Clifford Chance berät Syndikat bei Refinanzierung der Kredite der HeidelbergCement Gruppe

(PresseBox) (Frankfurt am Main, ) Die internationale Anwaltssozietät Clifford Chance hat ein Syndikat von über 50 internationalen Banken, angeführt durch die vier mandatierten Lead Arranger und Bookrunner Commerzbank Aktiengesellschaft, Deutsche Bank AG, Nordea Bank AB (publ) und The Royal Bank of Scotland plc, bei der Refinanzierung der Kredite der HeidelbergCement Gruppe beraten. Die Kreditsumme beläuft sich auf 8,7 Milliarden Euro.

Zum Beratungsteam von Clifford Chance gehörten Partnerin Dr. Bettina Steinhauer und die Associates Cora Grannemann, Anne Crayen und Gabriel Siebert - alle Banking & Capital Markets, Frankfurt am Main. Weltweit waren 11 weitere Clifford Chance-Büros beteiligt.

Clifford Chance

Clifford Chance, eine der weltweit führenden Anwaltssozietäten, ist für ihre Mandanten mit 30 Büros in 21 Ländern tätig. Außerdem hat Clifford Chance eine "Best Friends"-Beziehung mit der indischen Anwaltssozietät AZB & Partners und eine Kooperation mit Al-Jadaan & Partners Law Firm, Saudi-Arabien, vereinbart. Mehr als 3.800 Rechtsberater sind in allen wesentlichen Wirtschaftszentren der Welt präsent.

In Deutschland ist Clifford Chance mit rund 420 Rechtsanwälten, Wirtschaftsprüfern, Steuerberatern und Solicitors in Düsseldorf, Frankfurt am Main und München vertreten.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.