Bundestagsabgeordnete Kristina Köhler aktiviert ihre ec-Karte als CityCard Wiesbaden zugunsten der AIDS-Hilfe

AIDS-Hilfe neuer Prämienpartner der CityCard Wiesbaden / Kristina Köhler fordert Bevölkerung zum Mitmachen bei der CityCard auf

(PresseBox) (Wiesbaden, ) Die Wiesbadener Bundestagsabgeordnete Kristina Köhler hat im Rahmen der 18. Ballnacht der AIDS-Hilfe im Kurhaus der Hessischen Landeshauptstadt als erste prominente Frau die CityCard Wiesbaden entgegen genommen. Die Übergabe erfolgte vor mehr als 2.500 Gästen durch den CityCard-Geschäftsführer Mathias Jahn. Kristina Köhler ließ ihre persönliche ec-Karte aktivieren, so dass sie ab sofort beim Bezahlen mit der Karte Sammelpunkte - in Anlehnung an das Wiesbadener Stadtwappen "Lilien" genannt - gutgeschrieben erhält. Die Bundestagsabgeordnete und Schirmherrin der Ballnacht sammelt allerdings nicht für sich selbst, sondern verschenkt ihre "Lilien" an die AIDS-Hilfe Wiesbaden. Erst am Vortag war die AIDS-Hilfe als Prämienpartner dem Bonusprogramm der Wiesbadener Stadtkarte beigetreten.

Im Kurhaus rief Kristina Köhler die Gäste sowie alle Einwohner Wiesbadens dazu auf, ihre ec-Karten ebenfalls als CityCard zu aktivieren und die "Lilien" gemeinnützigen Zwecken zukommen zu lassen. Neben der AIDS-Hilfe kann man seine Sammelpunkte auch dem Kinderhospiz Bärenherz, dem Burgverein Frauenstein, den Clown-Doktoren, der Dacho Dachorganisation Wiesbadener Karneval und weiteren Karnevalsvereinen (die Roten Herolde, die Spinner), der Wiesbaden Stiftung, der Interessensgemeinschaft für Behinderte, der Familienbetreuung Känguru, dem Kulturverein Schloss Freudenberg, dem Tierschutzverein sowie der Opfer- und Zeugenhilfe übertragen. Für die Bevölkerung ist die Aktivierung der ec-Karte als CityCard wie auch das Sammeln der "Lilien" kostenfrei. Daher ist für die Vereine ein besonders hohes Spendenvolumen zu erwarten, da die Bürgerinnen und Bürger die Spendengelder nicht aus dem eigenen Portmonee nehmen müssen, sondern einfach ihre "Lilien" für einen guten Zweck weiterreichen.

Die vom Wiesbadener Stadtkämmerer Dr. Helmut Müller initiierte CityCard Wiesbaden gilt als die erfolgsreichste Initiative für den Start einer Stadtkarte in Deutschland. Gut zwei Wochen nach der Vorstellung der CityCard durch den Wiesbadener Oberbürgermeister Hildebrand Diehl hat die Karte bereits mehr als 2000 aktive Anmeldungen durch die Bürgerinnen und Bürger zu verzeichnen. Rund 180.000 Wiesbadener haben die neue Stadtkarte schon im Portmonee - es ist jede ec-Karte. Diese muss lediglich noch im Internet (www.citycard-wiesbaden.de), im Rathaus oder in den Geschäften der Landeshauptstadt aktiviert werden, um als CityCard einsetzbar zu sein. Wer seine ec-Karte kostenlos aktiviert, erhält mit jeder ec-Kartenzahlung "Lilien", die er bei den Geschäften, Restaurants und Handwerksbetrieben in Wiesbaden in kostenlose Prämien umtauschen oder gemeinnützigen Zwecken zukommen lassen kann. Zugleich erhält man ebenfalls kostenlos einen CityKey als Schlüsselanhänger. Wer ihn vorzeigt, erhält Vorteile wie beispielsweise 30 Prozent ermäßigten Eintritt im Kulturzentrum Schlachthof, kostenlosen Sonntags-Eintritt in die Wiesbadener Spielbank, 2-zu-1-Glühwein auf dem Sternschnuppenmarkt (zwei Glühwein trinken, aber nur einmal bezahlen) und vieles mehr.

Weitere Informationen: CityCard Wiesbaden, Tel* 0180-5018580, Fax* 0180-50018590,
E-Mail: info@citycard-wiesbaden.de, Web: www.citycard-wiesbaden.de
* Ein Anruf kostet 12 Cent/Minute aus dem deutschen Festnetz.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.