Call Center World: Windows-Telefon zum Selbermachen

Softphone mit individueller Oberfläche / Telefonie in bestehende Programme zu integrieren

(PresseBox) (Bad Homburg, ) Zur Call Center World in Berlin stellt Clarity ein Werkzeug vor, mit dem sich individuelle Windows-Oberflächen für Telefonanwendung gestalten lassen. In wenigen Minuten können Benutzer ein Programm erstellen, mit dem sie aus Windows heraus wählen, Anrufe annehmen, verbinden oder weiterleiten können. Dabei wird über den PC entweder ein Telefonapparat fernbedient, oder der Rechner wird – mit einem entsprechenden Headset – selbst zum Telefon („Softphone“).

Das Werkzeug namens GDI (General Development Interface) basiert auf der Windows-Technologie ActiveX. Für Linux steht eine Java-basierte Version zur Verfügung. Clarity liefert eine Standard-Oberfläche, die bereits die wichtigsten Telefonfunktionen bereitstellt und die mit zwei Zeilen Code aufgerufen werden kann. Diese Oberfläche kann dann individuell angepasst und um weitere Funktionen wie Telefonkonferenzen erweitert werden. Das Windows-Programm auf den Arbeitsplatz-Rechnern kommuniziert mit dem Clarity Communication Center, eine softwarebasierte Telefon-Komplettlösung, die auf handelsüblichen Servern läuft.

Als Vorteil dieser Lösung nennt Clarity Schnelligkeit und Flexibilität. Dank der einfachen Implementierung seien auch komplexe kundenspezifische Anwendungen innerhalb kürzester Zeit zu realisieren. Über Kenntnisse in Visual Basic oder C++ hinaus bräuchte man dafür kein Spezialwissen, so Clarity. Zudem können Telefon-Funktionen einfach in bestehende – selbst entwickelte oder gekaufte – Programme wie CRM-Systeme oder Call-Center-Software eingebaut werden. Zielgruppe sind Call Center, Hotlines oder Unternehmen, bei denen Telefonprozesse eine große Rolle spielen, wie zum Beispiel Versandhäuser.

Der Call-Center-Dienstleister exciting communication GmbH mit Sitz in Dreieich hat bereits Erfahrungen mit dem GDI gesammelt. Die Programmierer von Exciting haben mit GDI einen Predictive Dialer in die bestehende Call-Center-Software integriert. Zeitaufwand: wenige Tage. Nach Angaben von Clarity hätte eine solche Programmierung mit herkömmlichen Schnittstellen mehrere Wochen gedauert.

„Durch GDI können Telefonanwendungen überall dort integriert werden, wo sie gebraucht werden, und in welchem Umfang sie gebraucht werden“, sagt Clarity-Vorstandsvorsitzender Christoph Pfeiffer. Dadurch lasse sich die Telefonie nahtlos in sämtliche Geschäftsprozesse einpassen.

Jörg Weidmann, Geschäftsführer der exciting communication GmbH, sagt: „Durch das Clarity-GDI konnten wir die Telefonfunktionen selber in unsere eigenen Oberflächen einpassen. Diese Flexibilität ist für uns ein entscheidendes Kriterium bei der Entscheidung für eine Telefonie-Lösung.“


Clarity auf der Call Center World: Halle 1, Stand D9a

Clarity AG

Die Clarity AG bietet Komfort-Telefonie, Telefonie-Ergänzung und Telefonie-Automatisierung - von der Telefonanlage bis zum Sprachdialogsystem - als integrierte Kommunikationslösung, das Clarity Communication Center, an. Das Clarity Communication Center dient der Verbesserung des telefonischen Kundenservices. Zu den Clarity-Kunden zählen Unternehmen und Call Center in sieben Ländern, darunter Indien und China, die auf Tausenden von Kanälen monatlich mehrere Millionen Gespräche abwickeln. Das Unternehmen mit Sitz in Bad Homburg bei Frankfurt am Main wurde im Jahr 2000 gegründet, beschäftigt 90 Mitarbeiter und ist 2002, 2003, 2004 und 2005 beim Unternehmerwettbewerb "Entrepreneur des Jahres" ausgezeichnet worden. Zudem gewann Clarity den "National Leadership Award" des Economic Forum Deutschland, den Unternehmerpreis "Innovativer Mittelstand" der Volksbanken und Raiffeisenbanken sowie den Systems Innovation Area Award.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.