bandbreite der Cluster-Nodes zu erhöhen. Kostengünstige 1-GBit-Komponenten gewährleisten, dass das IT-Budget nicht strapaziert wird.

Einfache Bedienung

Die Handhabung der Collax-Lösung ist gewohnt einfach. Mit der zentralen Verwaltungsoberfläche des Collax Inter-V können Administratoren den Cluster überwachen und verwalten. Hier lassen sich alle virtuelle Maschinen im Cluster steuern und die benötigten Ressourcen bedarfsgerecht verteilen.

Systemumgebung

Collax Inter-V unterstützt standardmäßig 128 Prozessoren (max. 1.024) sowie bis zu 32 EB/VM Festplattenkapazität. Die Anzahl der virtuellen Maschinen und der virtuellen Switches ist nicht begrenzt. Pro virtueller Maschine kann der Anwender den virtuellen Speicher und die virtuelle Festplattenkapazität bis zum Hardware-Limit nutzen. Bis zu 16 virtuelle Netzwerkkarten und 16 virtuelle Prozessoren (vSMP), vier virtuelle Festplatten oder CD/DVD-Laufwerke sind möglich. Als Gastbetriebssysteme unterstützt Collax Inter-V Windows 7/Vista/XP/2000/2003/2008, Novell Suse Linux 9/10/11, RedHat 3/4/5, Ubuntu und viele mehr.

Preise und Verfügbarkeit

Collax Inter-V ist ab sofort verfügbar. Der Preis beträgt 195 Euro für ein Jahr und 495 Euro für drei Jahre jeweils exklusive Mehrwertsteuer. Collax V-Cube und Collax Inter-V stehen auch als Appliance (Komplettsystem inkl. Hardware) zur Verfügung. Weitere Informationen zum Thema Virtualisierung mit Lösungen von Collax finden Sie hier http://www.collax.com/produkte

Collax GmbH

Collax entwickelt maßgeschneiderte Server-Lösungen für kleine und mittelgroße Unternehmen. Auf allen Ebenen verbindet die Collax-Technologie unter dem Motto 'Simply Linux' die Stärken von Open Source mit einer einfachen Bedienbarkeit über eine grafische Benutzeroberfläche. Das Ergebnis sind kostengünstige, effiziente und skalierbare Server-Lösungen, die gänzlich ohne Entwickler-Know-how bedient werden können. Erste Wahl für KMU ist der Collax Platform Server mit Modulen für die Bereiche Storage, Archivierung, IT-Management & -Monitoring, Web- und Application-Server, Appliances, Netzwerk, Kommunikation, Security, Virtualisierung, Compliance, Green-IT und Backup&Restore. Die Bausteine lassen sich beliebig kombinieren, um präzise, bedarfsorientierte Lösungen zu schaffen. Abgerundet wird das Produktpotfolio mit den vorkonfigurierten Lösungen Collax Business Server, Collax Security Gateway und Collax Groupware Suite. Über das breite Angebot können IT-Anforderungen unternehmensgerecht und individualisiert umgesetzt werden. Der Hauptsitz des deutschen Unternehmens ist München.

Weitere Informationen finden Sie im Internet unter www.collax.com.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.