Neuer Langzeittest für Solarmodule

Quelle: TÜV Rheinland

(PresseBox) (Hamburg, ) Der TÜV Rheinland hat eine neue Prüfmethode zur besseren Simulation langfristiger Betriebsbedingungen für Solarmodule entwickelt: Die umfassende Testsequenz prüft die Photovoltaik-Module über einen Zeitraum von neun Monaten und übersteigt dabei die Anforderungen der Normprüfungen zur Bauartzulassung nach DIN EN IEC 61215.
Durch das neue Testverfahren können Hersteller und Endnutzer die Qualität sowie die Leistungsfähigkeit der PV-Module besser einstufen.

Der Langzeittest besteht aus vier Teilkomponententests, die solche Umwelteinflüsse simulieren, die eine Minderung der Ertragsleistung hervorrufen könnten.

1.Feuchte-Wärme-Prüfung
2.Temperaturwechselprüfung
3.Feuchte-Frost-Prüfung
4.Bypass-Dioden-Test

Zudem wird die Komponente PLUS angeboten, die zusätzlich Plug-in-Tests wie UV-Bewitterung, Hot-Spot-Test sowie Hagel- und mechanische Belastungstests einschließt.

Nur eine begrenzte Anzahl an Produkten wird nach Aussage des TÜV Rheinland die strengen Prüfungskriterien erfüllen können. Die Prüfdauer ist im Vergleich zur oben genannten Normvorgabe teilweise mehr als doppelt so lang. Zudem erfolgt die Prüfung sequentiell, wobei die Leistungsminderung nach jeder Prüfphase gemessen wird. "Einige Modulhersteller haben bereits ihr Interesse an der neuen Prüfmethode bekundet. Die langfristigen Prüfungen vom TÜV Rheinland können nicht garantieren, dass die Produkte in 25 Jahren noch den perfekten Zustand wie beim Kauf aufweisen. Allerdings tragen die Tests dazu bei, dass die Hersteller das Verhalten ihrer Module nach einer langen Nutzungsdauer besser einschätzen können. Dies war bislang nur durch Lebenszyklusprüfungen unter realen Freilandbedingungen möglich", so Jörg Althaus, Solarexperte beim TÜV Rheinland.

Weltweit unterziehen sich etwa 80 Prozent der PV-Modulhersteller den Prüfverfahren des TÜV Rheinland, um eine Zertifizierung zu erhalten.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.