OpenOffice nach fünf Jahren weiter auf Wachstumskurs

(PresseBox) (Brisbane (CA)/München, ) CollabNet, Anbieter von SaaS (Software as a Service) on-demand Lösungen für die verteilte Softwareentwicklung und Provider von Collaboration Tools sowie der Infrastruktur für die OpenOffice.org Community, gibt zum fünften Jahrestag weiter steigende Benutzerzahlen für die Plattform bekannt. CollabNet ist seit der Geburtsstunde Betreiber der Plattform, die mittlerweile zu den erfolgreichsten Open Source Projekten überhaupt zählt. Inzwischen liegt die Anzahl der registrierten User bei 272.000 und monatlich werden über 10 Millionen Zugriffe auf die Site registriert.

Im Jahr 2000 hatte Sun Microsystems die Initiative gestartet, um die Open Source Gemeinde für die Weiterentwicklung des hauseigenen Produktes, einer Opens Source Version von Suns StarOffice™ zusammenzubringen und als führende internationale, mit allen wichtigen Plattformen kompatible Suite zu etablieren. Das OpenOffice.org Projekt stellt die notwendigen Ressourcen zur Verfügung, um diese Open Source Technologie der weltweiten Benutzergemeinde zugängig zu machen und zum freien Download anzubieten. CollabNet Enterprise Edition bildet dabei den zentralen Knotenpunkt für die Source Code Entwicklung. Darüber hinaus unterstützt CollabNet das Projekt seit Anbeginn mit strategischer Beratung und Training.

„Die fünfjährige Partnerschaft zwischen Sun und CollabNet ist ein Paradebeispiel für die Einzigartigkeit, die Open Source Communities auszeichnet“, sagt Louis Suarez-Potts, Community Manager von OpenOffice.org und Vorsitzender des OpenOffice.org Governing Council. “Die Entscheidung seitens Sun im Jahr 2000 Open Source auf diese Art und Weise in die Unternehmensstrategie einzubeziehen, wird als ein Wendepunkt in die Geschichte moderner Softwareentwicklung eingehen.”

Mit über 7,5 Mio. Zeilen Source Code beim ersten Release und heute über 10 Mio. Zeilen, ist OpenOffice.org das bislang größte single Release eines Open Source Code. Seit dem Start haben über 49 Mio. Downloads der Applikation stattgefunden, die mittlerweile in über 60 Sprachen zur Verfügung steht, von denen 45 auch unterstützt werden. Die OpenOffice.org Community hat hunderte Mailinglisten mit insgesamt 34.000 Abonnenten zur vereinfachten Kommunikation sowie über 100 Projekte mit noch mehr Subprojekten in Verwendung.

OpenOffice.org nutzt die CollabNet Umgebung auch zur Erstellung von Project Roadmaps, zur vereinfachten Kommunikation innerhalb des Projekts über technische Fragestellung, zur Problembeseitigung und zur Archivierung aller Projektaktivitäten. All das findet auf einer einzigen Plattform statt, wobei die CollabNet Lösung in die Archivierung nicht nur Code sondern auch nicht-technische Aktivitäten wie Marketingpläne mit aufnimmt. So haben Projektleiter eine bessere Einsicht in Aufgaben, die anderen am Projekt Beteiligten zufallen. Eine der innovativen und einzigartigen Möglichkeiten, die die CollabNet Umgebung bietet ist es, nicht nur Entwickler und End-user über das gleiche Tool einzubinden, sondern ebenso Projektmanager, CIOs und andere Führungsebenen. So kann auch die Business-Ebene im Unternehmen die zur Verfügung gestellten Informationen nutzen, um Upgrades oder Implementierungen für die OpenOffice.org Community entsprechend der individuellen Geschäftsziele vorzunehmen.

“Die Schaffung von Open Source Projekten und Communities wie Open Office.org hat die Art und Weise wie Software entwickelt wird, fundamental, hin zum Positiven, verändert”, sagt Brian Behlendorf, CTO von CollabNet. “Mehrere Millionen Entwickler und unzählige Unternehmen weltweit nutzen Open Source Communities, um Wettbewerbsvorteile zu gewinnen. Die CollabNet Umgebung steht hinter verschiedenen solcher Communities, von java.net über die eBay Community Codebase bis hin zum Subversion Open Source Projekt.”

Hintergrundinformationen zu OpenOffice.org

Das OpenOffice.org Projekt ist eine internationale Community bestehend aus Freiwilligen und Sponsoren einschließlich des Gründers und hauptsächlichen Mitwirkenden Sun Microsystems. OpenOffice.org entwickelt, unterstützt und fördert die Open Source Office Productivity Suite, OpenOffice.org. OpenOffice.org unterstützt vollständig das Open Document Format für Office Applications (OpenDocument) OASIS Standard und steht auf den wichtigsten Computerplattformen und in über 60 Sprachen zur Verfügung.

CollabNet

CollabNet, gegründet 1999 von Brian Behlendorf (früherer President der Apache Software Foundation) zusammen mit O'Reilly & Associates, ist Anbieter von on-demand, web-basierten Plattformen für geographisch verteilte Softwareentwicklung. CollabNet ermöglicht es Entwicklerteams, die auf verschiedene Standorte verteilt sind, Softwareprojekte, termin-, kosten- und qualitätsgerecht zu liefern. Mit CollabNet Lösungen können Entwicklerteams unabhängig von ihrem Standort innerhalb des Unternehmens zusammenarbeiten oder auch externe Geschäftspartner, Subunternehmer oder Offshore-Entwicklungsfirmen sicher integrieren. Kunden können so ihre Kosten senken und Beschränkungen vermeiden, wie LAN-basierte Entwicklungsplattformen sie aufweisen. CollabNet integriert Mitarbeiter, Projekt und Prozess durch automatisierte Kommunikation, Kooperation und Koordination.

Der Hauptsitz des Unternehmens befindet sich in Brisbane/Kalifornien und ist mit dem Entwicklungsstandort in Chennai/Indien per CollabNet Enterprise Edition verlinkt. In Europa ist CollabNet mit Vertrieb und Technik in Benelux, Deutschland und England vertreten.

Die CollabNet Infrastruktur nutzen Entwickler weltweit bei führenden Unternehmen wie Barclays Global Investors, Dresdner Kleinwort Wasserstein und Motorola.
www.collab.net

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.